Die Krämer-Strategie

Alle eure Beiträge rund um das Spiel Agricola. Regelfragen stellt ihr bitte in unserem Regelfragen-Forum.

Moderator: WarFred

Antworten
Graf
Erzmagier
Beiträge: 896
Registriert: Do 30. Okt 2008, 01:47

Die Krämer-Strategie

Beitrag von Graf » Mi 10. Mär 2010, 00:34

Hallo,

ich möchte eine Strategie mit euch teilen, die mir auf Anhieb 55 Punkte (im Zwei-Spieler-Spiel) eingebracht hat. Die Strategie basiert auf der Ausbildung „Krämer“.


1) Erlernt die Ausbildung „Krämer“ so früh wie möglich, am besten als erste Ausbildung.
2) Gebt nun vier Nährwerte aus, um die obersten vier Waren der Krämerkarte zu erwerben. Die vierte Ware von oben ist ein Gemüse.
3) Mit dieser Taktik könnt ihr schon in der ersten Phase des Spiels Gemüse anbauen.
4) Wenn ihr es zudem noch schafft, das geerntete Gemüse nicht sofort zu verbrauchen, sondern auch wieder anbauen zu können, dann werdet ihr im kompletten restlichen Spiel dank reichhaltiger Gemüseversorgung kaum noch Ernährungsprobleme haben.



Probleme der Strategie und Kontermöglichkeiten:

Bei dieser Strategie seid ihr am Anfang auf sehr viele Nährwerte angewiesen: Ihr müsst erst mal vier Nährwerte aufbringen, allein um das Gemüse zu erwerben, und solltet dann im besten Fall auch noch genügend Nährwerte haben, um dieses gekaufte Gemüse (sowie das erste geerntete Gemüse) nicht sofort wieder zu verbrauchen.

Ihr werdet mit dieser Strategie also notgedrungen mehrfach auf die Tagelöhner-Aktion und auf das Fischefangen zurückgreifen müssen, um all diese Nährwerte aufbringen zu können.

Dies führt uns zur Konterstrategie: Wenn ein Gegenspieler bemerkt, dass jemand die Krämerstrategie verfolgt, dann kann er versuchen, die Nährwert-ergiebigen Aktionsfelder zu blockieren. Im schlimmsten Fall führt dies zur Bruchlandung für den Krämer samt Bettelkarte.

Der schlaue Krämer kann also versuchen, zuerst die Nährwerte aufzutreiben, bevor er enthüllt, dass er den Krämer besitzt. Auch das ist natürlich nicht ganz ohne Risiko, aber allemal sicherer.


Ich habe wie gesagt sehr gute Erfahrungen mit dieser Strategie gemacht – Kommentare sind gerne gesehen!

Benutzeravatar
Gnubbel
Erzmagier
Beiträge: 1647
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:28

Re: Die Krämer-Strategie

Beitrag von Gnubbel » Mi 10. Mär 2010, 11:22

Hauptproblem bei der Strategie dürfte sein, dass du darauf angewiesen bist, die Ausbildung "Krämer" überhaupt als eine der zu Spielbeginn zugeteilten Karten zu bekommen. Bei der Menge an Ausbildungen ist die "Strategie" doch sehr, sehr glücksabhängig. ;)
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. (Plato)

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: Die Krämer-Strategie

Beitrag von WarFred » Mi 10. Mär 2010, 13:09

Seh ich ganz genauso, außerdem kenne ich kaum jemanden, der Agricola in der 2-Spieler-Variante spielt (4-Spieler ist die übliche) und mit mehr Spielern sind Optionen nicht immer so gut verfügbar wie im 2-Spieler-Spiel.
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Graf
Erzmagier
Beiträge: 896
Registriert: Do 30. Okt 2008, 01:47

Re: Die Krämer-Strategie

Beitrag von Graf » Mi 10. Mär 2010, 14:56

In einer Zweispieler-Partie ist die Chance sehr hoch, die Ausbildung Krämer zu bekommen, da alle Ausbildungen für drei oder mehr Spieler dann nicht im Deck sind - so viele bleiben da gar nicht übrig. (Gut, ich habe nicht die erweiterten Kartensets und spiele nur mit dem Grundspiel, aber das dürfte vielen genauso gehen.)

Und was die Häufigkeit von Zweispieler-Partien betrifft: Ich denke, es gibt ziemlich viele Zocker-Pärchen und Zocker-Ehepaare, die hauptsächlich zu zweit spielen.
Der Zweispielermarkt ist nicht zu unterschätzen - warum sonst sollten bestimmte Verlage extra ganze Spielereihen für zwei Spieler herausgeben?


Aber ich gebe zu, dass meine Krämer-Strategie wohl hauptsächlich eine Zwei-Spieler-Strategie sein wird.

Antworten

Zurück zu „Agricola“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast