[Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbefehl

Alle Fragen zu den Spielregeln von Der Eiserne Thron.
Antworten
s.schopf
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Mai 2011, 11:20

[Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbefehl

Beitrag von s.schopf » Do 5. Mai 2011, 11:29

Hallo Leute,

ich poste heute zum ersten mal überhaupt in ein Forum. Darum bitte ich zu entschuldigen, falls ich grobe Fehler mache. Meine Freunde und ich sind große Fans von "Der Eiserne Thron" und haben gestern mal wieder "Sturm der Schwerter" gespielt. Dabei sind uns zwei DInge nicht ganz klar gewesen:
- Die Hauskarte Stannis Baratheon besagt, dass man die Eisenthronspielmarke vom Gegner erhält. Tauscht man mit diesem dann auch den Platz auf dem Einflußpfad?
- Wenn man einen Spezialfackelbefehl (doppelte Fackel) nutzt um einen Helden zu aktivieren kann man dann auch noch die "zweite Fackel" nutzen um einen Überfall durchzuführen oder umgekehrt?

Wär wirklich spitze wenn mir/ uns jemand weiterhelfen kann.

Viele liebe Grüße

Sven

Benutzeravatar
Machiavelli101
Magier
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 11:55

Re: [Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbef

Beitrag von Machiavelli101 » Do 5. Mai 2011, 12:46

Hallo,
Willkommen in dem Forum.
Zu deinen Fragen:
1. Ja man tauscht ebenfalls den Platz auf dem Einflusspfad. (Ziemlich fies, wenn man diese Karte nach einer Bietrunde ausspielt;-))
2.Ja, auch wenn ich das Regelheft im Moment nicht parat habe, haben wir es auch so gehandhabt. Sonst ist so ein Doppelbefehl ziemlich sinnlos, wenn man diesen nicht 2mal aktivieren kann.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Viele Grüße

s.schopf
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Mai 2011, 11:20

Re: [Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbef

Beitrag von s.schopf » Do 5. Mai 2011, 18:22

Hallo,

vielen Dank für deine Antworten. Daraus ergeben sich dann aber noch mal Fragen:
- wenn man den Einflußpfad tauscht, wer ist denn dann als nächsten dran, wenn der mit dem Eisenthron angreift und ihn verliert. Dann wäre er ja in der selben Runde noch mal dran und der der den Eisenthron erhält würde in der ersten Runde übersprungen werden. Wie sicher bist du dir denn, dass man auch den Platz tauscht?
- Sinnlos ist der doppelbefehl zwar schon, wenn man ihn zur Aktivierung nimmt, man kann ihn ja aber auch doppelt normal benuzten. Mein Problem damit ist, dass die Fackelhelden dann noch mal aufgebessert werden, weil einem z.B. ein +1 Angriffsbefehl oder der Kronenbefehl nichts nützt, wenn man ihn zur Aktivierung von Helden benutzt.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Machiavelli101
Magier
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 11:55

Re: [Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbef

Beitrag von Machiavelli101 » Fr 6. Mai 2011, 13:08

Hallo,
ja man tauscht den Platz, da bin ich mir ziemlich sicher. Nun ja, zwar wäre der Verlierer zwar nochmal dran, aber der Preis ist eben der Verlust des Eisernen Throns. Das kann ganz schön schwer wiegen.
Außerdem: Wenn ich z.B. den letzten Platz auf der Eiserne Thron Leiste besitze und habe z.B. drei Aktivierungsmarker liegen, bin ich drei mal als letztes dran. Wenn ich z.B. bei meinem zweiten Kampf die Stannis-Karte ausspiele, bin ich zwar de jure auf dem ersten Platz (bei Erfolg), aber dadurch dass die Reihenfolge bestehen bleibt und eins weiter rückt bleibe ich de facto immer noch letzter. So kommt der Eiserne Thron für mich erst nach Abschluss der Bewegungsphase wirklich zum tragen. (Hoffe das Beispiel ist verständlich?)
Ergo es ändert sich nichts daran. Wenn du drei Aktivierungsmarker gelegt hast, werden auch drei Aktivierungsmarker ausgespielt. Mit Ausnahme man verliert in einem Verteidigungskrieg natürlich Gebiete, auf denen Aktivierungsmarker liegen. Daher sollte es gut überlegt sein, wann die Karte ausgespielt werden soll.

Zum Fackelbefehl muss ich genauer Nachfragen: Meinst du der Fackelbefehl liegt auf deinem Gebiet, wo sich dein Anführer aufhält, oder meinst du, dass ein benachbartes Gebiet einen Fackelbefehl hat und man aktiviert damit "grenzüberschreitend" den Anführer?
Zur ersten Annahme: Wenn Fackelsymbol und Anführer auf einem Gebiet liegen, kann kein weiterer Marker gelegt werden, es sei denn dem Gebiet selbst ist ein Kronen/Fasssymbol zugeordnet. Um diese Krone/Fass nicht zu verlieren bieten sich zwei Möglichkeiten an. Entweder man legt bei verlassen des Gebiets einen Marker aus seinem Haushaltspool hin, oder man splittet seine Armee und lässt einen Truppenteil zurück.

Zur zweiten Annahme: Dies ist meiner Meinung nach nicht zulässig. Sobald der Fackelbefehl die Grenzen überschreitet wird er zu einem reinen Überfallbefehl und damit kann man nur Unterstützungs-, Feuer- und Kronensymbole rauben, aber keine Anführer aktivieren.

Viele Grüße

s.schopf
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Mai 2011, 11:20

Re: [Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbef

Beitrag von s.schopf » Fr 6. Mai 2011, 13:55

Hallo,

aber wenn ich zweiter bin und den Eisenthorn bekommen sollte, wäre der andere Spieler direkt wieder dran, demnach also zwei mal hintereinander. An der Gesamtanzahl der ausgeführten Befehle ändert sich nichts, dass sehe ich ein.

Beim Fackelbefehl meine ich schon, wenn er da liegt wo auch der Anführer ist. Mir meinem Satz:
"Mein Problem damit ist, dass die Fackelhelden dann noch mal aufgebessert werden, weil einem z.B. ein +1 Angriffsbefehl oder der Kronenbefehl nichts nützt, wenn man ihn zur Aktivierung von Helden benutzt."
meinte ich, dass andere Helden, die mit einem Angriffsbefehl aktiviert werden keine Vorteile durch einen +1 Angriffsbefehl, der zur Aktivierung genutzt wird, haben, die Helden, die mit Fackeln aktiviert werden aber schon, dadurch, dass ich die zweite Fackel noch normal nutzen kann. Damit werden dann meiner Meinung nach die Helden, die mit Fackeln aktiviert werden, gegenüber den anderen aufgewertet.

Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar
Machiavelli101
Magier
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 11:55

Re: [Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbef

Beitrag von Machiavelli101 » Sa 7. Mai 2011, 12:28

Hallo,

das mit der Karte wird jetzt wohl taktischer Natur. Sicherlich hast du recht, dass es unklug wäre diese Karte einzusetzen, wenn man selbst auf dem zweiten Platz sitzt. In unserer Spielrunde wird diese meistens nach der ersten Bieterrunde eingesetzt. Dadurch können Tokens beim bieten auf den Eisernen Thron gespart werden. Zweitens kann die Karte auch als Drohkulisse genutzt werden. Voraussetzung dabei ist, dass die Mitspieler die Karten kennen. Dann überlegt man sich ganz genau, Kämpfe die wahrscheinlich knapp werden, gegen Baratheon zu planen.

Zu der Fackelsache.
Endlich habe ich dein Anliegen verstanden :D
Ja sicherlich ist es dann ein Vorteil für denjenigen der ein Feuer-Held hat. Allerdings kann sich der Gegner ja darauf einstellen und die entsprechenden Marker hinlegen.
Dagegen kann man folgend vorgehen.
Bin ich vor dem Fackel-Held auf dem Eisernen Thron, lege ich einfach ein Überfallmarker und sofort ist seine tolle Armee für die Runde zur Bewegungslosigkeit verdammt.
Außerdem kann ich ja ausrechnen, dass die Armee dann einen +o Bewegungsbefehl hat. Denn das Symbol unter den Fackelheld ist m.M.n. immer ein Markersymbol. Dann lege ich z.B. einfach ein Verteidigungsmarker, der durch ein Überfallmarker nicht geklaut werden kann und kann dadurch das Gebiet sichern, bei passenden Karten vorausgesetzt.

Zu deinem Einwand, dass die Fackel-Helden den anderen bevorzugt werden.
Ich persönlich finde, dass diese Helden nur für Überfallartige Kämpfe zu gebrauchen sind. Dies führt immer zu hektischen Reaktion von Anderen, die sich fast immer negativ auswirken, da sich die Gegner dann zusammen schließen. Oder man sprengt zu weit vor und kann dann in die Zange genommen werden. Am Anfang des Spiels ist das sicherlich nicht schlecht um wichtige Gebiete zu erobern. (Welche Helden haben nochmal das Fackel-Symbol? Mir fällt im Moment nur der Söldner-Held aus dem Hause Arryn ein). Ich würde diese Helden nur in größter Not, oder wenn sich eine große Chance ergibt einsetzen.
Ich bevorzuge z.B. die Lannister Helden. Durch das Kronensymbol kann man viel besser drohen, weil man als Letztes die Armee bewegen kann (Vor Fackeln natürlich schützen ;) ) und man zwingt damit den Gegner behutsamer vorzugehen.

s.schopf
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Mai 2011, 11:20

Re: [Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbef

Beitrag von s.schopf » So 8. Mai 2011, 19:40

Moin,

verstehe ich das richtig, dass ihr das so spielt, dass der Kartentext nur im Falle eines Sieges gilt? Weil auf anderen Karten dann ja immer steht: "Falls sie den Kampf gewinnen..." und auf dieser steht soetwas nicht.

Beste Grüße

Sven

Benutzeravatar
Machiavelli101
Magier
Beiträge: 97
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 11:55

Re: [Sturm der Schwerter] Stannis B. und doppelter Fackelbef

Beitrag von Machiavelli101 » So 15. Mai 2011, 23:24

Hallo,

sorry mein Fehler, du hattest Recht, der Kartentext kommt auf jeden Fall zum Einsatz. Hatte da irgendwas mit Sieg in Erinnerung. Liegt wohl daran, dass es eine sehr starke Karte ist (4er).

Antworten

Zurück zu „Der Eiserne Thron 1st / 2nd Edition - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste