Grabeskälte

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.
Antworten
Ruckelpeter
Krieger
Beiträge: 28
Registriert: So 9. Feb 2020, 13:18

Grabeskälte

Beitrag von Ruckelpeter »

Verwirrung macht sich wieder breit, deshalb ist jetzt Fragezeit.

Die Karte "Grabeskälte" (167) verlangt eine Intelligenzprobe und bei Misserfolg
soll man eine Vorteilskarte die man kontrolliert ablegen.

Wenn man jetzt im Referenzhandbuch unter "Besitz und Kontrolle" (S.5) nachschlägt, steht dort:
"Ein Spieler kontrolliert Karten, die sich in seinen Zonen außerhalb des Spiels befinden (wie Handkarten, Deck, Ablagestapel)."

Nun stellt sich mir die Frage: Kann ich nun auch Karten aus meinem Ablagestapel oder Deck nehmen und sie ablegen?
Dindibam
Späher
Beiträge: 10
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 11:52

Re: Grabeskälte

Beitrag von Dindibam »

Ein andere weiß bestimmt an welcher Stelle das steht.
Kann eben nicht nachsehen.

Karten beziehen sich nur auf andere Karten die im Spiel sind, es sei denn die Karte sagt was anderes.
Somit musst du bei Grabeskälte eine ausgespielte Karte die vor dir ausliegt ablegen, wenn du die Probe nicht bestehst.
Ruckelpeter
Krieger
Beiträge: 28
Registriert: So 9. Feb 2020, 13:18

Re: Grabeskälte

Beitrag von Ruckelpeter »

Ok. Ich habe die entsprechenden Passagen im Referenzhandbuch gefunden.

Dort heißt es:

1. "Kartenfähigkeiten interagieren nur mit anderen Karten, die im Spiel sind, es sei denn die Fähigkeit bezieht sich ausdrücklich auf
eine Interaktion mit Karten in einer Zone außerhalb des Spiels." (S.10 § Fähigkeiten)

2. "Nicht im Spiel bezieht sich auf Karten auf der Hand eines Spielers, in einem Deck, auf einem Ablagestapel, im Siegpunktestapel und beiseitegelegte oder aus dem Spiel entfernte Karten." (S.13 § im Spiel/ nicht im Spiel)

Also kann ich nur die Vorteilskarten ablegen, die ich bereits aktiviert habe.


ABER:

Das Referenzhandbuch besagt auch:

3." Falls der Text einer Karte im direkten Widerspruch zum Text des Referenzhandbuches oder der Spielregel steht, gilt der Text der Karte." (S.2 § Die goldene Regel)

4. "Ein Spieler kontrolliert Karten, die sich in seinen Zonen außerhalb des Spiels befinden (wie Handkarten, Deck, Ablagestapel).
(S.5 § Besitz und Kontrolle)

Da der Text der Karte "unter Kontrolle" lautet, steht dies ja nun im Widerspruch zu der unter 1. erwähnten Regel.
Womit die goldene Regel Anwendung finden müsste und ich somit auch Vorteilskarten aus meinem Ablagestapel ablegen könnte. Oder täusche ich mich?
Gatti
Späher
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Jun 2017, 18:40

Re: Grabeskälte

Beitrag von Gatti »

Hm, mal ehrlich, das macht ja keinen Sinn, in diesem Fall eine Karte aus seinem Ablagestapel abzulegen. So ist das sicher nicht gedacht. Vermutlich gibt es auch eine Regel, die dies klar stellt, vielleicht durch eine Klarstellung im FAQ. Ich würde hier "gesunden Arkham-Verstand" walten lassen - es sei denn, man ist bereits in den Wahnsinn abgedriftet ;)
Benutzeravatar
Astrophil
Krieger
Beiträge: 31
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 08:24

Re: Grabeskälte

Beitrag von Astrophil »

Steht auch hier nochmals deutlich, dass nur Vorteilskarten im Spiel gemeint sind:
https://arkhamdb.com/card/01167
Ruckelpeter
Krieger
Beiträge: 28
Registriert: So 9. Feb 2020, 13:18

Re: Grabeskälte

Beitrag von Ruckelpeter »

@Gatti:
Ja, da hast du recht. Das wäre mehr als sinnfrei. Und auch das ablegen aus dem Deck würde ja einem "durchsuche dein Deck nach einer Vorteilskarte und lege diese ab" gleichkommen, was auch nicht im Sinne der Macher sein dürfte.
Ich halte beides für abwegig genug um es gar nicht in Betracht zu ziehen. Der eigentliche Grund warum ich erst im Referenzhandbuch nachgeschlagen habe und nun hier im Forum gefragt habe, ist dass ich mir unschlüssig war, ob Handkarten auch unter meiner Kontrolle sind.
Und als ich dann beim nachschlagen gelesen, dass auch Kartenauf meinem Ablagestapel als von mir kontrolliert gelten, habe ich das ganze etwas überspitzt.

@Astrophil
Ja, das steht dort.... Mit der selben Regel erklärt die ich unter 1. aufgeführt habe.
Allerdings steht ganz unten auch "This website is not produced, endorsed, supported, or affiliated with Fantasy Flight Games."
Was bedeutet, daß was auch immer da steht nicht unbedingt dem entsprechen muss was die Entwickler im Sinn hatten.
Obwohl der Großteil der dort angegebenen Information sicherlich korrekt ist.

Versteht mich nicht falsch. Ich will hier bestimmt keinen Streit vom Zaun brechen, oder den Klugscheißer spielen. Könnte ich auch gar nicht, da ich noch recht frisch in diesem Spiel bzw. diesem Genre bin.
Und gerade jetzt während ich diese Zeile schreibe, habe ich das Referenzhandbuch, das FAQ and auch die englischen Varianten dreimal durchgelesen um zu sehen, ob ich irgendetwas falsch oder überlesen habe. Und ich denke immer noch, dass wenn ich die Regeln wörtlich befolge, es möglich wäre Vorteilskarten von meiner Hand, meinem Deck oder meinem Ablagestapel abzulegen.

Die bei arkhamdb und von mir unter 1. aufgeführte Regel besagt schließlich:
"Kartenfähigkeiten interagieren nur mit anderen Karten, die im Spiel sind, es sei denn die Fähigkeit bezieht sich ausdrücklich auf eine Interaktion mit Karten in einer Zone außerhalb des Spiels." (S.10 § Fähigkeiten)
Da von Kontrolle die Rede ist und Kontrolle im Referenzhandbuch genau definiert ist und diese Definition ausdrücklich besagt, dass ich auch Karten kontrolliere, die sich nicht im Spiel befinden, bezieht sie sich ja irgendwie auch ausdrücklich auf eine Zone außerhalb des Spiels.

Und es gebe eben auch noch die Möglichkeit die goldene Regel anzuwenden, da der Text der Karte im Konflikt mit dem Regeltext unter § Fähigkeiten steht.

Wie ich weiter oben schon erwähnt habe, ist das einzige was ich, neben dem Ablegen einer bereits aktivierten Vorteilskarte, in Erwägung ziehen würde, eine Vorteilskarte von der Hand abzulegen.
Keinesfalls jedoch vom Deck oder dem Ablagestapel.
Da die meisten allerdings der Meinung zu sein scheinen, dass die Fähigkeitregel hier greift, werde ich dass auch so handhaben.
Ich hoffe wirklich, dass das hier nicht falsch rüberkommt. Ich versuche wirklich nur die Regeln zu verstehen.

So, ich habe jetzt ca. 1h oder länger an diesem Beitrag geschrieben. Ich mach mir jetzt Frühstück. Schönen Tag noch. ;)
Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 234
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: Grabeskälte

Beitrag von Yola »

Es ist dein spiel du kannst die regeln schlussendlich so auslegen wie du willst, da kommt niemand und verprügelt dich dann.
Falls du an offizellen veranstaltungen teilnehmen willst musst du dich nur daran gewöhnen dann wieder den korrekten Regeln zu folgen.

Ansonsten gilt immer
"Wenn eine Regelauslegung unklar ist, gilt immer die Auslegung wie sie am schlechtesten für die Spieler ist"
Benutzeravatar
Astrophil
Krieger
Beiträge: 31
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 08:24

Re: Grabeskälte

Beitrag von Astrophil »

Ruckelpeter hat geschrieben: Di 18. Feb 2020, 05:14 Die bei arkhamdb und von mir unter 1. aufgeführte Regel besagt schließlich:
"Kartenfähigkeiten interagieren nur mit anderen Karten, die im Spiel sind, es sei denn die Fähigkeit bezieht sich ausdrücklich auf eine Interaktion mit Karten in einer Zone außerhalb des Spiels." (S.10 § Fähigkeiten)
Da von Kontrolle die Rede ist und Kontrolle im Referenzhandbuch genau definiert ist und diese Definition ausdrücklich besagt, dass ich auch Karten kontrolliere, die sich nicht im Spiel befinden, bezieht sie sich ja irgendwie auch ausdrücklich auf eine Zone außerhalb des Spiels.
Der Kartentext bezieht sich nicht ausdrücklich auf Karten ausserhalb des Spiels. Wenn Karten von der Hand abgelegt werden könnten, würde stehen, dass Karten von der Hand abgelegt werden können.
Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste