BattleLore: Helden - Der Kleriker

Alles rund um die Brettspielreihe Battlelore.

Moderator: WarFred

Antworten
Benutzeravatar
DarkPadawan
Magier
Beiträge: 76
Registriert: So 3. Aug 2008, 10:58
Wohnort: ...wo die dunkle Seite am stärksten ist.

BattleLore: Helden - Der Kleriker

Beitrag von DarkPadawan » Sa 27. Jun 2009, 21:56

Liebe BL- Fans,

ich war so frei, die Ankündigung von FFG (http://www.fantasyflightgames.com/edge_ ... p?eidn=624) ins Deutsche zu übersetzen. Wie immer ist alles inoffiziell, deshalb seid gnädig, wenn die deutschen Bezeichnungen der Karten bei der Veröffentlichung anders lauten. Hauptsache ist, dass eure Neugierde geweckt wird, und das BL- Feuer nach langer Durststrecke erneut entfacht wird.
FFG plant im kommenden Herbst die Veröffentlichung der lange erwarteten Heldenerweiterung zu BattleLore. Mit dieser Erweiterung werden Helden und Anführer auf das Schlachtfeld gerufen, um ihren Lagern mit frischen Fähigkeiten und seltenen Artefakten zur Seite zu stehen. Der Weg zu Ruhm und Abenteuern ist meist beschwerlich, und frisch ausgebildete Abenteurer müssen erst die nüchterne Realität des Krieges überstehen, bevor sie aus unzähligen bestandenen Abenteuern als legendäre Helden hervorgehen.

Im Laufe der nächsten Wochen werden wir die unterschiedlichen Karrierepfade beleuchten, die den Spielerhelden in der Erweiterung BattleLore: Helden offen stehen. In jedem Vorschau- Artikel wird eine andere Heldenklasse vorgestellt, und es wird Informationen zu den klassenspezifischen Fähigkeiten sowie ergänzende strategische Tips für das Zusammenspiel mit den Einheiten des eigenen Lagers geben.

Der Kleriker
“Die beste Verteidigung besteht darin, erst gar nicht getroffen zu werden.”

Der Kleriker kann je nach Auswahl der angebotenen Fähigkeiten gleichermaßen offensiv wie defensiv gespielt werden. Er unterstützt das langsame Vorrücken mutiger Einheiten durch seine Fähigkeit, Treffer ignorieren zu dürfen. Darüber hinaus können bereits geschwächte Einheiten durch den Schutz des Klerikers ein bis zwei Runden länger auf dem Schlachtfeld verbleiben und somit mehr Schaden verursachen oder gar die Schlacht für sich entscheiden.

Von den zahlreichen wählbaren Fähigkeiten zu Beginn der Karriere als Kleriker sind nur drei sofort verfügbar, da alle anderen auf diesen Basisfähigkeiten aufbauen.

„Reiten“ (keine Machtkosten) ist eine Fähigkeit, die jedem Helden zur Verfügung steht. Der Held erhält ein Pferd, gilt von nun an regeltechnisch als beritten und kann wahlweise alleine kämpfen oder einer Kavallerieeinheit angegliedert werden.
Zu Beginn der Charakterentwicklung sollte der Kleriker besser eine der nur ihm zugänglichen Definsivfähigkeiten wählen, auch wenn die Aussicht auf ein eigenes Pferd reizvoll erscheint.

Die zweite Fähigkeit ist der „Choral“ (Machtkosten: 2), der unmittelbar vor dem gegnerischen Angriffswurf auf den Kleriker zum Einsatz kommt, und den Gegner dazu zwingt, im Nahkampf einen Angriffswürfel weniger werfen. Dies gilt jedoch nicht bei einem Gegenschlag.
„Choral“ hält den Helden im Kampf länger am Leben, da Angriffe gegen ihn und seine eventuell angeschlossene Einheit schwächer ausfallen. Eine Fähigkeit, die erst nach „Choral“ erlernt werden kann, ist „Kriegshymne“, die den Effekt des „Chorals“ auf eigene Einheiten auf benachbarten Feldern ausweitet.

„Heilkräuter“ (Machtkosten: 3) ist als Basisfähigkeit für zwei weitere Fähigkeiten von großer Bedeutung. Sie bewirkt, dass der Kleriker und eine eventuell angeschlossene Einheit nach Auswertung eines Nahkampfwurfes einen Treffer ignorieren darf. Dies ist allerdings nur einmal pro Kampfwurf möglich.
Die beiden weiterführenden Fähigkeiten sind „Errettung der Verdammten“ und „Heilende Hände“. Erstere nutzt dem Kleriker, wenn er ohne schützende Einheiten alleine in die Schlacht zieht, die zweite weitet den Schutz der Basisfähigkeit auf benachbarte Einheiten aus.

Angehende Kleriker machen nichts falsch, wenn sie schon zu Beginn „Heilkräuter“ wählen, da ihr Nutzen außer Zweifel steht und diese Wahl alle Möglichkeiten für die spätere Weiterentwicklung des Helden offen lässt.

Der Kleriker hat seine Glanzmomente bereits in der Anfangsphase einer Partie, wo er Dank des Einsatzes seiner Defensivfähigkeiten einen längeren Atem hat als andere Heldenklassen derselben Stufe. Dies gilt im Besonderen gegen offensive spielende gegnerische Helden, die gerade am Anfang ihrer Charakterentwicklung noch nicht genügend Schlagkraft aufbringen können, um einen schnellen Sieg gegen den Kleriker einzufahren.
Dieser Zähigkeit verdankt er es auch, dass er schnell an Erfahrung dazugewinnen kann.

Nächstes Mal: Schnallt eure Fußpolster an, schwärzt eure Messer und zieht eure Kapuzen tief ins Gesicht, denn wir sehen uns den Schurken etwas genauer an. Achtet auf weitere Meldungen und Previews während wir auf die Veröffentlichung von BattleLore: Helden im Herbst 2009 zusteuern.
Klingt doch vielversprechend, oder?

Dark.

Benutzeravatar
riesenklops
Erzmagier
Beiträge: 143
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 16:38

Re: BattleLore: Helden - Der Kleriker

Beitrag von riesenklops » So 28. Jun 2009, 14:22

Schön wäre es, wenn mit den neuen Helden auch ein vernünftiger Kampagnenmodus eingeführt wird.

Antworten

Zurück zu „Battlelore - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast