Kleiner Fragenkatalog

Alle Regelfragen zum Brettspiel Khronos kommen hier hinein.
Antworten
Silencer
Erzmagier
Beiträge: 764
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:01
Wohnort: Unterhaching

Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Silencer » Mo 5. Nov 2007, 12:58

Hallo Leute!

Hab auch ein paar wenige Fragen zu Khronos und hoffe "da werden mir geholfen"! ;)

Frage 1: Muss ich Gebäude immer angrenzend an andere Gebäude bauen oder darf ich auch ein Gebäude mitten ins Grüne stellen und erst später den Anschluß zu einem Bürgelichem bauen,... und muss dass dann ein bürgerliches Gebäude sein welches die beiden Gebäude zu einer "Domäne" verbindet (Domänenregel) ?

Frage 2: Zu denken hat mir das Bild auf Seite 7 im Anhang A unter "3 - Die Rangordungs-Regel" im Regelheft der 2. Edition gegeben,... wie kann so eine Konstellation zustandekommen (ich mein die Anordnung der Gebäude) wenn ich doch laut "Domänenregel" 2 verschiedene Domänen nicht mittels bau oder ausbau religiöser oder militärischer Gebäuden verbinden darf???
Auf die Erklärung bin ich echt gespannt,... 8-)

Frage 3: Dies ist eher eine taktische Frage,...! Aus den Regel und dem 1. Testspiel ging hervor dass das Zeitalter des Glaubens eher schwach genutzt wird da mann ja immer in Gefahr läuft dass die soeben gebauten Gebäude durch einen Bau im Zeitalter der Macht überbaut werden. Warum sollte es für mich trotzdem lukrativ sein dort ein Gebäude zu bauen??? (Abgesehn davon dass ich 2 Taler für den Bau eines größeren Gebäudes bekomme!) Oder gibt es eine Regel oder eine Kombination mit der man sich vor dem Überbauen schützen kann??

Frage 4: Das 3. Bild auf Seite 8 im Anhang B unter "Zeitparadoxon" im Regelheft der 2. Edition zeigt die Situation in der ein Kloster, gebaut im "Zeitalter der Macht", nicht zeitlich kopiert wird da es sonst im "Zeitalter des Glaubens" zu einem Bruch der "Rangordnung-Regel" kommen würde,...
Warum sollte ich so mein Gebäude platzieren wollen?? Warum platziert er das Gebäude nicht so dass es das Kloster des Gegenspielers überlappt und damit entfernt wird!?! :? Problem gelöst,.. damit wird mein Gebäude das einzigste größte in der Domäne sein,...

Frage 5: Das 2. Bild auf Seite 8 im Anhang B unter "Zeitparadoxon" im Regelheft der 2. Edition zeigt die Situation in der ein Kloster, gebaut im "Zeitalter der Macht", nicht zeitlich kopiert wird da es
sonst im "Zeitalter des Glaubens" zu einem Bruch der "Domänen-Regel" kommen würde,....
Würde es aber auch nicht gehen, das Kloster nur ein Feld höher zu bauen?? Damit würde doch das Dorf im "Zeitalter des Glaubens" überbaut werden und es müsste zu einem Weiler verkleinert werden,... da es keinem Spieler "gehört" darf es wohl der Spieler, der das Kloster gebaut hat, neu plazieren, und könnte es dem nach so platzieren das es linksoben nur Diagonal mit dem Kloster verbunden ist,... also zu keiner Verbindung zwischen den Domänen kommt,...!?!
Ist das Regelkonform???

Ich bin echt gespannt auf die Antworten zu meinen Fragen!!!

Vielen Dank schon mal im Vorraus! :D

Greets Silencer
Realität ist der Teil der Vorstellungskraft über den wir uns alle einig sind.

Endymion
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 09:37

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Endymion » Mo 5. Nov 2007, 17:54

Hallo Silencer,

dann versuch ich hier mal meine Einschätzung zu geben:

Zu Frage 1:
Im Beispielbild zur Domänenregel ist davon die Rede es seien vier Domänen zu sehen. Demzufolge ist auch der weissmarkierte Wachturm eine Domäne, was auch durch die Definition der Domäne bestätigt wird. Daraus folgert, dass man Gebäude mitten ins Grüne setzen darf. Da man Domänen nur durch bürgerliche Gebäude verbinden darf, gilt dies also auch für die einzelnen Gebäude im Grünen.

Zu Frage 2:
Kann gerade leider nicht auf den originalen Spielplan schauen. Mir scheint die Situation nur dann problematisch, wenn das linke bürgerliche Einergebäude schon auf dem Spielplan gedruckt sein sollte und ebenso eines unter dem Dreiergebäude an der links-unten oder links-oben Position. Dann würde ich diese Konstellation auch für im wahren Spiel nicht Herstellbar halten.

Zu Frage 3:
Wenn man ein Gebäude im Zeitalter des Glaubens baut und in der gleichen Runde ein Einsergebäude an der selben Stelle im Zeitalter der Macht, wird ersteres geschützt. Natürlich können Einsergebäude abgerissen werden. Dies kostet allerdings einen Taler und eine Karte, anschliessend muss man noch ein grösseres Gebäude an die gleiche Stelle setzen, um das angegriffene Gebäude zu zerstören. Viel Aufwand, der sich auch lohnen muss. Ausserdem kann man das Gebäude auch durch zwei Kleine schützen, dann wird es noch teurer es zu überbauen.

Zu Frage 4:
Würde man im wahren Spiel wohl so machen wie Du es beschreibst, es sei denn, das Gebäude ist nicht gebaut sondern vergrössert worden.

Zu Frage 5:
Deine Anmerkung scheint mir ebenfalls richtig, weil Regelkonform, zu sein.

Fazit: Die Beispielabbildungen scheinen wohl eher so angelegt zu sein, dass sie einzelne Regeln deutlich veranschaulichen, als so wirkliche Spielsituationen darzustellen.

Silencer
Erzmagier
Beiträge: 764
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:01
Wohnort: Unterhaching

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Silencer » Di 6. Nov 2007, 18:51

Hi Endymion,...

so wie es aussieht beantworten wir uns hier gegenseitig unsere Fragen! ;)

Danke schon mal für deine Antworten,... ich dachte mir im nachhinein genau das gleiche,... wäre jedoch schön gewesen praktische Beispiele vorzufinden in welche man auch mal tatsächlich kommt weil taktisch klug oder so,... naja bin auf jeden Fall mal auf mein nächstes Spiel gespannt weil jetzt die Regeln schon ein bisschen sitzen müssten! 8-)

Greets Silencer
Realität ist der Teil der Vorstellungskraft über den wir uns alle einig sind.

Benutzeravatar
Colossus
Erzmagier
Beiträge: 654
Registriert: Di 30. Okt 2007, 19:14

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Colossus » Do 8. Nov 2007, 09:59

Habt ihr das Online-Tutorial mal ausprobiert, auch wenn es natürlich keine ECHTEN Spielsituationen darstellt (aber immerhin recht nahe)? http://www.matagot.com/khronos/tutorial

Silencer
Erzmagier
Beiträge: 764
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:01
Wohnort: Unterhaching

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Silencer » Do 8. Nov 2007, 17:37

Neee,...?!? Hab ich noch nicht,... aber werd ich heute Abend mal machen,... sieht recht cool gemach aus! Mal schaun was das taugt! ;) :D

Danke für den Tip!

Greets Silencer
Realität ist der Teil der Vorstellungskraft über den wir uns alle einig sind.

Benutzeravatar
Gnubbel
Erzmagier
Beiträge: 1647
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:28

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Gnubbel » Do 8. Nov 2007, 19:10

Das Tutorial ist echt gut gemacht. Zumal einige der Aufgaben schon echt was für fortgeschrittene sind. Spielzüge von der Sorte ich hab die Regeln nicht nur gelernt, ich beherrsche sie. :)

Wobei ich bei einer Sache immer noch selber grübele... Wenn bereits einzelne Gebäude eine Domäne sein können, wie können dann militärische und/oder religiöse Gebäude regelgerecht direkt nebeneinander gebaut werden? Bisher war das immer etwas was ich nicht in Frage gestellt habe, aber seit ich die neue Regel gelesen hab ist mir das irgendwie nicht mehr klar...
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. (Plato)

Benutzeravatar
Michel
Innerer Zirkel
Beiträge: 610
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 20:06
Wohnort: Aachen

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Michel » Fr 9. Nov 2007, 10:46

Direkt aneinander innerhalb einer Domäne darf man immer bauen.

Eine Lücke zwischen verschiedenen Domänen aber kann lediglich mit einem bürgerlichen Gebäude geschlossen werden.
Raum für eigene Notizen

Benutzeravatar
Gnubbel
Erzmagier
Beiträge: 1647
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:28

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Gnubbel » Fr 9. Nov 2007, 12:31

Ok dann hab ich's ja seit der ersten Edition richtig gemacht... puh, noch mal Glück gehabt :D
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. (Plato)

Silencer
Erzmagier
Beiträge: 764
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:01
Wohnort: Unterhaching

Re: Kleiner Fragenkatalog

Beitrag von Silencer » Fr 9. Nov 2007, 13:20

Michel hat geschrieben:Direkt aneinander innerhalb einer Domäne darf man immer bauen.

Eine Lücke zwischen verschiedenen Domänen aber kann lediglich mit einem bürgerlichen Gebäude geschlossen werden.
Jo dat war mir schon klar,... ;) Die Frage war ob man das muss (im Bezug auf aneinander bauen). ;) Aber das wurde ja jetzt schon beantwortet... ;) Trotzdem danke! :D

@Colossus:
Das Tutorial find ich sogar richtig gut! :) Solche Beispiele hätten der Anleitung sicher gut getan! ;)
Ich schmeiss den Link mal in einen extra Thread damit der von Einsteigern leichter gefunden wird!
Was ich noch vermisst habe,... ein paar Übungen die über alle 3 Zeiten gehen! Dann wäre es perfekt!

Greets Silencer
Realität ist der Teil der Vorstellungskraft über den wir uns alle einig sind.

Antworten

Zurück zu „Khronos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast