Anderem Ermittler helfen

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.
Benutzeravatar
SirAlecx
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Do 27. Aug 2020, 14:42

Anderem Ermittler helfen

Beitrag von SirAlecx »

Guten Abend

Wir haben eben unser Szenario weitergespielt (zu zweit) und da kam folgende Frage auf:

Wenn Ermittler Roland Banks einen Gegner angreift darf Wendy ja Karten beitragen. Karten aus der Hand sowieso, aber auch Karten die sie bereits gespielt hat und vor ihr liegen? Also z.B. ein Messer? Bei gespielten Karten würde der Text gelten und nicht das Symbol oben links.
Zudem müssen wir beide am selben Ort sein damit das funktioniert.

Richtig gespielt?

Angenehme Nachtruhe
Alecx
Arkham Horror LCG - Spirit Island - Legenden von Andor
Gatti
Späher
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:40

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von Gatti »

Hallo Alecx,

nein, das geht nicht. Du kannst zu Proben nur Karten aus den Händen der Spieler beitragen (es sei denn, es gibt eine Karte, die eine Ausnahmeregel enthält - mir fällt da aber aus dem Stehgreif keine ein). Zu eigenen Proben kann man beliebig viele seiner Handkarten beitragen (damit sind die Symbole oben links gemeint), andere Ermittler können max. eine Karte beisteuern.
Der Kartentext ist nur bei Karten vom Typ "Fertigkeit" relevant. Dieser kann z.B. Einschränkungen wie beispielsweise bei der Karte "Unerwarteter Mut" enthalten. Von dieser Karte darf nicht mehr als eine Karte eine Probe unterstützen.

Gruß,
Gatti
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 3878
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von TEW »

Gatti hat geschrieben: Mi 16. Sep 2020, 23:21nein, das geht nicht. Du kannst zu Proben nur Karten aus den Händen der Spieler beitragen (es sei denn, es gibt eine Karte, die eine Ausnahmeregel enthält - mir fällt da aber aus dem Stehgreif keine ein).
Es gibt schon Karten (zumindest eine fällt mir da ein, aber ist sicherlich nicht die einzige), die man auf andere Ermittler anwenden kann, wenn sie ausgespielt sind. Aber das steht dann auch explizit drauf.

Grundsätzlich stehen die Karten im Spiel (Messer, Taschenlampe, usw.) nur noch für den Ermittler zur Verfügung, bei dem sie liegen.

Das Helfen bezieht sich im Normalfall wirklich nur auf die Symbole der Karten, wenn man sie auf der Hand hat und abwirft, um den Test zu erleichtern.
Benutzeravatar
SirAlecx
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Do 27. Aug 2020, 14:42

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von SirAlecx »

Vielen Dank für eure Antworten.

Hmm, das ist das erste Mal das ich Arkham Horror nicht logisch finde. Meistens fällt der Groschen nach der Erklärung, aber hier nicht.
Wir haben beide für unsere Waffen bezahlt, sind im selben Raum, werden von einem Monster angegriffen und der eine schaut nur zu?

Gibt es dazu vielleicht eine Regelpassage? Ich finde die beim besten Willen nicht.

EDIT:
Was natürlich keinen Sinn macht, ist das der zu Hilfe eilende Ermittler ja gar keine Aktion bezahlen würde. Maximal eine Ressource, je nach Waffe. Hmm.

Viele Grüsse
Alecx
Arkham Horror LCG - Spirit Island - Legenden von Andor
Dindibam
Späher
Beiträge: 10
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 11:52

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von Dindibam »

Moin SirAlecx,

habe mal eben nachgeschaut.
Im Referenzhandbuch auf Seite 26, "Timing für Fertigkeitsproben (FP)" wird schrittweise erklärt wie eine Fertigkeitsprobe abgehandelt wird.
Dort ist immer nur von Karten auf der Hand die Rede, wenn es um das Beitragen geht.

Wäre auch regeltechnisch komisch. Karten die ich von der Hand beitrage muss ich ablegen. Aber ausgespielte darf ich immer wieder verwenden?
Die alternative wäre noch grausamer. Man muss die teure 45er ablegen fürs Beitragen?

Thematisch kannst du es dir so vorstellen. Die beiden Ermittler haben Ihre Aktionen vor den Gegnern. D.h. Sie agieren annähernd gleichzeitig und sowohl der eine Ermittler kann mit seiner Waffe den Gegner angreifen, als auch der andere. Aber zusätzlich kann einer der Ermittler den Gegner noch kurz festhalten, während der andere zusticht.

Ich hoffe das hilft dir weiter.
Schöne Grüße
Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 658
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von Necrogoat »

Wenn beide alles was auf dem tisch liegt dazu beitragen könnten, wär es ja auch sehr einfach das ganze. Gegner wären absolut keine Schwierigkeit zum beseitigen, Ermitteln wär auch mega einfach etc

Die Karten, die beim jeweiligen Ermittler am Tisch liegen, sind nur für denjenigen Ermittler. Bei Proben darfst du (bei deiner eigenen Probe) beliebig viele Karten von der Hand beitragen mit dem Symbol, bei der Probe eines Mitspielers nur 1 Karte mit dem passenden Symbol
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau, Thousand Sons, Adeptus Custodes)
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 3878
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von TEW »

Ich könnte mir vorstellen, dass Dein Problem ganz woanders liegt.

Wenn ein Gegner und ein oder mehrere Ermittler am selben Ort sind, dann wird einer der Ermittler mit dem Gegner in einen Kampf verwickelt. Dazu wird der Gegner in die Bedrohungszone des Ermittlers gelegt. Wenn der Gegner eine bestimmte Beute bevorzugt, ist danach zu gehen, welcher Ermittler das ist. Das passiert (für gewöhnlich) immer, wenn ein Gegner frei an einem Ort liegt, z.B. in dem Moment, wo ein Ermittler den Ort betritt. Es kann natürlich auch sein, dass ein Gegner direkt mit einem Ermittler in einen Kampf verwickelt wird, in der Regel weil der Ermittler den Gegner in der Mythosphase von Begegnungsdeck zieht (hier wird "Beute" dann ignoriert).

Wenn der Gegner dann in der Gegnerphase angreift, dann wird dieser Ermittler angegriffen. In der Phase bekommt man eigentlich nur Schaden, da wird nichts getestet oder ähnliches. Natürlich gibt es Karten, die man hier spielen kann, wie z.B. Ausweichen (in Rolands Deck), womit man so einen Angriff abwehren kann. Das kann man auch für einen anderen Ermittler spielen, das steht aber auf der Karte drauf.

In der Ermittlerphase hat ja jeder Ermittler seine eigenen Aktionen. Natürlich kann jeder Ermittler diese auch dafür nutzen, um den Gegner anzugreifen, egal, ob er bei einem selbst liegt oder bei einem anderen Ermittler. Dazu kann man dann jeweils die eigene Ausrüstung verwenden.

Roland hat vielleicht eine Pistole ausliegen und Wendy ein Messer. Dann kann Roland mit der Pistole angreifen und Wendy mit dem Messer. Auf der Karte steht dann jeweils dabei, wie die Aktion genau aussieht. i.d.R. bekommt man bei Waffen einen Bonus auf die Stärke und/oder richtet mehr Schaden an.

Aber die Aktionen werden eine nach der anderen ausgeführt und auch erstmal alle Aktionen von einem Ermittler, bevor der nächste dran ist.

Insofern kann man sich schon gegenseitig helfen und auch gemeinsam einen Gegner bekämpfen, aber das hat nichts mit der Hilfe während eines Fertigkeitstests zu tun, das sind zwei komplett unterschiedliche Sachen.

Während eines solchen Angriffs kann man aber dann mit Karten von der Hand aushelfen, wenn man am selben Ort wie der gerade agierende Ermittler ist (immer nur eine Karte pro Test), um Symbole zum Test beizusteuern und ihn so zu vereinfachen.
Benutzeravatar
SirAlecx
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Do 27. Aug 2020, 14:42

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von SirAlecx »

Nachdem ich nun alle eure Antworten gelesen habe, scheint es mir auch logischer. Ich habe auch die Passage in der Anleitung nochmal durchgelesen. Da steht wirklich nur von der Hand beitragen und nichts anderes. Ich habe mir da wohl unnötige Fragen gestellt.

@TEW
Du schreibst das man gewisse Karten in der Gegnerphase spielen kann. Das wären dann alle Karten mit dem Vermerk "Schnell", richtig? Andere Karten, ausser explizit im Kartentext vermerkt, dürfen in der Gegnerphase nicht benutzt werden. Nicht dass ich da auch noch Fehler einbaue.

Vielen lieben Dank euch allen. Ich hoffe wir können heute Abend ein paar flüssige Runden spielen. :-)

Viele Grüsse
Alecx
Arkham Horror LCG - Spirit Island - Legenden von Andor
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 3878
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von TEW »

Das mit den schnellen Aktionen ist ein klein wenig komplizierter.

Es gibt an verschiedenen Stellen in der Runde sogenannte Aktionsfenster für schnelle Aktionen.

Das kannst Du am besten in der Regelerläuterung (kenne den deutschen Namen nicht genau, das zweite, ausführlichere Regelheft) hinten in Appendix II nachlesen.

In diesen Phasen kann man schnelle Aktionen jeder Art durchführen.

Aber es gibt auch schnelle Aktionen, die quasi Reaktionen auf bestimmte Effekte sind. Da steht immer genau dabei, wann man die spielen kann.

Beispielsweise das Ausweichen, was man genau dann spielt, wenn ein Gegner einen Angriff ausführt (das kann in der Gegnerphase sein, aber könnte auch ein Gelegenheitsangriff in der Ermittlerphase sein oder ein durch eine Begegnungskarte ausgeführter Angriff in der Mythosphase). Das bricht dann mit der allgemeinen Regelung und erlaubt genau diese Karte in genau diesem Moment zu spielen.
Benutzeravatar
SirAlecx
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Do 27. Aug 2020, 14:42

Re: Anderem Ermittler helfen

Beitrag von SirAlecx »

Hab eben diesen Thread gebookmarked. :-)
Die Timing Passage wird auch nochmal gelesen.

Du erwähnst als Beispiel die Karte "Ausweichen". Wie und wann sie gespielt werden darf, ist mir nun soweit klar. Dürfte ich diese Karte aber auch einem Ermittler am selben Ort in den jeweiligen Phasen geben, falls er sie benötigt?
Arkham Horror LCG - Spirit Island - Legenden von Andor
Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste