Carcosa: Widerhall aus der Vergangenheit

Hier könnt ihr dan anderen Ermittlergruppen mitteilen, was euch bei euren Szenarien widerfahren ist.
Antworten
zwaem
Erzmagier
Beiträge: 511
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 20:55
Wohnort: Dorsten

Carcosa: Widerhall aus der Vergangenheit

Beitrag von zwaem » Mo 16. Apr 2018, 12:54

Habe jetzt mal mit William Yorick (William Yorick) "Widerhall aus der Vergangenheit" gespielt.
SpoilerShow
Im Begegnungsdeck befinden sich die Karten Geheimnisvolle Gesänge (Mysterious Chanting) und Die Suche des Kultes (The Cult's Search). Das nenne ich mal zwei Begegnungskarten die absolut gute Synergien mit William Yorick (William Yorick) bilden. :lol: Ich habe mir jedes Mal Akolyth (Acolyte) rausgezogen, besiegt und durch die Spezialfähigkeit von William Yorick (William Yorick) die Schaufel des Totengräbers (Gravedigger's Shovel) ausgespielt. Nächste Aktion war diese abzulegen, damit den Hinweis auf dem Ort zu entdecken und weiter zu ziehen. Das Szenario war damit echt zu leicht. :lol:. Man muss als Solospieler nur aufpassen kein Verderben auf der Agenda zu haben.

Die Agenda ist durch diese Taktik auch erst in der letzten Runde das erste mal vorgerückt.

Ich finde William Yorick (William Yorick) aktuell einfach sehr stark.
Immernoch ein absolut geiles Spiel....ich freue mich so sehr auf "Forgotten Age".

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Erlebnisberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast