Würfel, Gruppenanführer, gezogene Karten

Hier geht es um Regelfragen&Diskussionen im ersten Zombiespiel von Plaid Heads
Antworten
myrtle_groggins
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 16:37

Würfel, Gruppenanführer, gezogene Karten

Beitrag von myrtle_groggins » Mi 23. Jan 2019, 16:46

Hallo,

ich habe schon ein wenig im Forum gestöbert und auch schon die ein oder andeer Antwort auf meine Fragen gefunden. Ein paar sind jedoch noch übrig geblieben und ich möchte sie hier stellen in fder Hoffnung, dass jemand einen Rat hat.

1. Pro Charakter habe ich ja einen Würfel. Muss ich jedes Mal, wenn ich dran bin, einen Würfel pro Charakter verwenden, also, muss ich mit jedem Charakter spielen oder könnte ein Charakter alle Aktionen mit allen Würfeln ausführen und der andere gar keinen?

2. Kann der Gruppenanführer etwas Besonderes? Muss ich beim Spielen etwas beachten?

3. Wenn einer meiner Charakter beispielsweise in der Polizeistation eine Waffe findet, muss dieser sie auch ausrüsten oder könnte ich auch einen anderen meiner Charaktere ausrüsten? Andere Objekte nehme ich ja auch auf die Hand und könnte sie dann für die Aktion eines meiner anderen Charakter verwenden.

4. Darf ich eine frisch geogene Karte gleich benutzen/ausspielen?

Großes Dankeschön vorab!
Myrtle

Benutzeravatar
PsychoWolf
Magier
Beiträge: 65
Registriert: Do 23. Jun 2011, 15:30
Wohnort: Saarland

Re: Würfel, Gruppenanführer, gezogene Karten

Beitrag von PsychoWolf » Mi 23. Jan 2019, 17:01

Moin moin.

1. Die Würfel werden am Anfang der Runde in der Koloniephase nach dem Ziehen der <"Thread">-Karte (Name spontan entfallen...) alle gemeinsam von allen Spielern gleichzeitig geworfen.

2. Bisher nicht, war aber wohl durch Erweiterungen mal vorgesehen worden. Bisher gibt der Einfluss des Gruppenanführers nur den Startspieler an.

3. Hier bin ich mir nicht 100%ig sicher, aber wir haben es immer so gespielt, dass man die einem beliebigen Überlebenden (auch denen anderer Spieler, wenn sie danach fragen) geben kann. Nur einmal angelegt, dürfen sie nur noch zwischen Charakteren am selben Standort getauscht werden.

4. Wüsste spontan nicht was dagegen spricht.
Wölfe im Schafspelz erkennt man daran, dass sie ungeschoren bleiben.

"011", Die Legenden von Andor, Runewars, Schatten über Camelot, Skull Tales, Tannhäuser, Winter der Toten, Zombicide, u.v.m.

Benutzeravatar
Argus
Offizieller Verlagsmitarbeiter
Beiträge: 36
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 13:16

Re: Würfel, Gruppenanführer, gezogene Karten

Beitrag von Argus » Do 24. Jan 2019, 13:48

Hallo Myrtle!
Hier deine Antworten:
myrtle_groggins hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 16:46
1. Pro Charakter habe ich ja einen Würfel. Muss ich jedes Mal, wenn ich dran bin, einen Würfel pro Charakter verwenden, also, muss ich mit jedem Charakter spielen oder könnte ein Charakter alle Aktionen mit allen Würfeln ausführen und der andere gar keinen?
Du erhältst zu Beginn jeder Runde 1 Aktionswürfel plus einen weiteren für jeden deiner Überlebenden (bei 3 Überlebenden erhält man beispielsweise 4 Aktionswürfel). Die Würfel gehören nicht zu bestimmten Überlebenden, sondern stehen dir für deine gesamte Gruppe zur Verfügung. Wie du sie aufteilen möchtest, bleibt komplett dir überlassen. Es ist also auch möglich, dass einer deiner Überlebenden die ganze Arbeit einer Runde macht, während sich die anderen ausruhen.
myrtle_groggins hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 16:46
2. Kann der Gruppenanführer etwas Besonderes? Muss ich beim Spielen etwas beachten?
Wer den Anführer mit dem höchsten Einflusswert zu Beginn des Spiels hat, wird Startspieler. Manche Schicksalskarten können sich auf die Einflusswerte einzelner Charaktere und Gruppenanführer beziehen. Darüber hinaus hat es (derzeit) keine weiteren Auswirkungen, welche Überlebenden Gruppenanführer sind.

(Eine inoffizielle Variante, die wir manchmal in privaten Partien verwenden: Der Einfluss der einzelnen Gruppenanführer bestimmt die Spielreihenfolge aller Spieler, das Spiel verläuft also nicht normal im Uhrzeigersinn. Der Startspielermarker wechselt nicht automatisch am Ende einer Runde, wodurch die Gruppe mit dem einflussreichsten Überlebenden stets beginnt. Erst wenn der Anführer einer Gruppe wechselt oder ein Spieler ins Exil gewählt wurde, ändert sich die Spielreihenfolge.)
myrtle_groggins hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 16:46
3. Wenn einer meiner Charakter beispielsweise in der Polizeistation eine Waffe findet, muss dieser sie auch ausrüsten oder könnte ich auch einen anderen meiner Charaktere ausrüsten? Andere Objekte nehme ich ja auch auf die Hand und könnte sie dann für die Aktion eines meiner anderen Charakter verwenden.
Die Karte kann auch von einem anderen Überlebenden genutzt werden. Bei der Aktion „Durchsuchen“ nimmt man neue Karten immer zuerst auf die Hand. Wer eine Karte mit Ausrüstungsfähigkeiten (z. B. eine Pistole) ausspielt, weist sie in dem Moment einem seiner Überlebenden zu, der diesen Gegenstand nun hat. Woher die Karte ursprünglich stammt, spielt dabei keine Rolle.
myrtle_groggins hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 16:46
4. Darf ich eine frisch geogene Karte gleich benutzen/ausspielen?
Ja. Karten, die ein Spieler zum Beispiel durch die Aktion „Durchsuchen“ findet, können noch im gleichen Zug verwendet werden.
Simon Blome
ASMODEE GmbH
– Redaktion –

myrtle_groggins
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 16:37

Re: Würfel, Gruppenanführer, gezogene Karten

Beitrag von myrtle_groggins » Sa 26. Jan 2019, 14:32

Vielen Dank Euch allen!
Das hilft mir sehr!

Antworten

Zurück zu „Winter der Toten - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste