Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Wenn es nicht woanders passt, kommt es hier rein.
Antworten
qwertzu
Magier
Beiträge: 82
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von qwertzu » Mo 14. Jan 2019, 12:24

Da es hier noch keinen Thread gibt, eröffne ich mal einen.

FFG hatte am Freitag ein neues Brettspiel angekündigt, welches im Herr der Ringe-Universum spielt. Wie viele neue Projekte bei FFG handelt es sich um ein App-gesteuertes Spiel, welches solo bzw. kooperativ gespielt werden kann.

https://www.fantasyflightgames.com/en/n ... dle-earth/

Abgesehen von der App-Geschichte klingt das alles aber schon sehr spannend. Auch wenn viele Dinge noch im Detail beleuchtet werden müssen. Gerade solche Sachen wie die Weltkarte, die Quests, und die Kämpfe sind nicht so ganz eindeutig, obwohl das Konzept dahinter klar ist.

Spannend finde ich aber, dass FFG scheinbar ein wenig auf den Gloomhaven-Zug aufspringt, und hier komplett auf Würfel verzichtet. Auch wenn der Würfel in dem Sinne das Ziehen von Karten vom Skilldeck darstellt, die zusätzlich zum eigentlichen Skill im Optimalfall noch ein Symbol für einen Erfolg beinhalten. Allerdings kann man trotzdem Einfluss nehmen, da man neben dem eigentlichen Aufleveln und Verbessern des Decks noch Skillkarten auf der Hand hat, die man für die Checks nutzen kann. Jedoch verschwinden diese dann in einer separaten Ablage und können auch nicht wieder in das Skilldeck gemischt werden (ähnlich wie in GH). Was natürlich besonders doof ist, wenn dieser Skill noch ein Erfolgssymbol besaß. So besteht die Gefahr, dass man nach und nach sein Deck schwächt.

Bin auf jeden Fall schon auf mehr Details gespannt. Bis zum Release im 2. Quartal dauert es ja auch nicht mehr sooo lange. Und hoffentlich wird das Spiel von Asmodee wieder ins Deutsche übersetzt.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2920
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von Beckikaze » Mo 14. Jan 2019, 12:32

Rein persönlich müssen die Designer noch zeigen, was sie drauf haben. Bisher stehen ja glaube ich nur die VdW2 Erweiterungen und das Fallout Brettspiel auf ihrer Liste.

Spannend klingt es, aber meine Skepsis ist größer als die Vorfreude.
KS: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1162
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von Chrisbock » Mo 14. Jan 2019, 12:41

Siehe auch hier:

viewtopic.php?f=543&t=28628

Bei mir überwiegt mittlerweile auch leider wieder mehr die Skepsis. Wenn ich mir die Kosten für das Grundspiel als Preorder anschaue (99USD), schwant mir böses. Extrem viele Erweiterungen, die man für Wiederspielbarkeit wahrscheinlich auch dringend braucht.

Und ja, Fallout war leider völliger Bullshit.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3451
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von TEW » Mo 14. Jan 2019, 13:18

qwertzu hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:24
Spannend finde ich aber, dass FFG scheinbar ein wenig auf den Gloomhaven-Zug aufspringt, und hier komplett auf Würfel verzichtet.
Kartendecks statt Würfel hatte FFG in der Vergangenheit auch schon verwendet. Ob das jetzt unbedingt was mit Gloomhaven zu tun hat, wage ich mal zu bezweifeln.


Ich finde es auf jeden Fall interessant und von dem, was ich bisher darüber gehört habe, ist es auch etwas komplexer als VdW.

Auf jeden Fall einen näheren Blick wert.

Dass es massig Erweiterungen geben soll/wird, kann man sich natürlich ausmalen... allein schon bei den wenigen "bekannten" Helden, die da bisher dabei sind.

Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 969
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von Jon Snow » Mo 14. Jan 2019, 13:35

Ich finds auch interessant, dass es teilweise das Artwork vom LCG hat, mal sehen wie viele Helden wir da sehen. Aber ich sehe es ähnlich, der Preis ist in meinen Augen doch recht hoch, für das was man bekommt, klar das gleiche kann man auch für LCGs etc sagen, und mir ist bewusst, dass man man natürlich auch die Arbeit der entwicklung usw mitbezahlt, aber trotzdem. Ich denke mit dem Preis verstreckt man schon den ein oder anderen potentiellen Käufer, und vom Spielbrett her, sieht es sehr ähnlich aus wie schon bei Fallout, und das war nun mal milde ausgedrückt nicht der Burner :mrgreen:
Ich bin gespannt, preislich bekommt man dafür von FFG auch einiges anderes, es ist halt einfach schade, dass im moment halt nur noch Lizenzspiele bei FFG rauskommen, und nicht wie früher auch Lizenzfremde, aber mal abwarten. Ich werde es definitiv erst Probe spielen oder auf Videos warten, bevor ich es dann kaufen würde.
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault

qwertzu
Magier
Beiträge: 82
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von qwertzu » Mo 14. Jan 2019, 14:12

TEW hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 13:18
qwertzu hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 12:24
Spannend finde ich aber, dass FFG scheinbar ein wenig auf den Gloomhaven-Zug aufspringt, und hier komplett auf Würfel verzichtet.
Kartendecks statt Würfel hatte FFG in der Vergangenheit auch schon verwendet. Ob das jetzt unbedingt was mit Gloomhaven zu tun hat, wage ich mal zu bezweifeln.
Das ist schon klar, dass ein reines Deck-basiertes System statt Würfel nicht exklusiv Gloomhaven ist. Aber dass man Karten für Skillchecks spielen kann, und diese dann auch dauerhaft nicht mehr verfügbar sind und man sich somit einer Option beraubt, erinnert ein wenig daran. Ansonsten unterscheiden sich die Systeme natürlich schon voneinander.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3451
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von TEW » Mo 14. Jan 2019, 14:44

Ich hoffe einfach nur, dass das Spiel nicht so schwach wird wie Fallout. Wäre doch schon sehr schade.

danom
Erzmagier
Beiträge: 598
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 17:17

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von danom » Mo 14. Jan 2019, 16:50

Mich erinnert das Skillsystem von der Mechanik her eher an 7th Continent. Da zieht man ja auch eine gewisse Anzahl Karten vom Skill-Deck und zählt die Sterne als Erfolge. Und wenn man die guten Karten als Item baut oder auf der Hand behält, sind die dann nicht mehr im Deck drin für die Skill checks.

Der Switch von Journey zu Combat Map erinnert dagegen an Folklore.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2920
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Lord of the Rings - Journeys in Middle-Earth

Beitrag von Beckikaze » Mo 14. Jan 2019, 18:31

Lasst uns wirklich NUR noch hier weitermachen:

viewtopic.php?f=543&t=28628
KS: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Antworten

Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast