FFG Reise durch Mittelerde

Moderator: WarFred

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Chrisbock »

Wenn, dann bitte Dr. Uwe Boll. :D

Ja, den alten Knaben gibt es noch. Auch wenn er selber keine Filme mehr macht, liest man doch hin und wieder mal von ihm, wenn er mal wieder einen raushaut und allen in den Picknickkorb pinkelt, die ihm gerade nicht in den Krahm passen.
Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3311
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Beckikaze »

Schönes Bild. :mrgreen:
KS: Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor, The Ghost Betwixt, Altar Quest
Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3311
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Beckikaze »

Und noch ein Review, das die generische Story, die Austauschbarkeit der Gegner und die immergleichen Rewards (Inspiration) kritisiert und dennoch ein positives Fazit ausspricht.

Sind das nicht Kernbestandteile dieses Spiels? :|

https://boardgamegeek.com/thread/218376 ... ald-review
KS: Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor, The Ghost Betwixt, Altar Quest
qwertzu
Erzmagier
Beiträge: 115
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von qwertzu »

danom hat geschrieben: Do 11. Apr 2019, 10:23 Du schreibst, dass man durch das Aufleveln entscheiden muss, seine Skills oder seine Erfolgschancen im Deck zu optimieren. Das widerspricht aber deiner späteren Aussage, dass die Karten mit den Erfolgen wohl auch die besseren Fähigkeiten haben. Denn dann sortiert man beim Aufleveln einfach nur automatisch die Karten ohne Erfolge aus, um beides zu verbessern, außer man wird durch die Spielregeln davon abgehalten.
Nicht alle Karten mit den besseren oder passiven Skills haben Erfolge, daher schrieb ich ja auch "oft". Wie oft, kann ich natürlich nicht beurteilen. Einige gute Skill-Karten haben Erfolgssymbole, einige gute eben nicht. Ist eben Abwägungssache und worauf man sein Deck gerne auslegen möchte oder ob einige Karten vielleicht mit anderen gut korrespondieren könnten.

Und ich finde weiterhin nicht, dass man die Skillchecks mit Würfeln ersetzen könnte. Zumindest nicht so einfach. Eben darum, weil jede Karte eigene Skills hat, und entweder ein Erfolgssymbol hat (oder auch mal zwei?), ein oder zwei Inspirationsymbole, oder eben gar kein Symbol. Und jede Karte kann man "vorbereiten", oder in das Deck zurücklegen (nach unten oder oben), um auf entsprechende Situationen vorbereitet zu sein. Und das Deck füllt sich ja auch entsprechend mit den Karten (oder vielleicht werden auch welche ausgetauscht, das weiß ich nicht). Kann ich mir mit Würfeln halt nicht so gut vorstellen.

Aber gut, genaueres können wir eh alle erst sagen, wenn man es mal richtig gespielt hat.
Benutzeravatar
Oshikai
Astmisinator
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 13:49

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Oshikai »

kasi36 hat geschrieben: Mi 10. Apr 2019, 17:24 Jop ein 5er für ein paar Zeilen Code (mehr ist es nämlich nicht) finde ich schon nicht ohne....
Ich würde VdW2 endlich wieder feiern, wenn es wieder mehr DLCs geben würde... immer 30-50€ für ne neue Erweiterung auszugeben, wo vllt. nur 2-3 Szenarien vorhanden sind und wieder etliche neue Monster/Ermittler/Tiles die man nie zu Gesicht bekommt finde ich viel schlimmer!
Ich habe genug Monster, Ermittler und Co. und hab ohnehin schon zu wenig Stauraum - was ich will sind neue Story DLCs. Der 5er pro DLC würde da voll klar gehen!

Ich mein, nehmen wir unseren normalen Ablauf eines Brettspielabends:
Die Leute kommen und es wird direkt mit dem ersten Bier angestoßen. Schnell (oder weniger schnell....) einigt man sich auf den Lieferservice und bestellt.
Im Laufe des lustigen abends wird dann getrunken, gegessen, später qualmt die Shisha nebenbei... die Ausgaben von 5€ für den Hauptversammlungsgrund nämlich den Story DLC was aktuel gespielt wird gehen da echt unter.
Mehr davon - weniger Materielles bitte ! :geek:


Zum Thema, würde eigtl. gerne wissen ob die App auch im Steamstore zur Verfügung gestellt wird ?
Bisher finde ich dazu nix und mein Handy ist nicht grad das Tollste... :?
qwertzu
Erzmagier
Beiträge: 115
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von qwertzu »

Zumal die 5 Euro für "ein paar Zeilen Code" ja auch nicht ganz stimmen. Da steckt natürlich noch viel mehr hinter als nur ein oller Code. Die Kampagne muss von jemanden entwickelt werden, und es müssen etliche Playtesting-Sessions durchgeführt werden. Diese Leute wollen natürlich auch, neben den Programmierern, bezahlt werden.

Und zu der Frage mit Steam:

Ja, die App wird auch über Steam verfügbar sein. Siehe hier:

https://store.steampowered.com/app/1003 ... ddleearth/
Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3311
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Beckikaze »

Oshikai hat geschrieben: Do 11. Apr 2019, 12:56
kasi36 hat geschrieben: Mi 10. Apr 2019, 17:24 Jop ein 5er für ein paar Zeilen Code (mehr ist es nämlich nicht) finde ich schon nicht ohne....
Ich würde VdW2 endlich wieder feiern, wenn es wieder mehr DLCs geben würde... immer 30-50€ für ne neue Erweiterung auszugeben, wo vllt. nur 2-3 Szenarien vorhanden sind und wieder etliche neue Monster/Ermittler/Tiles die man nie zu Gesicht bekommt finde ich viel schlimmer!
Ich habe genug Monster, Ermittler und Co. und hab ohnehin schon zu wenig Stauraum - was ich will sind neue Story DLCs. Der 5er pro DLC würde da voll klar gehen!

Ich mein, nehmen wir unseren normalen Ablauf eines Brettspielabends:
Die Leute kommen und es wird direkt mit dem ersten Bier angestoßen. Schnell (oder weniger schnell....) einigt man sich auf den Lieferservice und bestellt.
Im Laufe des lustigen abends wird dann getrunken, gegessen, später qualmt die Shisha nebenbei... die Ausgaben von 5€ für den Hauptversammlungsgrund nämlich den Story DLC was aktuel gespielt wird gehen da echt unter.
Mehr davon - weniger Materielles bitte ! :geek:


Zum Thema, würde eigtl. gerne wissen ob die App auch im Steamstore zur Verfügung gestellt wird ?
Bisher finde ich dazu nix und mein Handy ist nicht grad das Tollste... :?
Da unterscheiden sich unsere Spieleabende aber enorm. :)
KS: Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor, The Ghost Betwixt, Altar Quest
Benutzeravatar
Grub
Erzmagier
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Nov 2017, 20:05
Wohnort: Kiel

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Grub »

qwertzu hat geschrieben: Do 11. Apr 2019, 13:54 Zumal die 5 Euro für "ein paar Zeilen Code" ja auch nicht ganz stimmen. Da steckt natürlich noch viel mehr hinter als nur ein oller Code. Die Kampagne muss von jemanden entwickelt werden, und es müssen etliche Playtesting-Sessions durchgeführt werden. Diese Leute wollen natürlich auch, neben den Programmierern, bezahlt werden.
Hmm, wir die APP von VDW2 nicht von um die 100.000 Menschen weltweit genutzt ? Klar muss der Programmier bezahlt werden ,aber doch für keine halbe Million. sondern ein Szenario für so eine APP sollte ingesamt maximal 5000 Euro kosten (oder irre ich mich), vielels von der APP wird ja sogar weiterbenutzt.

Bei VDW2 fehlen DLC-Szenarien für die Erweiterungsboxen, das wäre dann auch ein weiterer Kaufgrund für die Erweiterungsboxen.
Das Ältere Zeichen, Descent (2. Edition), Eldritch Horror, Kosaren der Karibik, Verbotene Welten, Villen des Wahnsinns (1.+2.Edition), World of Warcraft, Zombicide (Klassisch)
qwertzu
Erzmagier
Beiträge: 115
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von qwertzu »

Du musst bedenken, dass die 100.000 Nutzer nicht gleich potenzielle Käufer sind. Ich würde sagen, wenn die Hälfte der Nutzer eine InApp-Kampagne kaufen, ist das schon sehr viel. Dazu muss FFG natürlich auch Gebühren an Apple, Steam und Co. entrichten. Und wie gesagt, an so einer Kampagne arbeitet ja nicht nur ein einziger Programmierer. Der oder die Autoren sind auch mit im Boot, ebenso die Spieletester. Dann gibt es vielleicht noch neue Musik, Sprachsamples, etc., die ebenfalls von jemanden erstellt bzw. aufgenommen werden müssen. Da wird am Ende nicht mehr so viel über bleiben, wie man vielleicht denken mag. Aber sicherlich noch genug für FFG, dass es sich lohnt.
R8tzi
Erzmagier
Beiträge: 228
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 17:47
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von R8tzi »

Werde ich mir nicht holen. Hat mehrere Gründe: der Größte ist dem Star Wars: Imperial Assault - Thread zu entnehmen...
Nova Aetas: Renaissance, falls wer einsteigen möchte bitte PN.
Antworten

Zurück zu „Der Herr der Ringe: Reise durch Mittelerde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast