Von Albträumen gequält

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.
strat
Erzmagier
Beiträge: 126
Registriert: Di 23. Nov 2010, 08:13

Von Albträumen gequält

Beitrag von strat » Sa 9. Feb 2019, 15:30

Hallo,

muss ich bei dieser Karte wirklich alle meine Vorteilskarten erschöpfen, die ausliegen, oder nur diese, die eine Aktion trigger, wenn man sie erschöpft.

LG

Andreas

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 846
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von Scimi » Sa 9. Feb 2019, 18:17

Da steht "alle", das bedeutet "alle". Warum sollte das nicht so sein? ;)

strat
Erzmagier
Beiträge: 126
Registriert: Di 23. Nov 2010, 08:13

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von strat » Sa 9. Feb 2019, 18:34

Hallo Scimi,

Mit erschöpfen habe ich immer Karten in Verbindung gebracht, die man laut Regel innerhalb des Spiels erschöpft, wie z.B. Gegner, oder eben Karten die Aktionen triggern, wenn man sie erschöpft. Hatte nie in der Regel gelesen, dass auch ganz normale Vorteils Karten erschöpft werden können. Es kam mir dann im Spiel komisch vor, das plötzlich alle Vorteilkarten erschöpft waren.
Ar vielen Dank für deine Hilfe

LG

Andreas

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 846
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von Scimi » Sa 9. Feb 2019, 20:52

Prinzipiell kann jede Karte erschöpft werden, wenn eine Regel oder ein Effekt das verlangen — das hat nur bei den allermeisten Karten keine besondere Auswirkung. Erschöpfte Karten funktionieren ja weiterhin ohne Einschränkung mit allen aufgedruckten Effekten, man kann sie halt kein zweites Mal erschöpfen, das ist alles.

Aber in der Zukunft könnte es ja durch eine Spielerkarte oder ein Szenario einen Effekt geben, der aus irgendeinem Grund Vorteilskarten erschöpft. Und dann würde es plötzlich einen Unterschied machen.

Im Zweifelsfall die Regeln und Ansagen so stumpf-dumm wie möglich befolgen, auch wenn der Sinn nicht direkt ersichtlich ist…  ;)

strat
Erzmagier
Beiträge: 126
Registriert: Di 23. Nov 2010, 08:13

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von strat » Sa 9. Feb 2019, 22:33

Hallo Scimi,

verstehe ich das richtig, wenn jetzt z.B. “Hasenpfote” erschöpft ist, kann ich trotzdem ihren Vorteil nutzen und eine Karte ziehen, nachdem mir eine Fertigkeitrobe misslungen ist.
Wenn dagegen “Duke” erschöpft ist,kann ich seine Aktionen so lange nicht mehr nutzen, bis er wieder spielbereit ist.
Ist das richtig so?

LG

Andreas

Benutzeravatar
chaos
Erzmagier
Beiträge: 188
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 19:55
Wohnort: Neuburg
Kontaktdaten:

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von chaos » So 10. Feb 2019, 08:34

Nein, denn du musst die Hasenpfote für den Effekt erschöpfen.

strat
Erzmagier
Beiträge: 126
Registriert: Di 23. Nov 2010, 08:13

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von strat » So 10. Feb 2019, 12:09

Hallo,

jetzt verstehe ich gar nichts mehr. Oben schreibt Scimi, dass das Erschöpfen bei den meisten Karten keine Auswirkungen hat.
Muss ich Hasenpfote erschöpfen, wenn der Reaktionauslöser gewirkt hat?
Dann hätte es ja bei Hasenpfote doch eine Auswirkung, wenn diese Karte erschöpft wird.
Stehe gerade auf der Leitung.
Muss ich jede Karte, deren Vorteil ich genutzt habe , erschöpfen?
Welche Karten erschöpfe ich nicht, wenn ich sie benutz habe.
Wenn ich ehrlich bin verstehe ich den kompletten letzten post von Scimi nicht.



[[b]quote=Scimi post_id=259725 time=1549741954 user_id=22410]
“Prinzipiell kann jede Karte erschöpft werden, wenn eine Regel oder ein Effekt das verlangen — das hat nur bei den allermeisten Karten keine besondere Auswirkung. Erschöpfte Karten funktionieren ja weiterhin ohne Einschränkung mit allen aufgedruckten Effekten, man kann sie halt kein zweites Mal erschöpfen, das ist alles.

Aber in der Zukunft könnte es ja durch eine Spielerkarte oder ein Szenario einen Effekt geben, der aus irgendeinem Grund Vorteilskarten erschöpft. Und dann würde es plötzlich einen Unterschied machen.





Hoffe ich gehe euch nicht auf die Nerven, aber vielleicht kann mir dies jemand nochmal erklären.



LG

Andreas

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 846
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von Scimi » So 10. Feb 2019, 13:31

Ich versuche es mal mit einem Beispiel:

Sagen wir, du hast die folgenden Karten ausliegen:

Baseballschläger
Große Anstrengung
Hasenpfote
Duke
Streifenpolizist (ich weiß, den kann Pete nicht im Deck haben, sagen wir, er hat ihn über Zusammenarbeit bekommen)

Dann ziehst du Von Albträumen gequält und musst alle deine Vorteile erschöpfen.

Für Baseballschläger und Große Anstrengung hat das keinerlei Auswirkungen — die Karten liegen auf der Kante, aber sie funktionieren genau so wie vorher. Solche Karten meine ich, wenn ich sage, dass das Erschöpfen keinerlei Auswirkungen auf sie hat — die meisten Vorteile interagieren nicht mit dem Spielbereit/Erschöpft-Zustand.

Hasenpfote ist dafür jetzt komplett nutzlos — um die einzige Fähigkeit der Karte nutzen zu können, muss man sie erschöpfen, das geht aber nicht mehr, weil sie schon erschöpft ist. Solche Karten werden von Von Albträumen gequält komplett entwertet.

Bei Duke und dem Streifenpolizist ist es ein Zwischending. Die Fähigkeiten, für die man die Karten erschöpfen muss, sind zwar blockiert. Aber der Rest der Karte ist nicht betroffen, man kann beiden Karten weiterhin Schaden und Horror zuweisen und der Kampfbonus von +1 des Polizisten ist auch immer noch aktiv.

Alle Klarheiten beseitigt? ;)

Edit: "Plündern" durch "Baseballschläger" ersetzt, damit das Beispiel mehr Sinn macht.
Zuletzt geändert von Scimi am So 10. Feb 2019, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.

strat
Erzmagier
Beiträge: 126
Registriert: Di 23. Nov 2010, 08:13

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von strat » So 10. Feb 2019, 13:55

Hallo Scimi,

jetzt habe ich es kapiert, mein Problem war das Beispiel mit der Hasenpfote, ich hatte das erschöpfen auf der Karte nicht gesehen.
Aber was meinst du mit diesem Satz

Aber in der Zukunft könnte es ja durch eine Spielerkarte oder ein Szenario einen Effekt geben, der aus irgendeinem Grund Vorteilskarten erschöpft. Und dann würde es plötzlich einen Unterschied machen.”

Du schreibst zuerst, dass das Erschöpfen bei den meisten Karten kein Unterschied macht, zum spielbereit sein und dann schreibst du, dass es vielleicht in Zukunft.........

Meinst du, dass es dann erschöpfen Effekte gibt, die dann z.B. “ Große Anstrengung” auch blockieren würde.
Danke für Deine Geduld und Hilfe, das Spiel ist trotzdem ich mich manchmal schwer tue, der Hammer.

LG

Andreas

Pinhead666
Krieger
Beiträge: 31
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:46

Re: Von Albträumen gequält

Beitrag von Pinhead666 » So 10. Feb 2019, 14:11

@Scimi
Eine Verständnisfrage von meiner Seite:
Um Plündern zu nutzen muss diese doch auch erschöpft werden und ist somit doch auch von Albträumen gequält betroffen und somit funktioniert nicht mehr so wie vorher.

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste