Vorbereitung Mitternachtsmasken Akolyth

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.
Antworten
Herzbube76
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 06:19

Vorbereitung Mitternachtsmasken Akolyth

Beitrag von Herzbube76 » Mi 14. Feb 2018, 06:40

Nachdem ich nun zwei Lets Play Videos geschaut habe, bin ich etwas irritiert bzgl. der Vorbereitung der Mitternachtsmasken.
Wobei diese Lets Plays trotz meines Anfängerstatus in AH mir mehr als einmal fehlerhaft erscheinen... z.B. mehr als eine beigetragene Karte von einer nicht an der Fertigkeitsprobe beteiligten Person..

Konkret meine Frage:

Bei der Vorbereitung für mehr als 1 Spieler erscheinen je nach Spielerzahl noch Akolythen in bestimmten Stadtteilen. Bei den Akolythen steht: Erzwungen - wenn er ins Spiel kommt, soll man 1 Verderbendmarker auf ihn platzieren.
Bedeutet dies also, dass man je nachdem mit wie vielen Spielern man dieses Szenario spielt, man bei der Startaufstellung diesen 1 Verderbensmarker direkt auf die jeweiligen Akolythen platzieren muss? Also beim Spiel zu 4. wäre das extrem hart, um die Agenda nicht voranschreiten zu lassen. Insbesondere wenn man im Haus startet...

(Ich hab bereits in einem anderen Thread sichergestellt, dass diese Marker beim Besiegen zum Glück in den Vorrat wandern.)

Danke im voraus für die korrekte Antwort.

Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 139
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: Vorbereitung Mitternachtsmasken Akolyth

Beitrag von Yola » Mi 14. Feb 2018, 07:10

Ja

Und du erklärst dir auch selber weshalb: Es steht auf der Karte als erzwungen effekt. Und das ist ja auch der Sinn der Akolythen, sonst wäre das Szenario mit vielen Ermittlern ja auch erheblich einfacher als mit wenigen.

Herzbube76
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 06:19

Re: Vorbereitung Mitternachtsmasken Akolyth

Beitrag von Herzbube76 » Mi 14. Feb 2018, 11:04

Habs mir gedacht und bisher so gespielt. Wenn man aber 2 verschiede lets play Videos ansatzweise schaut und in beiden Videos dies verkehrt gemacht wird - kommt man ins zweifeln ;)

Ben_Bane
Krieger
Beiträge: 27
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 17:17

Re: Vorbereitung Mitternachtsmasken Akolyth

Beitrag von Ben_Bane » Do 6. Dez 2018, 11:49

Das Problem mit den „Lets Play“ Fehlern kenne ich zu gut.

Wir spielen zu dritt und kommen bei dem Szenario auch einfach nicht wirklich weit. Die verderbensmarker sind einfach dann viel zu schnell „voll“

Gibts da eine gute Strategie ?

Hätte nämlich auch gehofft, dass es richtig ist die Akolyth nicht mit einem Marker zu versehen da diese zu Beginn des Spiels schon da sind und dadurch dass öfter gezogen wird und die Wahrscheinlichkeit noch höher ist verderbensmarker zu ziehen eben diese dann bei den akolyth am Anfang weg fallen

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 844
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Vorbereitung Mitternachtsmasken Akolyth

Beitrag von Scimi » Do 6. Dez 2018, 17:45

Ein Verderbenmarker ist praktisch eine Runde, die man weniger für die Agenda hat. D.h. wenn man einen Akolythen besiegt und damit seinen Marker aus dem Spiel nimmt, gewinnt man eine zusätzliche Runde für alle Ermittler. Umgekehrt heißt das aber auch, wenn man zu viele Aktionen braucht, um einen Akolythen zu besiegen (und sich dadurch vielleicht schlecht positioniert, was später wieder mehr Aktionen kostet), macht man unterm Strich Verlust, weil man die Aktionen verschwendet, als man rausbekommt.

Der Trick ist also, die Akolythen so effizient wie möglich loszuwerden. Wenn ich z.B. versuche, in der 1. Runde alle Akolythen zu erledigen, wird das wahrscheinlich nicht mit allen Ermittlern zwingend klappen. Dann ist man mit allen überlebenden Akolythen im Nahkampf verwickelt, was dann Schaden gibt und es in der 2. Runde erschwert, Karten auszuspielen oder sich um andere Dinge zu kümmern. Wenn ich hingegen eine Runde darauf verwende, mich auszurüsten, habe ich in der 2. Runde womöglich keinen Schaden und vielleicht einen Vorteil, der es mir erlaubt, den Akolythen sehr sicher zu besiegen. In beiden Fällen liegt der Akolyth vielleicht in der 2. Runde, aber im zweiten Fall stehe ich sehr viel besser da und habe vielleicht noch Aktionen übrig.

Die Frage ist auch, ob man sich am Anfang direkt auf die Akolythen verteilen will oder lieber ein wenig zusammenbleibt und immer dann einen Akolythen ausschaltet, wenn zu viele Verderbenmarker im Spiel sind.

Und ja, es kann immer sein, dass einem das Begegnungsdeck einen Strich durch die Rechnung macht oder man partout die falschen Karten in der Hand hat. Manchmal hat man einfach keine Chance. Aber eine gute Strategie bedeutet nur, dass man damit häufig gewinnen kann, nicht, dass man auf jeden Fall immer damit gewinnt. ;)

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste