Frust bei Grundspiel - Verschlinger aus der Tiefe

Achtung SPOILERGEFAHR!
Hier könnt ihr über neue Karten und Szenarien diskutieren, ohne den anderen Spielern diese Informationen verraten zu müssen.
Antworten
Titus
Krieger
Beiträge: 25
Registriert: Di 5. Mai 2009, 20:44

Frust bei Grundspiel - Verschlinger aus der Tiefe

Beitrag von Titus » Di 23. Okt 2018, 22:41

Hallo zusammen,

ich hab nochmal ne Frage zum Grundspiel, Nacht des Zeloten. Ich bin jetzt in meiner gefühlt fünften Runde, habe jetzt die Mitternachtsmasken einigermaßen anständig hinter mich gebracht. Sprich: nur zwei Kultisten übrig geblieben und vor Mitternacht dann abgebrochen.

Jetzt eben der Verschlinger aus der Tiefe.
Ich hatte zwar anfangs Pech und relativ schnell zwei Schwächen gezogen, aber allgemein glaube ich nicht, dass ich viel hätte schneller machen können.
Ich spiele mit Roland Banks und einer Grundbox. Habe mein Deck upgegradet mit den Erfahrungspunkten.

Aber ich habe es grade geschafft die beiden Kultisten wegzuballern, dann war es schon vorbei. Der Schaden den mir der Verschlinger macht ist halt heftig. Kampfgeschick von 5 (oder waren es sogar 6) und 10 Leben? Wie soll ich ihm denn in einer Runde 10 Schaden zufügen, wenn ich schon nach zwei Angriffen von ihm, selbst wenn es vorher perfekt lief, schon 6 Horror bekomme und nur 5 aushalte?
Wie soll ich mit Schnelligkeit 2 vor ihm fliehen und ihn erschöpfen können, wenn ich eine Fertigkeitsprobe gegen seinen 6er Wert schaffen will?

Ich sehe grad absolut keine Möglichkeit, wie ich ihm zehn Leben abziehen sollte ohne zu sterben. Zumal ich ja auch jede Runde noch mehr Mist aus dem Begegnungsdeck dazu bekomme, dass irgendwie bearbeitet werden muss.
Und ich spiele das Spiel echt auf "normal", ich habe keine Ahnung wie das überhaupt noch auf einer höheren Schwierigkeitsstufe machbar sein sollte.

Ich möchte das ja nicht beim ersten Mal in einem perfekten Durchlauf schaffen. Aber selbst bei 10 Versuchen wüsste ich grade nichtmal theoretisch wie ich das auch nur ansatzweise schaffen sollte...

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Frust bei Grundspiel - Verschlinger aus der Tiefe

Beitrag von Scimi » Di 23. Okt 2018, 23:02

Es gibt Mittel und Wege, den Endboss umzulegen. Mit Roland können dir z.B. Karten wie Schrotflinte, Dynamitexplosion, oder Ausweichen dabei helfen.

Aber eigentlich ist das nur noch die letzte, verzweifelte Möglichkeit, das Szenario noch zu retten, wenn alles andere fehlgeschlagen ist. Es gibt zwei andere Lösungen… Den Verschlinger zu besiegen ist möglich, aber wird eigentlich nicht erwartet und braucht ein wenig Glück. ;)

Und auf "normal" spiele ich persönlich Szenarien erst, wenn ich mich bei "einfach" langweile — das Spiel ist mir auch so herausfordernd genug. :?

Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 1095
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Frust bei Grundspiel - Verschlinger aus der Tiefe

Beitrag von Jon Snow » Mi 24. Okt 2018, 11:27

Eine andere Möglichkeit ist auf jeden Fall nicht pure Solo, sondern ein 2 Spieler Spiel zu simulieren. Sprich du steuerst 2 Ermittler gleichzeitig mit 2 Decks, so spiele ich unter anderem auch Solo (und eine Menge Leute hier wahrscheinlich auch) ;)
So kannst du deinem Glück etwas auf die Sprünge helfen. Sonst seh ich es wie Scimi, am Anfang ist auf Einfach zu spielen vielleicht die beste Alternative :)
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault

IrgendsonOpfA
Magier
Beiträge: 59
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 00:08

Re: Frust bei Grundspiel - Verschlinger aus der Tiefe

Beitrag von IrgendsonOpfA » Mi 24. Okt 2018, 18:05

wenns dich beruhigt, ich habe den Endboss noch nie besiegt durch Kampf. Aber die weiteren Kampagnen sind empfehlenswert!

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Spoiler- und Teaserbereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast