Monsterbewegung "Hexe"

Regelfragen zu den neuen Ermittlungen in der Welt der Großen Alten.
Antworten
Benutzeravatar
kasi36
Erzmagier
Beiträge: 272
Registriert: Sa 8. Mär 2008, 18:44

Monsterbewegung "Hexe"

Beitrag von kasi36 » Do 1. Nov 2018, 12:22

Ich habe folgende Frage:
In der App ist folgende Monsterbewegung aufgetaucht:
"Das Monster 'Hexe' bewegt sich um bis zu 2 Felder, sodass es in Reichweite möglichst vieler Ermittler ist. Dann greift es den Ermittler mit der höchsten Stärke auf seinem Feld an."
Das Monster war jetzt in einem Raum mit 2 Feldern und benachbart zu einem Ermittler. Es gab jetzt folgende Möglichkeiten:
1. Das Monster bewegt sich zu dem Ermittler auf das benachbarte Feld und ist damit in Reichweite von einem Ermittler und kann diesen Ermittler angreifen.
2. Das Monster bewegt sich um 2 Felder (dadurch aus dem Raum heraus in den Gang). Bei dieser Bewegung muss das Monster durch das Feld mit dem benachbarten Ermittler. Es ist danach (auf dem Gang) in Reichweite von 2 Ermittlern, aber da kein Ermittler auf dem Feld des Monsters ist, kann es nicht angreifen.

Welche Bewegung wird de facto durchgeführt?

Wie ist es allgemein? Wenn ein Monster sich in Reichweite möglichst vieler Ermittler bewegt, bewegt es sich potentiell auch durch Felder mit Ermittlern hindurch? Oder bleibt es in dem Moment stehen, wo es ein Feld mit einem Ermittler betritt?

Danke für die Beantwortung!

Nyarly
Erzmagier
Beiträge: 755
Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:13

Re: Monsterbewegung "Hexe"

Beitrag von Nyarly » Do 1. Nov 2018, 12:37

2 ist richtig.

Ermittler stellen generell keine Hindernisse für Monster dar. Die bewegen sich über die einfach hinweg.

Benutzeravatar
kasi36
Erzmagier
Beiträge: 272
Registriert: Sa 8. Mär 2008, 18:44

Re: Monsterbewegung "Hexe"

Beitrag von kasi36 » Do 1. Nov 2018, 12:51

Alles klar, herzlichen Dank :)

(Dann hab ich es falsch gespielt, aber beim nächsten Mal weiß ich es besser :D)

Benutzeravatar
sympathikus
Magier
Beiträge: 73
Registriert: Do 27. Sep 2018, 14:39
Wohnort: Landkreis Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Monsterbewegung "Hexe"

Beitrag von sympathikus » Di 4. Dez 2018, 20:26

Ich möchte auch nochmal über die Bewegung "meines" Monsters (Hetzender Schrecken)berichten und nutze den Thread hier einfach mal allgemein für die Monsterbewegung :

Das Monster befindet sich in einem Raum mit 2 Feldern...im gleichen Feld wo das Monster auch steht ist auch ein Ermittler.

Die App sagt dass Monster bewegt sich 3 Felder zur Reichweite des Ermittlers mit der höchsten Stärke. Ausserhalb des Raumes steht eine Ermittlerin mit niedriger Stärke.

Ich habe das so gespielt dass das Monster den Ermittler angreift der auch mit auf dem gleichen Feld des Monsters ist....

Ist das verkehrt?

Und auch allgemein: ich bin in dieser Mission nun mittlerweile auch mit mehreren Ermittlern in dem Raum mit den 2 Feldern. Die App sagt meistens dass sich das Monster 3 Felder bewegt zum Ermittler "xy" und diesen dann angreift.....aber da wäre das Monster ja hinter der Türe und damit ausser Reichweite....das verwirrt mich immer noch etwas und erscheint mir unlogisch dass ich das Monster praktisch gesehen von den Ermittlern wegbringe....

Auch der Blick in das Regelheft hat meine Verwirrung nicht aufgelöst.

Logisch wäre es doch wenn das Monster alle Ermittler in unmittelbarer Nähe erst angreift...ganz allgemein gesagt...und nicht von ihnen weggeht....

es wäre gut wenn ihr mir zu all dem etwas schreiben könntet....

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 846
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Monsterbewegung "Hexe"

Beitrag von Scimi » Mi 5. Dez 2018, 02:25

Generell ist das immer noch ein Brettspiel, d.h. dass Monster durchaus auch Züge machen, die von der Handlung der Geschichte her nicht unbedingt Sinn machen.

Wenn in der Anweisung etwas von "Reichweite" steht, dann gilt der Reichweite-Regelbegriff, d.h. jedes Feld, das mit 3 Schritten zu erreichen ist, einschließlich des Eigenen, solange diese 3 Schritte nicht durch Wände oder Türen führen. D.h. dass ein Monster, dessen Bewegung irgendwie von der Reichweite abhängt, alle Felder als Möglichkeit ignoriert, die hinter Wänden und Türen liegen.

Nur wenn sich das Monster auf ein bestimmtes Ziel zubewegt, geht es auch durch Türen (oder Wände und unüberwindliche Hindernisse, wenn es die Fähigkeit dazu hat). "Zubewegen" heißt, dass zuerst das Ziel bestimmt wird, dass am besten zu den Anweisungen der App passt und das Monster dann möglichst viele Felder geht, um das Ziel zu erreichen, aber anhält, wenn das Ziel erreicht ist. Das kann bedeuten, dass das Monster stehenbleibt, wenn es sich schon auf dem Feld mit dem Ziel befindet oder aber "wegläuft" und alle Ermittler in der Nähe ignoriert, wenn es ein besseres Ziel gibt, das sich aber mit den angegebenen Schritten nicht erreichen lässt.

Manchmal kommt es auch vor, dass das Monster sich auf irgendetwas zubewegt, aber von da dann irgendetwas in Reichweite angreift. Z.B. wenn da sowas steht wie: "Das Monster bewegt sich 2 Schritte so, dass möglichst viele Ermittler in Reichweite sind, dann greift es X an". In dem Fall bewegt sich das Monster auch durch Türen etc., wenn es dadurch mehr Ermittler in Reichweite bekommt.

Wenn es mehrere gleichwertige Möglichkeiten für das Monster gibt, sich zu bewegen, können sich die Ermittler die für sie günstigste Möglichkeit aussuchen.

Antworten

Zurück zu „Villen des Wahnsinns - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste