Mal wieder Regelfragen....

Alle Fragen zu den Spielregeln von Tannhäuser.
Antworten
Benutzeravatar
zille
Erzmagier
Beiträge: 411
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 12:54
Wohnort: Gelsenkirchen

Mal wieder Regelfragen....

Beitrag von zille » Di 10. Nov 2009, 08:34

Moin zusammen,

Habe Vorgestern zum ersten mal Tannhäuser gespielt. Ist irgendwie trotz neuer Regel sehr verwirrend. Mag aber daran liegen, das das Regelheft "universal" ist...

Das Setting und die Story finde ich klasse ----- > Romane wären schön^^

Jetzt zu meinen Fragen:

1. Bewegung: welche Felder sind benachbart? Wenn ich den Gebäudespielplan nehme, ist einer der Ausgangspunkte an einer Treppe.
Meine Kollegen meinten, das man vom Ausgangspunkt direkt auf das 2. Feld kommt. Geht das? Ich meine nein. Aber nicht wegen des Spielplanes, sonder wegen räumlicher Logik.
Das war jetzt wahnsinnig schwer- hoffe, irgend jemand versteht, was ich meine...

2. Ist es richtig, das im Gebäude nur 2 Primärziele für jedes Team möglich sind, und im Schloss ein Primärziel und zwei Sekundärziele?

3. Der Ablauf beim Start bzw. Aufbau:

Wir haben gemerkt, das sich jedes Team die Zielmarker dort positioniert, wo das Team auch aufmarschieren möchte, sofern es den Aufmarschwurf gewinnt.

Wenn das so ist, macht der Storymodus ja gar keinen Sinn. Team A hat versucht seine Ziele zu erfüllen, Team B ebenfalls. Es gab kaum konfrontationen. Gewonnen hat quasi der jenige, der die Kiste mit dem Höheren Siegespunkt öffnet und, wer die passenden Fähigkeiten besitzt, ohne SP auszugeben.

Haben wir irgendwas falsch gemacht oder vergessen? Ansonsten wäre der Storymodus ziemlich langweilig, wenn das Ziel einzig darin besteht seine Zielmarker zu "erforschen". Dann zieht im Regelfall jedes Team sein ding durch, um zu gewinnen.

Wir haben ziemlich lange diskutiert, und alle waren der Meinung, der Storymodus nicht wirklich was taugt, oder wir irgendwas vergessen oder falsch gemacht haben...

Für mich für die Richtigkeit:
1. Zielmarker positionieren
2. Charaktere aussuchen und ausrüsten
3. Aufmarschwurf
4. Initiative

Stimmt doch so, oder?

4. Als letzten Punkt, bräuchte ich mal Hilfe beim Aufmarsch.
Ich habe hier im Forum gelesen, das erst alle Charaktere aufs Spielbrett gebracht werden müssen, bevor die eigentlichen Züge gemacht werden. Könnte mir jemand diesen Ablauf mal genau schildern?

So, das wars erstmal... Hoffe auf ein wenig Hilfe...

Gruß Zille
SUCHEN DRINGEND NEUEN SÄNGER!!! Bei Interesse PN!
www.drekhead-musik.de

Benutzeravatar
Michel
Innerer Zirkel
Beiträge: 610
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 20:06
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder Regelfragen....

Beitrag von Michel » Di 10. Nov 2009, 13:30

http://hds-fantasy.de/de/nc/einzelansic ... annhaeuser

Mal in dem Kasten mit den Regeln und Spielhilfen die schönen Sachen runterladen und anschauen - Frage eins dürfte sich durch die "Pfadübersichten" klären, zu den anderen Fragen gibt es spätestens morgen Antwort, falls noch nötig ...
Raum für eigene Notizen

Benutzeravatar
zille
Erzmagier
Beiträge: 411
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 12:54
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Mal wieder Regelfragen....

Beitrag von zille » Di 10. Nov 2009, 14:30

Danke...

Fragen 1 und 2 sind damit beantwortet...

Gruß Zille
SUCHEN DRINGEND NEUEN SÄNGER!!! Bei Interesse PN!
www.drekhead-musik.de

Benutzeravatar
Michel
Innerer Zirkel
Beiträge: 610
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 20:06
Wohnort: Aachen

Re: Mal wieder Regelfragen....

Beitrag von Michel » Fr 13. Nov 2009, 08:05

Hat zeitlich nicht ganz hingehauen, Entschuldigung.
zille hat geschrieben:
3. Der Ablauf beim Start bzw. Aufbau:
...Team A hat versucht seine Ziele zu erfüllen, Team B ebenfalls. Es gab kaum konfrontationen. Gewonnen hat quasi der jenige, der die Kiste mit dem Höheren Siegespunkt öffnet und, wer die passenden Fähigkeiten besitzt, ohne SP auszugeben.

Für mich für die Richtigkeit:
1. Zielmarker positionieren
2. Charaktere aussuchen und ausrüsten
3. Aufmarschwurf
4. Initiative
Das ist im Prinzip richtig so. Dass euch das Ganze so unspannend vorkam, mag daran liegen, dass ihr nicht aufeinander losgegangen seid. Anders als in der Realität hat man ja Informationen über den Standort der anderen Figuren und deren Fähigkeiten. Also nichts wie los und verhindern, dass der Gegner ohne Siegpunktausgabe Ziele erfüllt, sprich: Angreifen.
"Kiste mit höherem Siegpunkt"? Das klingt merkwürdig. Die Zielmarker sind keine Kisten. Es sind die Marker mit den Symbolen. Sie sind immer 2 (primäre) oder 1 Siegpunkte (sekundäre) wert - und das ist eine offene Info.
4. Als letzten Punkt, bräuchte ich mal Hilfe beim Aufmarsch.
Ich habe hier im Forum gelesen, das erst alle Charaktere aufs Spielbrett gebracht werden müssen, bevor die eigentlichen Züge gemacht werden.
Nicht ganz: Charakter 1 des Spielers A kommt aufs Spielbrett, hat seinen gesamten Zug. Charakter 1 des Spielers B kommt aufs Spielbrett, hat seinen gesamten Zug. Charakter 2 A kommt aufs Spielbrett, hat seinen gesamten Zug. Charakter 2 B kommt aufs Spielbrett, hat seinen gesamten Zug. Usw., bis alle Charaktere auf dem Spielbrett eingesetzt wurden. Ab der zweiten Runde bleibt es den Spielern überlassen, in welcher Reihenfolge sie ihre (verbliebenen) Charaktere bewegen. Es ist halt nicht erlaubt, Charaktere in der ersten Runde "zurückzuhalten".

Aber nehmt das nicht zu genau - Tannhäuser fordert eigene Spielideen geradezu heraus. Viele der Szenarien, die offiziell oder inoffiziell veröffentlicht wurden, hebeln diese strikten Grundregeln aus. Beim Charakterpack Yula z.B. gibt es ein Szenario, in dem (vor Spielbeginn!) ein missglücktes Experiment diverse Reichsangehörige schwer und die Unionssoldaten leicht verletzt hat. Die Union muss mindestens einen der Reichs-Verletzten (die nur passiv mtgeschleift werden können), aus der Höhle rausbringen (um sie dann zu verhören). Das Reich schickt ein kleines Killerkommando, dass genau dies verhindern soll - und zwar nicht nur durch Eliminierung der Unionsmitglieder, sondern durchaus auch durch Liquidieren der "in Ungnade" gefallenen Reichskameraden.

Das macht Laune. Und alle Szenarien spielen sich derart schnell, dass man sofort für eine Revanche die Seiten wechseln kann, bzw. um zu testen, obs ausgewogen ist, oder man noch etwas ändern sollte.
Wäre übrigens nett, wenn man solche Ideen mal hier posten könnte (und: ja, Szenarien wird es hier auf Deutsch geben, bald. Bestimmt).
Raum für eigene Notizen

Antworten

Zurück zu „Tannhäuser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast