Letztes Kapitel - Knochen von Arnor

Moderator: WarFred

Antworten
uruc
Späher
Beiträge: 24
Registriert: Do 16. Nov 2017, 10:49

Letztes Kapitel - Knochen von Arnor

Beitrag von uruc » Do 24. Okt 2019, 09:08

ACHTUNG Spoiler!
Nicht weiterlesen, wenn du die Kampagne bisher nicht beendet hast.

Nachdem wir die letzte Mission nur sehr knapp gewonnen haben, stellt sich mir eine Frage.
Nachdem Atarin besiegt wurde, steht er wieder auf und man braucht viel "Zerschlagen" (was wir nicht hatten), weil es ein Geist ist oder so ähnlich.
Kann man durch eine frühere Entscheidung diese zweite Phase von Atarin vermeiden? Zu zweit war das wirklich hart (jeder musste sich zwei mal aufrappeln) und bei einem erneuten Durchgang würde ich das gern umgehen. :D

uruc
Späher
Beiträge: 24
Registriert: Do 16. Nov 2017, 10:49

Re: Letztes Kapitel - Knochen von Arnor

Beitrag von uruc » Di 29. Okt 2019, 18:31

Da noch immer niemand geantwortet hat scheint es keine Möglichkeit zu geben diese Phase zu umgehen, schade.
Heute haben wir dier zweite Kampagne (DLC) im letzten Kapitel verloren und ich frage mich, weswegen man auch hier einen übertrieben starken Gegner vorgesetzt bekommt. Es ist sehr frustrierend und auch wirklich schlecht ausbalanciert. Wir haben aller Kapitel gewonnen, so gut es nur geht, und am Ende nutzt das (und die Stunden bis dorthin...) gar nichts, weil Bilbo und Beravor es einfach nicht schaffen. Ich wüsste wirklich nicht wie, außer mit einer Unmenge Glück.

Leider lesen das die Verantwortlichen des Spiels mit Sicherheit nicht, aber es wäre sehr wünschenswert, dass ein gutes Abschneiden der vorhergehenden Kapitel mehr positiven Einfluss auf das letzte Kapitel hätte, dass man es dann also leichter hat. Es sollte schließlich nicht sein, dass man gut durch die 10+ Kapitel kommt und am Ende auf einmal gegen eine "Wand" läuft und man wieder von vorn beginnen muss und schon vorher weiß, dass man es nicht besser schaffen wird, weil schon sehr optimal gespielt.
Wenn es wenigstens die Möglichkeit geben würde, ein Kapitel zu wiederholen (meinetwegen max 3 mal), aber das wurde leider auch versäumt.

Jetzt ist es ersteinmal im Regal verschwunden. Schade, ansonsten hat es wirklich Spaß gemacht.

Bardo Gaan
Bürger
Beiträge: 9
Registriert: Di 9. Okt 2018, 10:17

Re: Letztes Kapitel - Knochen von Arnor

Beitrag von Bardo Gaan » Mo 13. Jan 2020, 12:51

Hallo Uruc.

Ich habe am Sonntag auch das letzte Kapitel (Knochen von Anor)gespielt und kann deine Erfahrung nur bestätigen. Die Hoffnung war allerdings
bei mir auf einen Sieg eh schon geringer, da ich es in den vorherigen Abenteuern versäumt hatte mir genügend "Wissen" anzueignen.
Dadurch bin ich in den Waffen bei Stufe 2 hängengeblieben. Die Schadensausbeute war eher mäßig.
Da ich Uglug vorher nicht besiegt hatte sollte der hier auch noch auftauchen.
Gefühlt war das Spiel bis zum Endkampf eher leicht. . Beim Endkampf hat auch wirklich das Glück gefehlt. Die Karten mit "tödlich" wollte
einfach nicht kommen. Weiterhin stimme ich dir zu das die vorherigen Missionen keinen wirklichen Beitrag zum Endsieg leisten.
Hier die Waldläufen die verletzt oder unter Beschuss sind oder Zwerge und Elfen die Hilfe benötigen.
Ich habe die Partie mit zwei Charakteren gespielt. Vielleicht ist bei höherer Anzahl der Abenteuer die Möglichkeit auch das Ende zum Erfolg
zu bringen besser.
Ich würde mir wünschen das es mehr kleinere Abenteuer gibt 3-5 Missionen. Kann auch ruhig etwas normaleres sein. Eine Hexer im Turm, ein Untoter
der ein Dorf bedroht oder eine Banditenband.
Nach wie vor spiele ich es gerne da es nicht zu kompliziert ist und ein schönes einzigartiges Erlebnis bietet.

Mal sehn wie es weitergeht....

Antworten

Zurück zu „Der Herr der Ringe: Reise durch Mittelerde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast