Fragen nach den ersten 2 Spielen

Antworten
GroggY
Krieger
Beiträge: 43
Registriert: Di 22. Okt 2013, 16:03

Fragen nach den ersten 2 Spielen

Beitrag von GroggY » Mo 13. Aug 2018, 10:16

Hallo zusammen,

ich habe folgende Fragen, wäre lieb wer sich wer dazu äußern würde:

- filmreife Gefechte: wenn ich mit dem Würfeln anfange (Angreifer) und Taktik erwürfel, darf ich dann die noch kommenden Schaden negieren? Wie genau läuft das dann ab? Der "Verteidiger" weiß ja dann was ich verhindern kann? Oder geht das ganz anders. Irgendwie etwas kompliziert,
- Intervenieren: habe hier auf der Seite gelesen, dass alle Anführer die im System bereits sind intervenieren dürfen. Ich hab versuch das im Regelbuch zu finden. Leider finde ich nur wenn man eine Mission versucht darf man einen Anführer in das System stellen aus dem HQ und der darf intervenieren. Wäre lieb wenn ich wissen könnte wo ich das richtige Vorgehen finde.
- Anführer gefangen nehmen: das der Anführer der das Ziel ist intervenieren wenn im HQ kein Anführer mehr steht? Oder wird er automatisch gefangen?
- Wenn ein imperiales System (Loyal) nur Rebellen Truppen enthält, ist es richtig das es trotzdem ganz normal alles produzieren kann? <- gerade gefunden, ist jetzt geklärt.
- Wird ein vorhandener Ring (C3PO) entfernt, wenn ein neuer Ring (in diesem Fall Gefangen) angelegt wird?

Danke euch für die Hilfe!

MfG
GroggY

TobiWan
Erzmagier
Beiträge: 406
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 13:29

Re: Fragen nach den ersten 2 Spielen

Beitrag von TobiWan » Mo 13. Aug 2018, 13:09

Hiho,

- filmreife Gefechte: Um Schaden zu vermeiden spielst du ja Taktikkarten. Mir fällt jetzt keine Taktikkarte ein, die ein Doppellichtschwert benötigt um Schaden zu vermeiden. Oder meintest du etwas anderes?

- Intervenieren Regelheft Seite 8: Falls beide Spieler einen Anführer im fraglichen System haben, wird gegen die Mission INTERVENIERT,....

- Anführer gefangen nehmen: Durch den Satz darüber interveniert ein Anführer immer, wenn versucht wird ihn gefangen zu nehmen.

- Wird ein vorhandener Ring (C3PO) entfernt,... Regelheft Seite 13: Falls ein Anführer mit Ring einen weiteren Ring erhält, wird der alte entfernt, um Platz für den neuen zu schaffen.

Zum zweiten und dritten Punkt. Da ist die Regel etwas durch die Brust ins Auge geschrieben, denn der erste Absatz besagt, dass ein Anführer zum intervenieren aus dem HQ kommen kann. Der Nächste Absatz behandelt aber nur das Vorhandensein eines Anführers in dem System und setzt nicht voraus, dass er dafür aus dem HQ geholt wurde.

Gruß
TobiWan
Zuletzt geändert von TobiWan am Mo 13. Aug 2018, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.

GroggY
Krieger
Beiträge: 43
Registriert: Di 22. Okt 2013, 16:03

Re: Fragen nach den ersten 2 Spielen

Beitrag von GroggY » Mo 13. Aug 2018, 13:30

Danke Tobiwan,

bzgl. der Schadenvermeidung:
ich meine die neuen Regeln mit der Erweiterung. Leider für mich als Anfänger etwas verwirrend. Dort wird gesagt das erwürfelte Taktik Würfel Schaden vermeiden können. Das ist aber recht verwirrend, dachte da hilft mir wer auf die Sprünge :)

MfG
GroggY

TobiWan
Erzmagier
Beiträge: 406
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 13:29

Re: Fragen nach den ersten 2 Spielen

Beitrag von TobiWan » Mo 13. Aug 2018, 13:40

Achso,

du meinst dynamische Gefechte. Dort wird kein Schaden mit dem Doppellichtschwert verhindert, sondern es kann Schaden entfernt werden. Sprich du musst ihn bereits erlitten haben.

Ich zittiere mal die beiden wichtigsten Stellen dazu:
Ein Spieler darf als Gefechtsaktion einen Würfel mit Spezialsymbol ( 󲅑 ) ausgeben,
um 1 Schaden von einer seiner Einheiten zu entfernen, d. h. einen Schadensmarker
von der Einheit abzulegen. Der Schaden muss von einer Einheit entfernt werden,
deren Ausdauer dieselbe Farbe wie der ausgegebene Würfel hat. Spezialsymbole
können nicht zum Ziehen oder Ausspielen von Taktikkarten ausgegeben werden.
Da Einheiten erst am Ende der Schlachtrunde zerstört werden, ist es möglich, sie
durch das Entfernen von Schaden vor der Zerstörung zu bewahren.
Gruß
TobiWan

GroggY
Krieger
Beiträge: 43
Registriert: Di 22. Okt 2013, 16:03

Re: Fragen nach den ersten 2 Spielen

Beitrag von GroggY » Mo 13. Aug 2018, 14:44

Okay,

dann ist es also wirklich so, dass der Angreifer dann einen kleinen Nachteil hat.
Gut zu wissen, auch wenn sich das irgendwie falsch anfühlt.

Danke dir

GroggY

Ribbon
Späher
Beiträge: 17
Registriert: Mo 14. Jan 2019, 19:53

Re: Fragen nach den ersten 2 Spielen

Beitrag von Ribbon » Mo 14. Jan 2019, 21:44

Das ist zwar richtig, dass der Angreifer kein Schaden mithilfe der Würfel negieren kann, aber deshalb ist der Angreifer auch der Angreifer. Man sollte schon mit bedacht in die Schlacht.

Dadurch hat der Angreifer aber die Möglichkeit als erster aus der Schlacht zu Flüchten, was wiederum ein Vorteil ist.

Aufgrund der Asymmetrie zwischen den beiden Fraktion hinsichtlich der Einheitenproduktion, sowie die Missionziele der Rebellen, ist es ein sehr gutes Balancing.

Antworten

Zurück zu „Star Wars: Rebellion - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste