Massive Darkness

Moderator: WarFred

Örle
Bürger
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 14:50

Re: Massive Darkness

Beitrag von Örle » Di 22. Aug 2017, 21:03

Hallo zusammen,
vielen Dank für die Regelerklärung.

Ich hätte noch zwei weitere Frage, die im Laufe des Spielens aufgekommen ist:

1. Einige Waffen, wie z.B. Das „Plague Sword“ verursachen automatisch eine Wunde beim Feind wenn das „Bam-Symbol“ gewürfelt wurde. Kann der Gegner diese Wunde durch Schild-Symbole auf Verteidigungswürfeln ausgleichen?
2. Weiterhin gibt es einige Fähigkeiten und Gegenstände (z.B. Explosion Escape, First Blood, Artefact Bonecrusher´s Pauldron) welche automatisch ein oder mehrere Wunden beim Feind verursachen, wenn der Held das Feld mit dem Feind betritt oder verlässt. Hierfür werden ja keine Angriffswürfel geworfen. Kann der Gegner dann trotzdem einen Verteidigungswurf durchführen oder bekommt er die Wunden in jedem Fall?

Freundliche Grüße,

Örle

Benutzeravatar
Yggdrasil
Erzmagier
Beiträge: 141
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 20:53

Re: Massive Darkness

Beitrag von Yggdrasil » Mi 23. Aug 2017, 07:02

Kurz und knackig: Gegen Wunden kann man nicht verteidigen.

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Massive Darkness

Beitrag von Hygrom » Mi 23. Aug 2017, 07:54

Regelbuch, Seite 35 Rechts oben:
Add together all Hits
on the Attack dice, then subtract all Shields
on the Defense dice (plus any more from Skills and
triggered Enchantments). The Defender suffers Wounds equal
to the final result (min. 0).
Die Schilde wehren "HITS" ab. Nicht abgewehrte HITS werden dann zu WOUNDS.
Dieser Text impliziert ja, dass Hits potentielle Wunden sind, die erst durch Schilde verringert werden, ehe sie zu Wunden werden.
Dass Schilde Wunden abwehren können steht nirgends. Ergo: Wunden sind nicht zu verteidigen sondern das Wort bezeichnet den endgültigen Schaden, der zugefügt wird..
Bild

Örle
Bürger
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 14:50

Re: Massive Darkness

Beitrag von Örle » Mi 23. Aug 2017, 20:59

Vielen Dank für die Erklärung! :D

Ina
Krieger
Beiträge: 29
Registriert: Di 8. Sep 2015, 08:32

Re: Massive Darkness

Beitrag von Ina » Do 24. Aug 2017, 08:29

Wir haben ebenfalls MD erhalten und haben jetzt bis Quest 9 durchgespielt.
Anfangs haben wir noch den Story-Mode gespielt, aber leider macht dieser wenig Sinn, weil man dadurch schon völlig overpowert die Missionen beginnt.

Spielt man jedoch ohne diesen Modus, ist der Anfang einer Quest meistens unfair schwer. Wie empfindet ihr das und habt ihr schon Hausregeln erstellt?

Meine Gedanken dazu könnt ihr hier lesen: http://www.ina-zockt.de/wordpress/?p=1286

LG Ina.
Redet mit auf www.brettspieltalk.de !
Ich freue mich über jeden Besucher auf meinem Brettspiele-Blog http://www.ina-zockt.de

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Massive Darkness

Beitrag von Hygrom » Do 24. Aug 2017, 08:57

Wenn ihr schon bei Q9 seid, dann frage ich dich doch auch direkt mal. Wie habt ihr die Brücken benutzt? Gibt ja leider keine offizielle Stellungnahme bisher.

Darf man auf Brücken Stehen bleiben?
Darf man dort normal Kämpfen?
Benutzt ihr sie also wie ein normales dunkles Feld?

Aktiviert ihr die nächste Platte wenn ihr auf der Brücke seid oder erst wenn ihr die neue Platte betretet?

Die einzige offizielle Stellungnahme, die ich las war, dass man die Brücken als "Zwischen den Teilen und gleichzeitig zu beiden zugehörig benutzt, wenn ein Agent dort steht und neue Gegner Spawnt.

Das lässst halt viele Fragen offen und mich interessiert, wie andere Spieler damit umgehen.
Bild

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Massive Darkness

Beitrag von Hygrom » Do 24. Aug 2017, 09:10

Ich kann auf deiner Seite nicht kommentieren, ich werde da als Spam angesehen :(

Daher hier mal ne Frage.. du schreibst im Artikel:
Man schießt einem riesigen Troll in den Hintern und verschwindet dann wieder im Schatten, sodass der dämliche Troll in Richtung Startpunkt rennt.
Habt ihr berücksichtigt, dass es nicht ausreicht, einfach wieder im Schatten zu verschwinden? Man muss gleichzeitig im Schatten und ausserhalb der Sichtlinie sein, damit ein Feind richtung Starpunkt rennt.
Daher funktioniert diese Hit-and-Run-Taktik nur, wenn man um eine Ecke verschwindet. Bei uns hat das daher nicht so oft funktioniert. Meist war man dann im Sichtbereich eines anderen Monsters gelandet.
Bild

Ina
Krieger
Beiträge: 29
Registriert: Di 8. Sep 2015, 08:32

Re: Massive Darkness

Beitrag von Ina » Do 24. Aug 2017, 10:55

Du wirst als Spam angesehen? Seltsam, dem gehe ich nach...

Brücken haben wir als Feld im Schatten behandelt. Wenn ein Agent darauf steht und Verstärkung ruft, haben wir sie auf dem Tile erscheinen lassen, von dem er kommt.

Die Sichtlinie haben wir bedacht. Trotzdem ist es bei unseren Missionen oft möglich gewesen, sich bspw. in einem Raum um die Ecke zu verstecken. Wir werden es künftig evtl. so spielen, dass ein Counter-Attack trotzdem statt findet, auch wenn sich das Monster dadurch nur bewegt. Es sieht ja schließlich wohin man verschwunden ist :-)

Aber als erstes werden wir bei der nächsten Mission die zusätzlichen Boxen wie Ratten und Saurier hinzu nehmen. Vielleicht wird es dann schon brenzlig.
Redet mit auf www.brettspieltalk.de !
Ich freue mich über jeden Besucher auf meinem Brettspiele-Blog http://www.ina-zockt.de

Harry2017
Erzmagier
Beiträge: 272
Registriert: So 4. Mai 2014, 16:31

Re: Massive Darkness

Beitrag von Harry2017 » Do 24. Aug 2017, 13:34

Kurze Frage: Sind die Roaming Monster (selbst die aus den Draktionsboxen wie Reptisaurians) komplett ungebunden, oder hängen die irgendwie mit den normalen Reptisaurian Bossen/Agents / Mobs zusammen.

Es geht mir um die Aufbewahrung:
Weil: Kann man also getrost alle Roamer in einer separaten Box aufbewahren oder sollten die teilweise mitunter bei zugehörigen normalen Figuren liegen?

Benutzeravatar
Yggdrasil
Erzmagier
Beiträge: 141
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 20:53

Re: Massive Darkness

Beitrag von Yggdrasil » Fr 25. Aug 2017, 07:56

Ich finde ebenfalls, dass das Spiel im Storymode viel zu einfach wird. Wir spielen daher nur noch mit Hausregeln. Ich schreib mal was dazu:

-Truhen werden in den einzelnen Räumen pro Spieler aufgestellt: max. 1 Truhe bei 1-2 Spieler, max. 2 Truhen bei 3-4 usw.
Das stoppt schon mal den riesigen Itemflow und macht es etwas schwerer.

Wir wollten es aber schön hart und haben daher noch:

-kein transmogrifizieren mehr möglich, kein Eintausch mehr für EPs, max. soviele Items tragbar wie man max. Health hat.
-es werden in Truhen keine Karten mehr gefunden sondern Gold, welches dann in der Townphase ausgegeben werden kann. Näheres gerne auf Anfrage.
-Ziemlich hart ist folgendes, aber da sind wir noch nicht ganz sicher wie lange das bleibt: (wir haben ja erst vier Missionen in dem Hell-modus gespielt) pro zwei Minions (ohne Boss gerechnet) macht ein Mob einen Schaden mehr.

Versuche auf eigene Gefahr. Wir sind schon einige Male in die Mangel genommen worden, aber spannend bleibt es jetzt bis zum Schluss.

Thema Brücken machen wir so:

Darf man auf Brücken Stehen bleiben? -Ja.
Darf man dort normal Kämpfen? -Ja.
Benutzt ihr sie also wie ein normales dunkles Feld? -Jawohl.

Aktiviert ihr die nächste Platte wenn ihr auf der Brücke seid oder erst wenn ihr die neue Platte betretet? -Erst wenn wir die neue Platte betreten.

Antworten

Zurück zu „Massive Darkness - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast