Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Ihr sucht eine Spielgruppe in eurer Umgebung? Ihr sucht Gegner, mit denen ihr euch messen könnt? Dann seid ihr in diesem Forum genau richtig.
Benutzeravatar
Uthoroc
Erzmagier
Beiträge: 751
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 10:41
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Uthoroc » Sa 11. Aug 2018, 16:02

Ich hoffe ihr habt ordentlich Spaß! Bin schon gespannt auf die Fotos.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Benutzeravatar
Jaston
Erzmagier
Beiträge: 357
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:41
Wohnort: bei Forchheim

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Jaston » So 12. Aug 2018, 16:52

Vielen Dank und ja hatten wir ;-)

Um 14.00 Uhr ging es los, um 23.00 Uhr war dann auch die letzte Schlacht vorbei.
Es waren vier Leute, die sowas das erste Mal gespielt hatten - dadurch dauerte es auch alles ein wenig länger und ich habe es nicht geschafft, alle drei gleichzeitigen Schlachten richtig mit Bild ein zu fangen - da ich ja selber auch immer noch gespielt habe.
Hehehehe, ich spiele halt nunmal für mein Leben gerne - also vieeeeeeeeeeel lieber, als anmalen oder Bilder machen ;-)
Hoffe ihr verzeiht mir das - aber spielen, andere beraten und Regelfragen klären und von jeder Runde 8 Bilder, ging weit über meine Kapazitäten raus.
2 Spieler hatten schon ein, zwei Schlachten mit mir hinter sich, naja und mein Sohn und ich eben.

Hier mal ein paar BilderBild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wenn gewünscht, schreib ich auch noch was dazu. Muss ich aber dann unter der Woche machen, jetzt ist erstmal Sonntag, faulenzen und evtl noch ein Spiel spielen angesagt. Schönen Sonntag
Was braucht es mehr - ein Schwert aus gutem Stahl und eine starke Hand die ihn zu führen versteht!

Benutzeravatar
Uthoroc
Erzmagier
Beiträge: 751
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 10:41
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Uthoroc » So 12. Aug 2018, 20:04

Super! Bin total neidisch, und ich will natürlich einen Bericht dazu. ;)

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk

Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Benutzeravatar
Jaston
Erzmagier
Beiträge: 357
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:41
Wohnort: bei Forchheim

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Jaston » Mo 13. Aug 2018, 14:44

Den sollste kriegen :geek:

Also insgesamt waren wir sechs aktive Spieler (2 ohne irgendwelcher Tabletop Erfahrung, 2 haben bereits 1 bis 3 Spiele mit mir gespielt und mein Sohn und ich).
Der Rest hat interessiert zugeschaut.

Wir hatten drei Tische, jeder eine Spielfläche von 80cm mal 1,20m und sechs vorgefertigete Armeen.
Es wäre mir schlichtweg zu viel, 4 Anfängern alles zu erklären, Karten, Spielregeln und Zusammenstellung.
Ich denke da würden wir immer noch spielen.
Deshalb hab ich das einfach allen abgenommen.
Wir hatten 2 x Menschen, 2 x Untote, einmal Elfen und einmal Dämonen jeweils im Wert von 150 Punkten.

Die Spiele waren einfach gehalten - also keine Missionen, kein spezielles Aufstellgebiet, keine Karten - also im Prinzip, einfache, etwas größere Scharmützel.
Was braucht es mehr - ein Schwert aus gutem Stahl und eine starke Hand die ihn zu führen versteht!

Benutzeravatar
Jaston
Erzmagier
Beiträge: 357
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:41
Wohnort: bei Forchheim

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Jaston » Mo 13. Aug 2018, 14:55

Schlachtrunde 1
Stimmungshalber haben wir uns alle witzige Namen für unsere Armeen ausgesucht.
FRANKensteins Untote (Ardus, Todesritter 4 Tabs, 3 einzelne Aaswürmer, 4 Tabs Untote und 2 Tabs Bogner)
gegen
Die Allianz der Unerbittlichen - aka Daqan - Menschen (Kari, Golem im 2er Tab, 2 x Armbrustschützen je 2 Tabs und ein fetter Block Infantrie 9 Tabs)
Frank war der erfahrenste Spieler unter den anderen, also hat er mit einem Neuling gespielt.
Der große Block Speerträger hat super die Mitte gehalten, Kari die Seite verteidigt, die andere Flanke die Armbruster. Ganz rechts waren die Golems.
Beide haben sehr vorsichtig gespielt und so ist es erst in der 4 ten Runde zum Kampf gekommen.
Hier hat dann Ardus mit den Todesrittern die rechte Seite völlig aufgerieben. Derweil hat der Speerblock die Untoten und den Pestwurm bekämpft.
Jedoch konnten die Armbrustschützen Ardus lediglich leicht verletzen, ehe sie vom Untoten General in seine Armee geholt wurden.
Die Skelette starben in der 7ten Runde, genauso wie der Wurm, jedoch waren die Speerträger dann mit dem Rücken zu den Todesritter gewandt.
Da Ardus die Armbruster die die Flanke verteidigen sollten schon erledigt hatte, konnte niemand mehr die blutdurstigen Pferde der dunklen Ritter aufhalten und so hielten sie blutige Ernte in der letzten Runde des Spieles unter der menschlichen Allianz.
Der Sieg ging klar an die Untoten.

Wie sich im nach hinein herausgestellt hatte - hatten sie vergessen das Brutal der blauen Runen für die Golems zu nutzen, genauso wie die Wiederbelebung der Untoten am Rundenende - ergo als Info für alle künftigen Spiele - besser nur gegen Regelfeste, sprich Erfahrene Spieler spielen lassen. Ist tatsächlich besser.
Was braucht es mehr - ein Schwert aus gutem Stahl und eine starke Hand die ihn zu führen versteht!

Benutzeravatar
Jaston
Erzmagier
Beiträge: 357
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:41
Wohnort: bei Forchheim

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Jaston » Mo 13. Aug 2018, 15:19

Sorry ich muss das splitten, weil ich das von Arbeit aus mache und nie genau weiß, wie lange ich wirklich tippen kann. Hoffe das is okay für euch?!

1 Schlachtrunde, 2tes Scharmützel
Die Elfen von Lord I - mein Sohn, daher habe ich da nicht viel zugeschaut, er kennt alle Regeln, etc, schlägt mich ja oft genug der Schlingel (Aliana, 1 Baum, Bogner 2x1 Tab, und 2 x 2 Tabs, Katzenreiter zweimal 2x2 Tabs)
gegen
die Untoten von Elder Mani (Ankaur, 2 Aaswurm, drei mal Bogner 2x1, einmal Skelette 2x1 und einmal 2x2).
Hier habe ich immer wieder Mani (der so etwas noch nie - außer aufm PC - gespielt hat, aber total Feuer und Flamme ist/war) geholfen - Würmer spucken, Ankaur beschwören, darauf achten wenn 4 rote Runen liegen, lieber Ankaur Fernkampf machen lassen, etc.

Aber es hat einfach nicht gereicht - die Elfen haben ihre Stärke - Beweglichkeit und Schnelligkeit voll ausgespielt und so wurden alle Untoten in der letzten Runde endgültig vernichtet.
Was braucht es mehr - ein Schwert aus gutem Stahl und eine starke Hand die ihn zu führen versteht!

Benutzeravatar
Jaston
Erzmagier
Beiträge: 357
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:41
Wohnort: bei Forchheim

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Jaston » Mo 13. Aug 2018, 15:51

und das dritte Scharmützel der 1ten Schlachtrunde

Die Dämonenhorde des dunklen Herrn (Ravos, 2x2 Tabs Fleischfetzer, 2x2 Tobsüchtige und Dornendrescher einzeln und einen Duopack)
gegen
meine Sehnenschlitzer (Lord Hawthorn, zweimal 2x2Tabs Kavallerie, 1 Golem und eine Infantrietruppe 3x2 Tabs)

Ich habe lange gewartet, die Panikmarker abgelegt und Inpiration gesammelt, weil ich wußte das die Dämonen einfach vorpreschen.
In der dritten Runde dann, gab ich den Angriffsbefehl und raffte die Infantrie und einen Dornendrescher dahin.
Der dunkle Herr machte viele Fehler, aber ein nettes Teufelchen an seiner Seite - also ich als Spielgastgeber - gab viele Tips und wir berichtigten einige Befehle.
In der sechsten Runde war es recht ausgeglichen und ich entschied mich dafür, meine Angriffe spät, aber dafür sehr stark aus zu führen.
Etwas, was man nie bei Dämonenhorden machen sollte, aber der Spaß an der Sache war mir einfach wichtiger. Und gewinnen macht jedem natürlich gleich viel mehr spaß.
Ansonsten für den Lord und die Reiterei - Angriff bei 3 + Schild und es wäre sicherlich anders ausgegangen.
Und so war das Ende der Menschen auf dem Schlachtfeld besiegelt und die Dämonen gewannen.
Was braucht es mehr - ein Schwert aus gutem Stahl und eine starke Hand die ihn zu führen versteht!

Benutzeravatar
Jaston
Erzmagier
Beiträge: 357
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:41
Wohnort: bei Forchheim

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Jaston » Mo 13. Aug 2018, 15:58

Ach so und nach einer sehr kurzen Regelbesprechung zu Beginn, ca 10 Minuten haben wir uns entschlossen ein offenes Spiel - also mein Sohn gegen mir, inkl Gedanken und offenen Kommandorädern zu spielen, das finde ich persönlich immer ein wenig schöner, wie reines Regelbesprechen.
So kann man alles möglich zeigen, mal ein Rad einstellen lassen, etc. pp.

Nach dieser 1ten Runde - die gut 2,5 Stunden gedauert hatte, haben wir beschlossen, erst mal Pizza zu bestellen um uns zu stärken.
Danach ging es in die 2te Runde.
Dämonen gegen Untote
und Elfen gegen Untote
das 3te Scharmützel wurde leider mittig beendet, weil einer der beiden nach Hause musste. Hab zwar ganz selbstlos angeboten, den Platz noch mit zu übernehmen, also Duales Spielen, wie beim Schach, aber er hat lieber dann nur zugeschaut und gelernt, wie er meinte.

soo, mehr schaff ich heute leider nicht, muss wieder an die Arbeit....ich versuche morgen den Rest.
ciao
Was braucht es mehr - ein Schwert aus gutem Stahl und eine starke Hand die ihn zu führen versteht!

Benutzeravatar
Uthoroc
Erzmagier
Beiträge: 751
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 10:41
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Uthoroc » Di 14. Aug 2018, 10:05

Sehr schön, vielen Dank für den Bericht. :)

Ich sollte eigentlich Sonntag Abend im Rahmen des Vassal-Turniers im FFG-Forum das erste Mal Runewars online spielen, mit Hilfe von Vassal. Aber leider hat mein Gegenüber einen Rückzieher gemacht und sich aus dem Turnier verabschiedet. Mal schauen wie es weitergeht.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Benutzeravatar
Jaston
Erzmagier
Beiträge: 357
Registriert: So 8. Feb 2015, 22:41
Wohnort: bei Forchheim

Re: Runewars Forchheim (zw Nbg und Bbg)

Beitrag von Jaston » Fr 17. Aug 2018, 10:42

Gerne doch, und was is nu bei deinem Online-Versuch rausgekommen?

Das coole is, das bereits drei wieder nachgefragt haben, ob wir sowas auch im September machen würden, hehehhe
also es läuft :mrgreen:
Was braucht es mehr - ein Schwert aus gutem Stahl und eine starke Hand die ihn zu führen versteht!

Antworten

Zurück zu „Runewars - Spielgruppenabsprachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste