Haradrim-Zyklus - Dungeons von Cirith Gurat - 5. Abenteuer

SPOILER-Warnung!
Zutritt auf eigene Gefahr!
In diesem Forum könnt ihr über neue Karten und Szenarien diskutieren, ohne anderen Spielern etwas verraten zu müssen.

Moderatoren: Crabble, OnkelZorni

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3899
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von doomguard »

Crabble hat geschrieben:Es ist vor allem endlich mal ne Waffe die ohne Trait-Beschränkung auskommt und trotzdem potenziell mehr als "nur" +1 Angriff gibt, was man schon immer durch die Dunedain-Markierungen erhalten konnte. ;)
na ja, kommen die dolche und klingen aus gondolin ja auch. dass es wissen und nicht taktik ist und weniger kostet imo relevanter.
Crabble
Erzmagier
Beiträge: 1438
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 11:36
Wohnort: Gießen

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von Crabble »

doomguard hat geschrieben:
Crabble hat geschrieben:Es ist vor allem endlich mal ne Waffe die ohne Trait-Beschränkung auskommt und trotzdem potenziell mehr als "nur" +1 Angriff gibt, was man schon immer durch die Dunedain-Markierungen erhalten konnte. ;)
na ja, kommen die dolche und klingen aus gondolin ja auch. dass es wissen und nicht taktik ist und weniger kostet imo relevanter.
Die Dolche und die Klinge von Gondolin haben aber ebenfalls Vorraussetzungen, die oft nicht gegeben sind. ;) Grade Orks sucht man bei neueren Abenteuern meist vergebens und starke Kampfdecks haben oft genug ne Startbedrohung von 30+, was den Bonus der Dolche auch hinfällig macht. Klar hat die neue Waffe auch Anlaufzeit, da sie an Nebenabenteuer gebunden ist, aber das sie keine Trait-Beschränkung hat und zusätzlich mal nicht in der Taktiksphäre zu Hause ist macht sie trotzdem zu ner sehr wertvollen Ergänzung. ;)
Finde es sehr wichtig, das der +2er (maximal sogar +3er) Bonus nicht mehr an Waldelben gekoppelt ist. Legolas oder Haldir werden vermutlich noch immer erste Wahl bleiben wenn es um Soloangreifer geht mit sehr hohen Angriffswerten (inbesondere da beide Fernkampf haben), aber grade durch die neuen beiden Wissenswaffen, die nicht an Merkmale sondern an andere Spielerkarten (Fallen/Nebenabenteuern) gebunden sind, kommen da jetzt doch schon mehr Leute in Frage.
Mein Blog rund um das Herr der Ringe LCG: http://menofgondor.wordpress.com/
Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3899
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von doomguard »

ja gut, frage der spielphilosophie

die zusätzlichen boni halte ich für untergeordnet, da sie eh nicht immer greifen (die waffe die +3 für trait bringt, solltest du mir übrigens mal zeigen, das einzige, was mir einfällt ist herugrim und das bringt +x)). die, die greifen sind für zwerge, oder fernkampf (gut, je nachdem wie man die klinge aus imladris einordnet dann noch elben). mit der legacyblade +2 zu bekommen auch nicht immer gesichert und wenn dann wohl eher im lategame.

unterm strich rechne ich ne waffe (ausser bei hobbits, die dolche oder herugrim bei rohan) immer mit lediglich +1 ein. aber es ist ne waffe und hat deswegen noch spielvorteile. der rest ist in meinen augen bonus aber nicht strategiegrundlage.

was reinen angriff angeht, finde ich die klingen auch nicht besser, als die zeichen, aber die zeichen gibts halt nur mit führung. der waffetrait erscheint mir gegenüber der zeichen als das relevante (und die kosten, aber die sind eh konkurrenzlos).
Crabble
Erzmagier
Beiträge: 1438
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 11:36
Wohnort: Gießen

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von Crabble »

doomguard hat geschrieben: unterm strich rechne ich ne waffe (ausser bei hobbits, die dolche oder herugrim bei rohan) immer mit lediglich +1 ein. aber es ist ne waffe und hat deswegen noch spielvorteile. der rest ist in meinen augen bonus aber nicht strategiegrundlage.
Bei Haldir und Legolas kann man pro Waffe schon eher mit +2 Angriff pro Waffe rechnen, da sie eben Waldelben mit Fernkampf sind. Sowohl die Klinge aus Bruchtal als auch der Bogen der Galadhrim benötigen kaum bis gar kein Setup um ihren vollen Bonus zu gewähren, was sie stärker als die anderen Waffen in diesem Spiel machen. Problem: Man muss Waldelb sein um sie tragen zu können, was nur durch Elbenfreund geht oder man hat diesen Trait schon wie die beiden angesprochenen Helden. Deshalb mein Kommentar zur Traitabhängigkeit ;)
Neben ihren sehr schicken Eigenschaften macht eben der Waldelbentrait Haldir und Legolas besser als z.B. Bard oder Brand, die auch 3 Angriffsstärke und Fernkampf haben, aber keine Waldelben sind und sich daher nach anderen Waffen mit mehr Setup für +2 (oder mehr) Angriffsstärke pro Waffe umsehen müssen.
Mein Blog rund um das Herr der Ringe LCG: http://menofgondor.wordpress.com/
Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3899
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von doomguard »

"oder mehr" will ich immer noch sehen...

bard ist imo besser als legolas, da er die klinge aus imladris quasi gratis mitgeliefert bekommt. ich habe deine meinung aber verstanden, teile sie aber nicht. bzw. sehe das nicht als das besondere der legacyblade. bis man 2 nebenabenteuer im stapel hat (würde denken so durchschnittlich 5-6 runde) ist es relativ egal, ob die waffen + 1 oder + 2 bringen.

aber, mach doch mal ein deck, wo du den besonderen vorteil, den du siehst, der waffe ausnutzt und zeige es, vll. lerne ich ja dazu :)
Crabble
Erzmagier
Beiträge: 1438
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 11:36
Wohnort: Gießen

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von Crabble »

doomguard hat geschrieben:"oder mehr" will ich immer noch sehen...
Elbenspeer, Herugrim und eben das neue Legacyblade können mehr als +2 Angriffskraft geben.
doomguard hat geschrieben:aber, mach doch mal ein deck, wo du den besonderen vorteil, den du siehst, der waffe ausnutzt und zeige es, vll. lerne ich ja dazu
Werde ich sicherlich nicht tun mir reicht dein Sarkamus in den anderen Threads schon aus ;) Bist aber erneut herzlich dazu eingeladen mal einen Thread zu eröffenen um über Herangehensweisen beim Deckbau zu philosophieren ;)
Mein Blog rund um das Herr der Ringe LCG: http://menofgondor.wordpress.com/
Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4952
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von JanB »

doomguard hat geschrieben:bis man 2 nebenabenteuer im stapel hat (würde denken so durchschnittlich 5-6 runde)
Mal außerhalb dieser Waffen-Diskussion angemerkt .. Je nach "auf der Hand haben" (durchaus möglich in Runde 1) und im Siegpunktestapel liegen haben ist keine Frage der gespielten Runde. Wir haben gerade am Di innerhalb von 2 Runden zwei Nebenabenteuer gemacht, wenn auch nicht direkt hintereinander, sondern halt in der Runde als sie ausgespielt wurden.
Hat man nun mit Hilfe die beiden Abenteuer evtl. schon in der Planungsphase der 1. Runde ausgespielt ist es durchaus machber diese beiden auch in Runde 2 abgearbeitet zu haben .. oder in der 3.
Kommt halt auf die Decks und deren Questpotential bzw. dem entgegegen gebrachten Widerstand an.
Crabble
Erzmagier
Beiträge: 1438
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 11:36
Wohnort: Gießen

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von Crabble »

Nebenabenteuer sind eh sehr Questabhängig. Was man aber in der Hinsicht auch erwähnen sollte sind Karten wie z.B. Die lange Niederlage, welche sehr gut zu Decks mit Nebenabenteuern passen und mit Thurindir sehr gut harmonieren werden. Da wird es auch sicherlich noch mehr Karten in Zukunft geben, die an eine Abenteuerkarte angehängt werden können. :)
Mein Blog rund um das Herr der Ringe LCG: http://menofgondor.wordpress.com/
Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3899
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von doomguard »

@crabble, schade dann wird es mir wohl verwehrt bleiben, was dazu zu lernen durch deine genialen ideen ;) aber hab ich mir durch mein bisheriges verhalten ja selber versaut 8-) :lol:
Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4952
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Haradrim-Zyklus - 5. Abenteuer

Beitrag von JanB »

doomguard hat geschrieben:und @dauer:

gar nicht so lange, wie man denken mag:
1. nebenabenteuer spielt er 1. runde, kann theoretisch in der 1. runde schon erforscht werden. mit grün (darons runen, reiches wissen, mithrandirs ratschlag,.....) ist normalerwesie auch viel carddraw verbunden. also, den held in der 2. runde mit 1 waffe zu haben, erscheint mit nicht so abwegig. dann hat er schon 3/3 und es wird im laufe des spiels vermutlich besser.
er wählt das als erstes: Sammelt Informationen (Gather Information) und sucht dann nen 2. raus. also 3 runde können 2 nebenabenteuer im stapel liegen, wenn man genug questet, dann hätte er mit der 1. waffe schon 4/4. da wird sogar nen gandalf neidisch ;)
Mulligan wäre dann hierfür evtl gut: The Road Goes Ever On (*) .. dann kann man sich auch gleich noch eins raussuchen. Oder mehrere, wenn man die Verstärkung mehrfach an eine Questkarte hängt.
Antworten

Zurück zu „HdR Spoiler- und Teaserbereich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast