Sword & Sorcery

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2852
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Beckikaze » Mo 11. Dez 2017, 16:15

Das Spiel ist insgesamt zu leicht. Nur die vorletzte Mission ist wirklich gut durchgetaktet, weil sie extrem über Zeitdruck läuft. Wir mussten trotzdem zwei Szenarien wg. der Zeit wiederholen.

Der Schwierigkeitsgrad wird sich hoffentlich mit dem Zusatzcontent etwas höher ansiedeln. Auch der Endkampf war nicht so fordernd wie gehofft.

Dennoch bei aller Kritik hat mich das Spiel gut unterhalten. Aber es hätte eben so viel besser sein können. Trotzdem bin ich gespannt, wie Act 2 wird und was man an Fan-Content noch so bekommt. Potential hat das System durchaus noch.
KS: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Warlock76
Erzmagier
Beiträge: 302
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 14:15

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Warlock76 » Di 12. Dez 2017, 11:59

Ich fand nicht das es zu einfach ist.
Man kann den Schwirigkeits ja einstellen. Es gibt von leicht bis Schwer ja Möglichkeiten.

Zudem hängt es auch ab wann welches Monster kommt und vor allem mit welchem Monster.
Auch ist es entscheidet mit wie vielen Helden man spielt. Ich fand es mit 3 Helden viel leichter als mit 2 Helden.

zu leicht ist es auf jedenfall nicht

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3395
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von TEW » Di 12. Dez 2017, 15:08

Ja, ich denke auch, dass 3 (oder 5) Helden generell am Einfachsten sein dürfte, da oft Zusatzgegner erst bei 2 bzw. 4 Spielern im Spiel sind (im Setup).

Roosta
Erzmagier
Beiträge: 315
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 15:19

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Roosta » Do 26. Jul 2018, 15:11

Jemand den Wave 2 Content schon gespielt? Ist bei uns leider alles noch auf der Warteliste.... zuviele Kampagnenspiele ;-)

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2852
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Beckikaze » Do 26. Jul 2018, 15:41

Wir haben das Arcane Portal jetzt fast durch. Dann geht es weiter. Kurzfassung: Viel besser als die Basiskampagne!
KS: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Roosta
Erzmagier
Beiträge: 315
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 15:19

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Roosta » Do 26. Jul 2018, 16:32

cool, das freut mich zu hören. Nachdem das Basis-Spiel wohl nur Standard-Fantasykost lieferte, was man so hört. Bin gespannt was als nächstes kommt. Neuer Kickstarter? Neuer Akt? Oder nur Charakterpacks? Der erste Teaser auf der Facebook Seite war noch nicht so aussagekräftig. Samstag gibts wohl wieder mehr Infos.

edit: ah, jetzt erst dein Thema zum Thema gesehen Becki :roll:

qwertzu
Magier
Beiträge: 81
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von qwertzu » Mo 12. Nov 2018, 09:42

Beckikaze hat geschrieben:
Do 26. Jul 2018, 15:41
Wir haben das Arcane Portal jetzt fast durch. Dann geht es weiter. Kurzfassung: Viel besser als die Basiskampagne!
Spielt es sich etwas taktischer als die Basiskampagne? Ist es herausfordender? Wie lange dauerten bei euch so im Schnitt die Quests?

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2852
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Beckikaze » Sa 24. Nov 2018, 14:33

Jetzt sind wir einige Missionen in der Darkness Falls Kampagne. Erneut eine Ernüchterung nach dem tollen Arcane Portal.

Missionen viel zu einfach - Missionen haben sogar Leerlauf, weil wir die Monster viel schneller töten als das die Missionsgeschwindigkeit ist, so dass wir teilweise rumstehen und auf den nächsten Trigger aus dem Eventdeck warten.

Erneut ernüchternd wie die Basiskampagne. Ich hätte gehofft, dass es mit der Qualität des Arcane Portals weiter geht.

Leider nicht...
KS: Sine Tempore, Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Dungeon Degenerates, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Cold25
Erzmagier
Beiträge: 730
Registriert: Di 3. Okt 2017, 00:44

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von Cold25 » So 25. Nov 2018, 16:44

Mich würde mal interessieren, wie hoch der Storyanteil in einem Szenario ist. Wie muss man sich das vorstellen?
Wie lange spielt man ein Szenario, wenn man Solo-Spieler ist und wieviele Stoyereignisse finden da statt?
Muss man Entscheidungen treffen?
Ist S&S der Dungeon Crawler mit dem höchsten Storyanteilen oder gibt es im Fantasy Bereich noch einen anderen DC der storylastiger ist?
Danke im Voraus!
Spielt gerade:
Herr der Ringe LCG: Ansturm auf Osgiliath
Arkham Horror LCG: Dunwich-Zyklus

Imperial Settlers - Barbaren

qwertzu
Magier
Beiträge: 81
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Re: Sword & Sorcery

Beitrag von qwertzu » Mo 26. Nov 2018, 11:28

Story-Anteil während eines Szenarios ist schon recht hoch. An bestimmten Stellen während des Szenarios muss man immer wieder das Book of Secrets lesen. Da wird die Story weitergeführt, es gibt neue Situationen, und es müssen zum Teil auch Entscheidungen getroffen werden (ähnlich wie in den klassischen Spielbüchern von Steve Jackson und Co). Und anhand der Gesinnung werden gewisse Situationen natürlich auch anders gehandhabt.

Länge eines Szenarios kann man schwer sagen. Liegt auch an der Anzahl der Spieler/Charaktere. Mit zwei Spielern vielleicht so 1-2 Stunden im Schnitt, mit 4 Spielern so 2-3 Stunden (ohne Aufbauzeit gerechnet). Aber kommt auch drauf an, wie sicher man mit den Regeln ist, und welches Szenario man spielt (manche dauern länger als andere).

Im Fantasy-Bereich ist S&S schon einer der storylastigsten Dungeon Crawler, würde ich behaupten. Oder zumindest einer der wenigen, wo die Story so eng mit den Szenarien verwoben ist. Ansonsten gibt es natürlich so einige Fantasy-Dungeon Crawler, die recht story-lastig sind, aber oft läuft die Story mehr so zwischen den Szenarien, als Einleitungs- und Abschlusstext, und nicht mittendrin. Maus & Mystik ist noch ein positives Beispiel, wo auch während eines Szenarios die Geschichte weitererzählt wird.

S&S schafft aber meiner Meinung nach das, was andere Spiele (siehe Mansions of Madness) allenfalls durch eine App schaffen. Und was man bisher von den Entwicklern lesen durfte, könnte der Nachfolger (auch wenn es ein Prequel ist) Ancient Chronicles seinen Vorgänger sogar noch toppen.

Antworten

Zurück zu „Sword & Sorcery - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast