Kartenpool mixen

Kombos, Strategien, mutige Spinnerein ... alles was zu einem spannenden und spaßigen Deckbau für das Arkham Horror LCG gehört, kann hier rein.
Antworten
FalcoBaa
Späher
Beiträge: 24
Registriert: So 8. Sep 2019, 14:17
Wohnort: Potsdam

Kartenpool mixen

Beitrag von FalcoBaa » Mo 9. Sep 2019, 22:57

Nabbend an alle Ermittler :D

Wie handhabt ihr das generelle Mixen des Kartenpools zum Deckbau?

Ich habe nämlich grade folgende (Anfänger)Herausforderung:

Ich besitze: 1 Coreset,
die Hauptbox Dunwich (MP Miscatonic und Express kommen Mittwoch an)
und (Abspracheproblem mit der lieben Frau :mrgreen: ) die Hauptbox Carcosa inkl. 1. MP Carcosa

Wenn ich jetzt noch mal neu beginnen würde mit dem Grundspiel.. Werft ihr alle vorhandenen Karten zum Deckbau zusammen? Bzw. ist es unproblematisch ALLE vorhandenen Erweiterungen zu mixen oder kommen soch Karten in die Quere?

Generell ist mir klar, dass man zum Beispiel Core und Dunwich mixen kann etc.

Mich interessiert auch ob ich mit dem oben erwähnten Pool bereits jedwede Kombi an Ermittlern bauen kann oder noch zuwenig vorhanden ist. Wenn nicht: Wieviele Erweiterungen inklusive deren Mysterypacks reichen dafür?

Edit: Auch wenn es eine blutige Anfängerfrage ist.. Hab fmgrade mal in die Leitfäden der Carcosa und Dunwich gesehen, dass in verschiedenen Kampagnen auch Begegnungskarten des Coresets etc. reinkommen? Gegner zum Beispiel?

Heißt das, man kann die generell alle in einem (sortierten Pool aufbewahren und nicht nur in deren eigenen Boxen?
Arkham Horror LCG, Gloomhaven, Mage Knight, Scythe, Istanbul, Exploding Kittens, Arkham Horror Bg 2..Edition, Dungeon Crawler aus Leidenschaft das Leiden schafft

Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 166
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: Kartenpool mixen

Beitrag von Yola » Mo 9. Sep 2019, 23:36

Die Ermittlerkarten sind unabhänging von den erweiterungen. Die Ermittlerkarten wurden irgendwann mal erstellt und dann rein zufällig auf die erweiterungen und die einzelnen Mythospacks verteilt, zumindest ist das wohl soüblich das hat mal irgendwer hier erwähnt.

Vieleicht hat sich das auch immer nur auf ein zyklus bezogen keine ahnung.

Aber das ist ja das schöne an dem spiel du kannst jedes szenario aktuell 52 mal * x durchspielen (Pro Ermittler, pro Ende) und gut ist^^. UInd dann kommen ja noch mehr ermittler und so hachja das ist ein Spaß.

und gerade beim Grundset ist ja zum beispiel die Oronge ermittlerin auf neue Karten angewiesen, dieviel mit Büchern arbeitet möchte von welchen es im grundspiel gerade mal 3 stück oder so gibt. später kommen ein paar wenige mehr hinzu womit sie dann etwas besser werden sollte.

FalcoBaa
Späher
Beiträge: 24
Registriert: So 8. Sep 2019, 14:17
Wohnort: Potsdam

Re: Kartenpool mixen

Beitrag von FalcoBaa » Mo 9. Sep 2019, 23:46

Ja cool.

Also heißt das für die Ordnung im Kartenpool:

Am besten jede Klasse (bzw. Farbe und die Schwächen) zusammenbringen (egal welcher Zyklus, egal welche Packs), dann eventuell kleinere Ermittlerpacks schnüren. Heißt Ermittlerkarte und deren spezifischen Deckkarten zusammenklöppeln so dass sie den Pool nicht verstopfen.

Und dann stricke ich mir zu Beginn mein Deck aus dem vorhandenen (mit Bedacht auf die jeweiligen Regeln natürlich)

Right?

Oder mach ich mir das Spiel kaputt wenn ich zu Beginn schon aus Core und den Packs schöpfen kann?
Arkham Horror LCG, Gloomhaven, Mage Knight, Scythe, Istanbul, Exploding Kittens, Arkham Horror Bg 2..Edition, Dungeon Crawler aus Leidenschaft das Leiden schafft

Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 166
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: Kartenpool mixen

Beitrag von Yola » Di 10. Sep 2019, 06:35

Du macht dir das Spiel kaputt, wenn du Karten zerreiß0t, zerschneidest, verbrennst oder sonst irgendwie zerstörst...


DU bist der Herr über deine Sammlung du kannst dir die dinger so sortieren, wie es für dich am besten passt. Du kannst auch sämtliche Karten in TCG Sammelkartenordner packen. Meine sind in aktuell 3 (und das werden irgendwann wohl 4 wobei die Rückker Boxen derzeit noch dafür sorgen das ich immer wieder enuen Platz bekomme) Pokémon TCG Koffern, die eigneltich für fertige Decks sind. passt aber super.

Die Ermittlerkarten habe ich nach Farbe nach kosten und nach Exp kosten sortiert.

Ein Deckslot ist komplett mit sämtlichen Ermittleren deren spezifischen Schwächen und deren spezifischen Karten gefühlt was idr heißt Charackterkarte, Spezialermittlerkarte, Spezial schwäche.Diese dann nach Farben der Ermittler noch.

Die Zyklen dann eben hintereinander nach Nr. WObei sobald eine Rückkehr box erscheint die Zyklen und dessen Begegnungskarten sowie die Storyblätter darin abwandern um mehr platz für die karten de snäcshten zyklus zu schafen. Die anderen Blätter sind alle in der Grundbox wobei ich bvon der das INlay mittlerweile herum gedreht habe was für doppelt so viel platz sorgt...

Benutzeravatar
Astrophil
Späher
Beiträge: 19
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 08:24

Re: Kartenpool mixen

Beitrag von Astrophil » Di 10. Sep 2019, 10:18

Hi

Hier haben wir vor einem Jahr darüber ausgetauscht, wie wir die Karten sortieren:
viewtopic.php?f=492&t=27928&p=251893#p251893

Meine Antwort von damals stimmt auch heute noch grossmehrheitlich.

FalcoBaa
Späher
Beiträge: 24
Registriert: So 8. Sep 2019, 14:17
Wohnort: Potsdam

Re: Kartenpool mixen

Beitrag von FalcoBaa » Di 10. Sep 2019, 11:20

Yola hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 06:35
Du macht dir das Spiel kaputt, wenn du Karten zerreiß0t, zerschneidest, verbrennst oder sonst irgendwie zerstörst
Das ist die absolut geilste Reaktion auf eine metaphrisierte Ausdrucksweise ever ever :lol:

Vielen lieben Dank für die Tipps. Werde ich so machen. Allerdings ohne Ordner. Das ist mir irgendwie nix. Boxen schon eher. Hatte überlegt bei Tedi oder so Boxen zu holen und entsprechend zu bekleben :mrgreen:
Arkham Horror LCG, Gloomhaven, Mage Knight, Scythe, Istanbul, Exploding Kittens, Arkham Horror Bg 2..Edition, Dungeon Crawler aus Leidenschaft das Leiden schafft

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Deckbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste