Sword & Sorcery

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Grumpy
Erzmagier
Beiträge: 114
Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:58

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Grumpy »

Ich hab mir zwar vorsichtshalber einen Early Bird gesichert, weil man soviel gutes von galaxy Defenders hört, aber hab die gleiche Meinung wie Amano: es lässt mich einfach kalt.
Die ganzen Grafiken und Miniaturen sind bescheiden , uninteressant, irgendwie sah das "früher" besser aus: HeroQuest, etc.... :/
Nach dem Rahdo video sieht mir auch das gameplay viel zu fummelig aus, jede Menge Karten, Tokens die vor einem liegen und beachtet werden müssen.
Er wird schon im ersten Raum von 2 Bösewichtern aber sowas von verprügelt...das erinnert an Gears of War, wo wenn man Pech hat gleich mal im ersten raum seine ganzen Karten von der Hand ablegen darf...meh

Caerghallan hat recht, es wird nie "den" Dungeon Crawler geben...leider
Doom und HeroQuest waren noch das was dem an nächsten kommt, letzteres ist mittlerweile ziemlich betagt, aber auf dem Tisch siehts immer noch fantastisch aus.
Claustrophobia ist noch richtig gut, aber leider nur für 2 Spieler.
Descent 2 ist für mich persönlich ne Gurke.
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 3914
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von TEW »

André hat geschrieben:Blood Rage sollte auch besser gut sein, immerhin ist es ja die zweite Neufassung des Spiels (Chaos in der Alten Welt anyone?).
Das ist ja nix Neues. Wurde vom Designer selbst an vielen Stellen gesagt. ;)

Aber Blood Rage ist schon sehr anders als CitOW (zum Glück, denn letzteres fand ich jetzt nicht so beeindruckend). Es basiert zwar grob darauf, aber das ist auch alles.
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 3914
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von TEW »

Grumpy hat geschrieben:Caerghallan hat recht, es wird nie "den" Dungeon Crawler geben...leider
Was meinst Du damit? Den gibt es doch schon längst... und er heißt Warhammer Quest! :D
Benutzeravatar
Grumpy
Erzmagier
Beiträge: 114
Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:58

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Grumpy »

Das hätte ich mir "damals" für 59DM kaufen können, hab aber stattdessen Space Hulk zu dem Preis geholt...
Ich hab ja wirklich gehofft das GW dieses Jahr zum 20ten Jubiläum von WHQ eine Neuauflage ala Space Hulk 3te Edition rausbringt...natürlich nicht...
Dafür gibts ein Kartenspiel von FFG...meh
Zuletzt geändert von Grumpy am So 25. Okt 2015, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Caerghallan
Erzmagier
Beiträge: 703
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 18:32

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Caerghallan »

WHQ? Ne, GW bringt lieber die streng limitierte neue Space Hulk Edition ein weiteres mal heraus. Natürlich wieder streng limitiert... :evil: Also, hat zufällig noch jemand ein altes WHQ rumstehen, das er nicht mehr braucht?? *unschuldig pfeif* Ich weiß, Kaufanfragen sind hier verboten, aber diese fällt ja eh eher unter die Rubrik "lächerlicher Scherz". :D

Insofern werde ich mir das kommende Kartenspiel wohl mal ansehen, obwohl ich Cardgames eigentlich nicht so mag. Aber ist halt Warhammer... ;)
Erwartete Kickstarter: Nemesis, Sword & Sorcery Ancient Chronicles, Tainted Grail, Joan of Arc 1.5, Oathsworn, Village Attacks: Grim Dynasty, Chronicles of Drunagor, Return to Dark Tower, Everrain, Windward
Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Hygrom »

Blood Rage und Chaos in der alten Welt haben ja nun schon mal gar nichts miteinander gemeinsam.. ok, man stellt Figuren auf ein Spielbrett... das wars aber auch schon.
Bei CitoW spielen sich die Fraktionen alle unterschiedlich, bei Blood Rage sind sie erstmal alle gleich und unterscheiden sich erst später über die selbst gewählten Upgrades. und im Spiel herrscht eher ein Bluff-Element, durch die geheim gewählten Karten im Kampf.
Ich habe beide Spiele und sehe da wirklich keine Gemeinsamkeiten.

S&S sieht toll aus, aber 110€ Minimum... da muss ich mal schauen...
Hab erst 7th Continent gebacken, bin aber nach dem Print and Play etwas ernüchtert... mal abwarten ob das komplette Spiel doch besser wird.
Bild
Benutzeravatar
Grumpy
Erzmagier
Beiträge: 114
Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:58

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Grumpy »

Es ist schon teuer $99/110 + $20-30 für den Versand.
Vor allem bei dem schwachen Euro. :cry:

*starrt auf den Conan pledge* uff...
Benutzeravatar
santenza
Erzmagier
Beiträge: 857
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 16:19
Wohnort: Im Norden

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von santenza »

Hygrom hat geschrieben:Blood Rage ... Ich habe beide Spiele und sehe da wirklich keine Untetschiede.
Welches Spiel würdest du bevorzugen bzw. was kommt noch auf den Tisch?
Regelfuchser
Erzmagier
Beiträge: 925
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 13:13

.

Beitrag von Regelfuchser »

.
Zuletzt geändert von Regelfuchser am Sa 9. Dez 2017, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Hygrom »

Was haben sie denn so gemeinsam? Mich würde das wirklich interessieren.
Ich habe beide und beide gespielt, und für mich sind es absolut unterschiedliche Spiele.

Bei Chaos spielen sich, wie gesagt, alle Fraktionen unterschiedlich, der eine geht mehr auf Konfrontation, der andere muss sich verbreiten, usw...
Man kann mit Nurgle nicht genauso spielen wie mit Khorne.
Bei BR sind alle Clans zu Spielbeginn absolut gleich. Der Raven-Clan spielt sich nicht anders als der WIldboar-Clan. Jeder hat 8 Krieger und einen Häuptling und ein Schiff...
Die Unterscheidung und die Taktik wird erst durch die Upgrades entschieden, und die kann für ein und den selben Clan in jedem Spiel anders sein.

Alleine die Art und Weise wie man gewinnen kann ist total unterschiedlich.
Bei Chaos gewinnt jemand, sobald er sein Rad auf "Sieg" drehen konnte, unabhängig davon, wieviele Punkte er erzielt hat.
Oder wenn ein Spieler 50 Punkte erreicht hat.
Ausserdem ist das Spiel zuende sobald der Kartenstapel leer ist, dann gewinnt niemand.
Oder wenn 5 Regionen verheert sind und dann gewinnt der mit den meisten Punkten.
Und die Fraktionen können die verschiedenen Siegbedingungen unterschiedlich schwierig erreichen. Die einen können ihr Rad schneller drehen, die anderen besser Verheeren oder schneller Punkte sammeln.
Das läüsst auch völlig verschiedene Strategien zu.
Bei Blood Rage gewinnt derjenige, der am Ende des Spiels die meisten Punkte hat. Also streben alle Spieler das selbe Ziel an.
Allein das ergibt schon zwei völlig unterschiedliche Spielerlebnisse.

Dann kann man bei Blood Rage seine auf dem Spielfeld befindlichen Figuren nach belieben auf andere Regionen ziehen.
Bei Chaos muss man sie fast nur auf angrenzende Felder ziehen. Das heisst, die Taktik, wie man seine Figuren platziert ist völlig anders. Wenn ich sie bei Chaos in eine unvorteilhafte Region stelle, wirkt sich das auf die folgenden Bewegungen drastisch aus. Bei Blood Rage ist das kein Problem, da teleportiert man isch mubter hin und her.

Dann die Kämpfe.
Bei Chaos werden Kämpfe durch Würfel entschieden. Man kennt also vor dem Kampf noch nicht einmal seine eigene Kampfstärke.
Bei Blood Rage werden Kämpfe durch feste Kampfwerte der Figuren berechnet, die für jeden offen ersichtlich sind. Dann werden verdeckt Karten ausgespielt, die den Kampfwert verändern oder Effekte in den Kampf einbringen, wie aus einer Niederlage einen Sieg machen oder alle Karten ungültig machen usw. Man kann also bluffen.
Damit unterscheiden sich die Kämpfe grundlegend.

Zusammengefasst:
Die Konfliktlösung unterscheidet sich (Würfel gegen Karten)
Die Bewegung unterscheidet sich (Zug in angrenzende Felder gegen Teleportation)
Die Siegbedingungen unterscheiden sich (Sieg durch Punkte gegen Sieg durch Punkte, persönliches Siegrad, Punkte bei vorzeitigem Spielende, Niederlage aller Spieler)
Die Bedingungen für das Spielende unterscheiden sich (Ende nach einer festgelegenen Rundenzahl ohne vorzeitigen Sieg eines Spielers gegen 2 Arten Spielende durch vorzeitiger Siege durch Spieler, Spielende durch aufbrauch des Kartenstapels, Spielende durch verheeren von 5 Regionen)
Die Spielweise der Fraktionen unterscheiden sich (absolut homogene Fraktionen gegen absolut unterschiedliche Fraktionen)

Wo bitteschön, sind das identische Spiele? Sie unterscheiden sich in nahezu jedem Teil des Spiels.

Ich beibe dabei, man Stellt Figuren aufs Brett, das ist die größte Gemeinsamkeit.
Und man kann seine Figuren mit Karten aufwerten, das haben sie auch gemeinsam.
Aber es sind vom Spielverlauf und von der Taktik her zwei völlig verschiedene Spiele.

Ach ja, und beide sind von Eric M. Lang.
Bild
Antworten

Zurück zu „Sword & Sorcery - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast