FFG Reise durch Mittelerde

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Grub
Erzmagier
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Nov 2017, 20:05
Wohnort: Kiel

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Grub »

Ein Spiel muss man auf alle Ewigkeit spielen können, alles andere sind nur moderne Konsum-Triggers die man euch von klein auf eingeimpft hat, auch sind viele Studenten heutzutage damit verstrahlt, da muss ich nur an die Rechtfertigungen jeder Edition von WH40k denken.
Das Ältere Zeichen, Descent (2. Edition), Eldritch Horror, Kosaren der Karibik, Verbotene Welten, Villen des Wahnsinns (1.+2.Edition), World of Warcraft, Zombicide (Klassisch)
Nil0
Erzmagier
Beiträge: 774
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 08:35

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Nil0 »

Grub hat geschrieben: Do 9. Mai 2019, 19:04 Ein Spiel muss man auf alle Ewigkeit spielen können, alles andere sind nur moderne Konsum-Triggers die man euch von klein auf eingeimpft hat, ...
Gut, dass du es hier noch einmal erklärst. Endlich weiß ich auch woher meine ganzen Allergien kommen. Gegen diesen furchtbaren Impfwahnsinn sollten wir dringendste auf die Straße gehen!
Grub hat geschrieben: Do 9. Mai 2019, 19:04 ... auch sind viele Studenten heutzutage damit verstrahlt, da muss ich nur an die Rechtfertigungen jeder Edition von WH40k denken.
Grundsätzlich sind viele Studenten nicht unbedingt mein Maßstab, aber um deren Verstrahlung zu erkennen, brauche ich doch keine WH40k Editionen. Da reicht doch schon dieses Forum. :mrgreen:

Zusammenfassend: Geiler Beitrag. Ich wünschte mein Handy Akku wäre auch für alle Ewigkeit. Oder mein Spülschwamm. Einee Matratze wäre auch ganz geil. Aber ne, du hast schon Recht. Das mit Abstand Wichtigste ist selbsterklärend ein Brettspiel für 80 Euro, in das ich in wenigen Jahren Hunderte Spielstunden investieren kann. Das hat gefälligst Ewigkeiten zu halten!
Benutzeravatar
kasi36
Erzmagier
Beiträge: 289
Registriert: Sa 8. Mär 2008, 18:44

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von kasi36 »

Nil0 hat geschrieben: Do 9. Mai 2019, 16:46
kasi36 hat geschrieben: Do 9. Mai 2019, 15:22
Ernstahft? Gerade du willst mich wegen einmal gefühlt zu oft logisch anzählen? Ich meine hast du dein "natürlich" schon verdrängt? Lustig das du dich darüber brüskiert hast und jetzt genau das selbe versuchst.
Worüber brüskier ich mich? Ich stelle doch nur fest, dass nicht alles automatisch logisch ist, nur weil man es als logisch bezeichnet. Was meinst du mit "dein natürlich"? Ich habe das Wort "natürlich" vor allem im Kontext mit einer extrem unverschämten Person (welche mich in einer Privat-Nachricht auch noch als A-Loch bezeichnet hat, weil ich offensichtlich sein Lieblingsspielzeug als schlecht bezeichne) benutzt. Wo ist jetzt dein Argument? Ernsthaft?
Versuchst du gerade ernsthaft die Verantwortung für deine ungeschickte Ausdrucksweise abzuwälzen? Egal wie grobschlächtig diese Person auch sein mag, die Tatsache, dass du deine Meinungen gerne mit "natürlich" untermauerst, hat sie dir ganz bestimmt nicht in den Mund gelegt.

Mal abgesehen von dem Quatsch: Ich habe den Eindruck hier prallen einfach zwei völlig verschiedene Verständnisse von Qualität aufeinander. Keine Ahnung was jetzt richtiger ist, ich glaube Beides geht. Jetzt wo jedem hier klar ist, dass so eine Meinung manchmal subjekti und ganz selten "natürlich" ist, kann ich ja mal mein Empfinden ins Becken werfen: Lieber 5 Partien MoM, als 50 Partien Descent 2.
Ernsthaft jetzt, ich habe es ja nochmal durchgeschaut. Genau ZWEIMAL habe ich mit "natürlich" meine Thesen untermauert. Einmal davon auf deinen Mist, den du ja gerne als die eine richtige Wahrheit darstellst. Das wird von dir also als gerne und regelmäßig bezeichnet. Da beleidigst du ja häufiger hier die Leute. Und willst du mir jetzt wieder privat schreiben, dass ich ein A-Loch bin oder welche Grütze kommt jetzt von dir? Spar es dir einfach, deine Beiträge sind das überflüssigste, was es hier gibt.
Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3301
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Beckikaze »

Oha. Er schießt nicht nur gegen mich? Interessant. :)
KS: Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor, The Ghost Betwixt, Altar Quest
Nil0
Erzmagier
Beiträge: 774
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 08:35

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Nil0 »

Beckikaze hat geschrieben: Do 9. Mai 2019, 21:49 Oha. Er schießt nicht nur gegen mich? Interessant. :)
Haha, Ehre wem Ehre gebührt. :D
Benutzeravatar
kasi36
Erzmagier
Beiträge: 289
Registriert: Sa 8. Mär 2008, 18:44

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von kasi36 »

Beckikaze hat geschrieben: Do 9. Mai 2019, 21:49 Oha. Er schießt nicht nur gegen mich? Interessant. :)
Er schießt wohl gegen jeden, der nicht seine gottgleiche Meinung annimmt :D :D :D
joecool115
Bürger
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Mai 2019, 16:58

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von joecool115 »

Hallo zusammen,
ich habe das Spiel mittlerweile solo, zu zweit, zu dritt und zu fünft gespielt (jeweils unterschiedlich weit in den Abenteuern der Kampagne). Die Ziele sind pro Abenteuer natürlich dieselben, aber das Setting ist verschieden, je nachdem welche Helden gewählt werden und zu wie vielen Spielern man die Reise antritt. Also sind die Wege zum Ziel auch jeweils unterschiedlich. Daher macht es wirklich Spaß, sich den Herausforderungen zustellen. Bisher sind alle Abenteuer aber auf dem Level "normal" gespielt worden. "Schwer" steht noch aus.
Da die sich entwickelnde Reisekarte unter Umständen sehr groß wird, sind die kleinen Spielkarten durchaus sinnvoll, da eh nur wenig Platz auf dem Tisch bleibt. Allerdings muss man am Anfang wirklich genau hinschauen. Das legt sich aber im Laufe des häufigeren Spielens.

Wir fanden es jedenfalls in allen Konstellationen sehr spannend. Und positiv ist noch hervorzuheben, dass ein Abenteuer, das verloren geht, nicht noch einmal gespielt werden muss, sondern eben in anderer Weise fortgeführt wird - evtl. eben schwieriger, als wenn man gewonnen hätte.

Von unseren Spielrunden gibt es jedenfalls eine Kaufempfehlung für "Die Reise durch Mittelerde".

Einen schönen Abend, Joachim.
Benutzeravatar
Grub
Erzmagier
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Nov 2017, 20:05
Wohnort: Kiel

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Grub »

...
Zuletzt geändert von Grub am Mo 13. Mai 2019, 20:32, insgesamt 4-mal geändert.
Das Ältere Zeichen, Descent (2. Edition), Eldritch Horror, Kosaren der Karibik, Verbotene Welten, Villen des Wahnsinns (1.+2.Edition), World of Warcraft, Zombicide (Klassisch)
Regelfuchser
Erzmagier
Beiträge: 920
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 13:13

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Regelfuchser »

Nil0 hat geschrieben: Do 9. Mai 2019, 19:49Zusammenfassend: Geiler Beitrag. Ich wünschte mein Handy Akku wäre auch für alle Ewigkeit. Oder mein Spülschwamm. Einee Matratze wäre auch ganz geil. Aber ne, du hast schon Recht. Das mit Abstand Wichtigste ist selbsterklärend ein Brettspiel für 80 Euro, in das ich in wenigen Jahren Hunderte Spielstunden investieren kann. Das hat gefälligst Ewigkeiten zu halten!
Erkennst du von selbst, wieso der Vergleich nicht passt?
Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2067
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: FFG Reise durch Mittelerde

Beitrag von Dogma79 »

Und nun meine bescheidene Meinung (daher nicht verhandelbar :D ) zu verschiedenen Punkten, die ich hier bündele:
- Ein Spiel, welches nicht App-gebunden ist, hat eine längere Haltbarkeit und Wiederverkaufswert, weil ich glaube (! Ich bin kein PC-Experte), dass Apps irgendwann (aber erst nach Jahren) nicht mehr spielbar sein könnten
- Spiele, die einen modularen Spielaufbau haben und nicht zwangsweise eine richtige Story darstellen (Descent 2, MoM, Reisen durch Mittelerde) haben einfach einen beinahe ewigen Spielspaß (gutes Spieldesign vorausgesetzt natürlich)
- ich habe Descent 1 verkauft, da die einzelnen Missionen zu lange dauerten und die Kampagne (Wege zum Ruhm) für den OL zu doof war (große Monster standen auch immer nur kurz auf dem Brett, die Helden wurden unbezwingbar). Fand aber die Ausstattung Bombe!
- Descent 2 mochte ich das Kinder-Artwork nicht und fand das Hauptmänner-Kaufen blöde
- Runebound habe ich mir trotz des Artworks gekauft und finde es gut
- Imperial Assault gekauft (mit allen Hauptmännern (ja, so unlogisch bin ich), eine Kampagne gespielt und viel Spaß gehabt. Dann aber verkauft, weil die Kampagne zu viel Zeit kostete und wir viele Spiele haben, die gespielt werden wollen
- Ich finde generell Kampagnenspiele schwierig, habe mir aber Sword&Sorcery gekauft und U-Boot gekauft und finde beide toll. Bin auch bei Tainted Grail dabei
- besitze Verbotene Welten (das bessere Starcraft. Das hatte ich auch mal) und Tide of Iron und finde beide genial (auch wenn bei Tide of Iron einige Szenarien schlecht balanciert sind)
- ich besitze MoM2, X-Com und U-Boot und finde dennoch App-basierte Spiele kritisch.
- Ich spiele bisher MoM2 sehr gerne (allerdings erst 4 Szenarien). Habe das Gefühl, dass die App zu viel Raum einnimmt und das viele Monster nur einmal auf dem Brett stehen und da nicht so eine große Varianz ist
- werde mir bisher Reisen durch Mittelerde nicht zulegen, wenn sie da auch ein Miniaturen-Dazukauf-Spiel machen und es "nur generische" Fantasy-Kost ist
- die gleichen (oder ähnliche) Spielmechanismen mit guter Ausstattung ganz anderen Spielspaß bedeuten können (ich finde Anachrony geil und es ist eigentlich reines Worker-Placement. Mein Auge spielt immer mit :lol: )
- Peis-Leistungs-Verhältnisse kann man nur darlegen, wenn man die genauen Kosten kennt, ansonsten sind es reine Mutmaßungen
- es auch immer das persönliche PLV gibt (bspl. "es macht mir halt Spaß...").
Die "großen alten FFG-Spiele", Awaken Realms, Pegasus...Viele Marker, Karten und Figuren 8-)
Antworten

Zurück zu „Der Herr der Ringe: Reise durch Mittelerde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast