Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Alle Fragen zu den Spielregeln von Arkham Horror.
Ra1d
Magier
Beiträge: 70
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 21:23

Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Ra1d »

Hi,

Habe mir nun Arkham Horror mit dem schwarzen Pharao als erste Erweiterung gekauft und dabei sind mir VOR der ersten Runde, die in ein paar Tagen wohl stattfinden wird, ein paar Fragen aufgekommen, die ich so nicht sicher im Regelwerk beantworten konnte. Vllt. könnt ihr mir helfen, auch wenn es vllt. für Erfahrene eher banal sein mag.

1. Gewinnen durch versiegeln aller Tore: Müssen hie ALLE Ermittler zusammen oder einzeln mind. so viele Tormarker haben wie die Spieleranzahl, also angenommen 3 Spieler, insg. 3 Marker oder insg. 9 Marker, 3 für jeden Ermittler?

2. aufgehalten: bedeutet dies, dass lediglich nicht bewegt werden kann, dennoch aber die Begegnungen-Phasen stattfinden, oder bedeutet dies, dass ein kompletter Zug bzw Runde (ist das das selbe?) ausgesetzt wird? Oder ist dies abh. vom Ort? Aufgehalten im Gefängnis oder in Zeit und Raum beinhaltet ja gar keine Option für Begegnungen mehr, aber wohl an anderen Standorten, daher die Frage.

3. ist es richtig, dass, wenn man aus einer anderen Dimension zurückkehrt, das Tor nicht schließen konnte, in der darauffolgenden Runde dann den Monstern entweichen oder sie bekämpfen muss und danach in Arkham-Phase das Tor verschließen kann? Für wielange ist das möglich? Solange ich auf dem Feld bleibe?

4. Bedeutet, dass man nur einmal pro Runde/Zug eine Standortfähigkeit benutzen zu dürfen, dass jeder Ermittler, der dort ist, dies nur einmal pro Runde in der Arkham Phase darf, oder dass nur ein Ermittler pro Runde die Fähigkeit nur einmal nutzen darf....also kurzum jeder darf einmal oder nur ein Ermittler pro Runde? Gleiches für die Exponatsbegegnung?

5. Weiterhin für Exponatsbegnung, was ist, wenn 2 auf das Feld mit dem Uralten Marker rücken? Haben dann beide eine Exponatsbegegnung oder nur einer? Hier halt wieder die Frage einer Runde, es darf nur einer pro Runde, aber gilt das insgesamt oder nur für den jeweiligen Ermittler? Und dürfen die danach an den Ort gekommenen Ermittler, die dann keine Exponatsbegegnung haben die Ortsfähigkeit benutzen??

Vielen Dank schonmal und hoffe ihr könnt mir helfen.

Ciao

S
ANR 4 Life! Hack the Planet!
(DM 2013 - 3rd, 2014 - 8th)
Benutzeravatar
Parzival
Späher
Beiträge: 22
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 18:05

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Parzival »

Hi, und willkommen im Forum!

Zu 1: (Regeln Seite 12) Ich denk du beziehst dich auf "A"-Die Tore verschließen.
Angenommen ihr seid 4 Ermittler, wenn irgend ein Ermittler das Letzte Tor auf dem Spielfeld schließt,
kontrolliert Ihr, ob ihr 4 oder mehr Tormarker in eurem aktuellen Besitz habt. (Arkham ist Kooperativ, also zählt euren Kram ruhig zusammen.)
(Tormarker die ihr irgendwann früher ausgegeben habt zählen nicht, aber das gerade geschlossene Tor zählt mit)

Zu 2: (Regeln Seite 8 und 16) Der Ermittler hat nur keine Bewegung. Aber Begegnungen kann er schon haben.
(Jedenfalls sagen die Regeln nichts dagegen...glaub ich :? )
Beim Gefängnis und in Zeit und Raum gelten die Regeln wie auf Seite 16 beschrieben.

Zu 3: (Regeln Seite 16 und 17) Ist richtig, solange du einen "Erforscht" Marker unterm Ar*** hast, kannst du jede Runde neu versuchen.
Monstern mußt du dann natürlich ausweichen, oder sie weich klopfen...

Zu 4: (Regeln Seite 8) Jeder Ermittler kann seinem Standort einmal begegnen.(Ausnahmen sind Monster auf dem Standort etc.)
Wenn jetzt 2 Ermittler im Kaufhaus sind, können auch beide dort einkaufen. Jeder in seiner eigenen Begegnungphase natürlich. Ein Standort ist also nicht
"verbraucht" nur weil ein Ermittler schon vor dir da war.

Zu 5: (Regeln Seite 8 und Pharao unter Marker des uralten Flüsterns)
Ist genauso wie bei Nr.4 - Wenn zwei oder mehr Ermittler auf dem Marker/Standort stehen, kriegt auch jeder was.
Den Rest der Frage versteh ich nicht so richtig... Kommt ein Ermittler auf das Feld nachdem sich der Marker bewgt hat (also weg ist) gibts nur
noch die normale Begegnung. Spielt ihr das mit den Phasen richtig?

Phase 1: Unterhalt - Jeder Ermittler macht erstmal was auf Seite 5 und 6 beschrieben ist. Beginnend mit dem ersten Spieler bis zum letzten.
Phase 2: Bewegung - Jeder Ermittler macht seine Bewegung, wieder ist der Erste dran, dann der nächste, e z trara...
Phase 3: Begegnung in Arkham- Jeder Ermittler (ausser denen in anderen Welten) hat ne Begegnung (Standort/Tor etc.)
Phase 4: Begegnungen in der anderen Welt - Jeder Ermittler in einer Anderen Welt hat eine Begegnung.
Phase 5: Mythos - Karte ziehen und abhandeln.

So, ich hoffe ich habs nicht allzu schräg erklärt, ansonsten einfach mal die Such Funktion dieses Forums bemühen. ;)

Ach, und ob ich mit meinen Ausführungen wirklich richtig lieg, seh ich wenn das Licht angeht, oder mich einer der Regelcracks
freundlicherweise zurecht stutzt. :)
Ra1d
Magier
Beiträge: 70
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 21:23

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Ra1d »

Also in Pharao steht maximal ein Ermittler kann pro RUNDE eine Exponatsbegegnung haben, daher die Frage was eine Runde ist. Für mich heißt das, dass nur einer im kompletten Spielzug dort eine Begegnung haben darf, sei denn ein Tor steht drauf...dann nicht...daher auch die Frage, ob es sich mit den Standortfähigkeiten nicht genauso verhält...nur einmal pro Runde die Fähigkeit zu nutzen, dies steht auch so in den Errata auf der Homepage vom Spieleverlag. Also heißt einmal pro Runde bei den beiden Gegebenheiten nur ein Ermittler während der gesamten Runde (sprich alle Phasen für alle Ermittler durch, wobei nur einer sie benutzen kann) oder?
ANR 4 Life! Hack the Planet!
(DM 2013 - 3rd, 2014 - 8th)
Benutzeravatar
Parzival
Späher
Beiträge: 22
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 18:05

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Parzival »

steht auch so in den Errata auf der Homepage
meinst du das? -

Standortfähigkeiten
Q: Warum sollte ein Ermittler eigentlich nicht einfach im
Raritätenladen stehenbleiben und alle vier Älteren Zeichen
kaufen?
A: 1. Die Standortfähigkeit kann nur 1x pro Runde benutzen
werden
Das gilt mE eben nur für den Ermittler der grade dran ist, damit er nicht in einer Runde
den Laden leerkauft. Der nächste Ermittler kann normal da einkaufen.
Wie das beim Pharao aussieht kann ich hier nicht nachgucken. (Arbeit), allerdings war mir gestern in
der Anleitung nur die Passage mit: " Ermittler haben ganz normal eine Begegnug mit dem Marker" ins Auge gesprungen.
Wenns explizit so dort steht, das Exponate nur einmal in der Runde von einem Ermittler gezogen werden dürfen, wirds stimmen. :D

Achso: Eine Runde sind alle 5 Phasen zusammen.

Greetz, Tom
Benutzeravatar
henk
Krieger
Beiträge: 48
Registriert: Do 6. Jan 2011, 03:43

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von henk »

moin,

zu den standortfähigkeiten:
Grundregeln, Seite 8 hat geschrieben:
Spezielle Fähigkeiten der Standorte
Einige Standorte auf dem Spielbrett besitzen spezielle Fähigkeiten.
Wenn ein Ermittler einen solchen Standort betritt, kann
der Spieler diese spezielle Fähigkeit ausführen statt eine Begegnung
hier zu haben. Wenn es ein offenes Tor an dem Standort
gibt, kann der Spieler die spezielle Fähigkeit des Standortes
nicht nutzen.
in den grundreglen steht nirgends, dass die spezielle standortfähigkeit insgesamt nur einmal pro runde absolviert werden kann. sie kann jedoch nur einmal pro runde pro ermittler absolviert werden, was sich aus der tatsache ergibt, dass ermittler jeweils grundsätzlich nur eine begegnung pro runde haben. die zitierte errata/faq stelle dürfte sich eher auf den letzten punkt beziehen und dabei lediglich etwas ungeschickt formuliert sein. (da müsste sinnvoller nen "1x pro runde pro ermittler" stehen)

was den fall für die exponatbegegnungen angeht, so scheint dies jedoch so zu sein, wie von dir geschrieben. in den regeln steht explizit (in fett, zumindest in der englischen :)), dass nicht mehr als ein ermittler in einer einzelnen runde ne exponatsbegegnung haben darf.
Benutzeravatar
Mantorok
Erzmagier
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 11:57

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Mantorok »

Hey ho,

meine Vorsprecher haben ja im Wesentlichen schon alles abgefrühstückt.

Zu Frage 2 kann ich allerdings noch mal deutlich bestätigen, dass ein aufgehaltener Ermittler auf jeden Fall noch eine Begegnung hat (kein Kann, sondern ein Muss). Die Ausnahme gilt hier für´s Gefängnis sowie Verloren in Zeit und Raum wie von Parzival beschrieben.

Zu Frage 3 möchte ich noch hinzufügen, auch wenn du nicht explizit danach gefragt hast: Wenn du aus einer anderen Welt wiederkehrst, KANNST du noch in der gleichen Runde sofort ein/mehrere Monster bekämpfen. Du musst es allerdings noch nicht sofort. Erst in der nächsten Runde in der Bewegungsphase MUSST du dich mit den Monstern auseinander setzen - erst danach folgt die Begegnungsphase, in der du das Tor schliessen kannst.
Und noch ein Hinweis dazu: Wenn ein Tormarker auf einem Feld liegt, gibt es dort neben wegbewegen nur die Möglichkeit das Tor zu schliessen/versiegeln ODER nichts zu tun. Man kann daher eben auch aus strategischen Gründen einfach nur warten (z.B. wenn man parallel mehrere Tore zur gleichen Zeit schliessen möchte).

Zu Frage 5 (bezogen auf die Regeln zum neuen Pharaoh, bei dem alten gab es das noch nicht) kann ich ebenfalls bestätigen, dass in einer Spielrunde nur EIN Ermittler eine Exponatsbegegnung hat. Das ist ein Sonderfall zur üblichen Standortbegegnungsregel. Somit kommt also nur der erste Spieler in der Reihenfolge zum Zug, der zweite Spieler auf dem gleichen Feld hat dann die normale Begegnung auf dem Standort.
Benutzeravatar
henk
Krieger
Beiträge: 48
Registriert: Do 6. Jan 2011, 03:43

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von henk »

Mantorok hat geschrieben:... Wenn du aus einer anderen Welt wiederkehrst, KANNST du noch in der gleichen Runde sofort ein/mehrere Monster bekämpfen. Du musst es allerdings noch nicht sofort. ...
huch, woher hast du denn diese regel?

die bewegung ist strikt in die beiden varianten "bewegung in arkham" und "bewegung in anderen welten" aufgeteilt. (grundregeln, seite 6+8) nur in ersterer kommt es zu ausweichen/kampf/hinweismarker. kehrt man aber aus einer anderen welt zurück, so passiert dies in "bewegung in anderen welten". die erste möglichkeit die monster regulär zu bekämpfen ist somit die folgende runde in der "bewegung in arkham"-phase.

oder hab ich nu irgendwie nen faq oder so übersehen? :-)
Ra1d
Magier
Beiträge: 70
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 21:23

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Ra1d »

Eine Frage ist mir gerade noch gekommen und zwar, wie funktioniert das genau mit den Hinweismarkern, wenn ich zB gegen ein Monster kämpfe. Angenommen ich werfe bei einer Kampfstufe von -2 und meinem kumulierten Wert von dann noch 4 Würfeln und einer Widerstandsfähigkeit von 2: 5,3,4,3, das wäre ein Erfolg, 2 brauche ich aber. Kann ich nun Hinweismarker ausgeben, bsp. 2 um 2 Würfel erneut zu werfen BEVOR ich den Kampfschaden erleide?? Ja, oder? Wahrscheinlich doofe Frage, aber so ganz klar steht das nirgends, oder hab ich das überlesen?

Und nochwas: falls keine Elder Signs auftauchen, ist es richtig, dass zb bei Yog-Sothoth insg. 12 Runden gespielt werden, wenn es nicht durch Versiegeln möglich war ein neues Tor zu verhindern,als alle Tore tatsächlich erschienen, die gezogen wurden durch Mythos-Karten? Und auch während Begegnungen in anderen Welten darf ich die Monster behalten als Trophäen, oder?
Zuletzt geändert von Ra1d am Di 9. Aug 2011, 14:06, insgesamt 2-mal geändert.
ANR 4 Life! Hack the Planet!
(DM 2013 - 3rd, 2014 - 8th)
Benutzeravatar
henk
Krieger
Beiträge: 48
Registriert: Do 6. Jan 2011, 03:43

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von henk »

grundsätzlich richtig, aber im endeffekt sogar noch ne spur spielerfreundlicher.

wenn du für eine fertigkeitsprobe (z.b. wie du meintest für nen kampf) würfelst, kannst du dir das wurfergebnis anschauen und dann je nach bedarf *zusätzliche* würfel *hinzukaufen*. dies kannst du auch würfel für würfel machen. also erst einen und dann nocheinen, falls das ergebnis immernoch nicht passt. (dies gilt für alle fertigkeitsproben; grundregeln seite 13)

und ja: das passiert alles *bevor* die probe als *abgelegt* gilt. also auch vor dem eventuell auftretenden kampfschaden. (das ergibt sich implizit aus dem beispiel auf seite 13, wenn auch für eine andere probe)
Antworten

Zurück zu „Arkham Horror - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast