Doom das Brettspiel

Alle eure Beiträge rund um das Brettspiel Doom in alter und neuer Auflage. Regelfragen stellt ihr bitte in unserem Regelfragen-Forum.

Moderator: WarFred

Harry2017
Erzmagier
Beiträge: 271
Registriert: So 4. Mai 2014, 16:31

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von Harry2017 » Fr 29. Jul 2016, 07:49

Hmmm der Böse spawnt laufend Monster und die Guten sollen regelmässig sterben und rein auf Schnelligkeit gehen und Monster plätten? Das ist selbst mir zu flach - Und ich hab Massive Darkness gebackt - Mir ist also eigentlich fast nix zu flach :D

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von Beckikaze » Fr 29. Jul 2016, 10:25

Hauptproblem ist, dass Lizenzspiele bei FFG meist immer aussterben.

Doom - nach einer Erweiterung tot
Gears of war - nur eine POD und tot
WoW - board game - die 2. große Erweiterung kam nicht mehr
WitCher - gar keine Expansion
Xcom - dasselbe


Man investiert in eine Todgeburt leider...
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von TEW » Fr 29. Jul 2016, 11:10

Das hat, denke ich, weniger mit den Lizenzen zu tun... es gibt ja auch massig Lizenzspiele bei FFG, die lange unterstützt werden.

Wenn die auslaufen, dann sicherlich eher, weil einfach die Verkaufszahlen nicht gestimmt haben.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von Beckikaze » Fr 29. Jul 2016, 11:13

Ich denke, ein Spiel, für das man Lizenzen bezahlen musste, muss besser laufen, als ein Spiel ohne Lizenz, damit es weiter geführt wird.

Insofern spielt es sicher mit rein. Und wie schon beim Vorgänger gesehen, läuft Doom als Brettspiel nicht gut genug. Und der Vorgänger hatte zu seiner Zeit mehr zu bieten als dieser neue Titel.
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Exilfranke
Erzmagier
Beiträge: 225
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 23:43

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von Exilfranke » Fr 29. Jul 2016, 11:23

Beckikaze hat geschrieben:Hauptproblem ist, dass Lizenzspiele bei FFG meist immer aussterben.

[...]

Man investiert in eine Todgeburt leider...
Ich finde das eine komische Einstellung. Klar ist es schön, wenn zu einem Spiel Erweiterungen erscheinen, aber nur weil sie es nicht tun, ist ein Spiel doch nicht "tot"? Es ist ja trotzdem spielbar so oft man Lust und Laune hat. Es soll vor FFG mal ne Zeit geben, da waren alle Spiele Stand-Alones. Gut, wenn das Spiel ohne Expansions langweilig ist oder sich schnell abnutzt, ist das was anderes ...
Und der Vorgänger hatte zu seiner Zeit mehr zu bieten als dieser neue Titel.
Das finde ich nach einem Ankündigungs-Preview eine sehr mutige Aussage ...
Zuletzt geändert von Exilfranke am Fr 29. Jul 2016, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von TEW » Fr 29. Jul 2016, 11:26

Beckikaze hat geschrieben:Ich denke, ein Spiel, für das man Lizenzen bezahlen musste, muss besser laufen, als ein Spiel ohne Lizenz, damit es weiter geführt wird.
Das ist sicherlich richtig. :)

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von Beckikaze » Fr 29. Jul 2016, 11:46

Exilfranke hat geschrieben:
Beckikaze hat geschrieben:Hauptproblem ist, dass Lizenzspiele bei FFG meist immer aussterben.

[...]

Man investiert in eine Todgeburt leider...
Ich finde das eine komische Einstellung. Klar ist es schön, wenn zu einem Spiel Erweiterungen erscheinen, aber nur weil sie es nicht tun, ist ein Spiel doch nicht "tot"? Es ist ja trotzdem spielbar so oft man Lust und Laune hat. Es soll vor FFG mal ne Zeit geben, da waren alle Spiele Stand-Alones. Gut, wenn das Spiel ohne Expansions langweilig ist oder sich schnell abnutzt, ist das was anderes ...
Und der Vorgänger hatte zu seiner Zeit mehr zu bieten als dieser neue Titel.
Das finde ich nach einem Ankündigungs-Preview eine sehr mutige Aussage ...

Spiele, die szenarienbasiert sind, wie DOOM seinerzeit, brauchen Expansions - siehe Descent 2, Imperial Assault & Co. Sie leben nun mal hauptsächlich vom Content. Wenn der ausbleibt, stirbt es aus. Oder spielst du noch das erste Szenario von Villen des Wahnsinns mit der gleichen Gruppe rauf und runter?

Zu meiner zweiten Aussage: Das neue DOOM bietet doch nichts Neues. Taktischer Kampf - so langsam alter Hut von Descent 2 und Imperial Assault. Das Kartensystem. Seit Gears auch mehrfach gesehen. Sonst noch was?

Das erste DOOM belebte (meiner Ansicht nach) das Genre der Dungeoncrawler neu. Aktiverer Overlord als direkter Gegenspieler, sehr modularer Dungeonaufbau, Ammosystem, Skillkarten etc etc.
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von marechallannes » Sa 30. Jul 2016, 09:36

Stimme dem letzten Absatz zu.

Nur die Würfel waren scheixxx. (...und ich hab' nie ein Pack mit den gravierten Würfeln ergattern können. :cry: )
Zuletzt geändert von marechallannes am Sa 30. Jul 2016, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von Beckikaze » Sa 30. Jul 2016, 09:38

Ohhh jaaaa.
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Peer
Erzmagier
Beiträge: 117
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 09:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Doom das Brettspiel

Beitrag von Peer » So 31. Jul 2016, 23:40

Lizenzspiele sind teuer, verkaufen sie sich nicht gut genug, werden sie wieder eingestellt. So einfach ist das.
Ich habe nirgendwo gelesen, dass es ein reines Skirmish Game sein soll, sondern, dass es Missionen gibt. Die Helden können respawnen, aber das nicht unendlich oft. Das immer wieder Monster ins Spiel kommen ist für den Overlordspieler normal. Natürlich werden das Artwork und die Monster aus dem neuen Doom verwendet, es basiert ja auch darauf.

Edit: Doch kein Skirmish.
Zuletzt geändert von Peer am Sa 24. Dez 2016, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Doom - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast