Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.
Olit
Späher
Beiträge: 12
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:06

Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Olit »

Hallo zusammen,

folgende Threads habe ich bereits gelesen: Meine Fragen:
  1. "Jeder Ermittler durchsucht die Sammlung nach einer zufälligen Wahnsinn-, Verletzung- oder Pakt-Grundschwäche und fügt sie für den Rest der Kampagne seinem Deck hinzu." -> Ich finde keine "Pakt-Grundschwäche"? Habe ich etwas übersehen? Wie lauten die Kartennummern?
  2. Ist folgende Annahme korrekt: Wenn sich nach einer Gegnerphase die Brut von Yog-Sothoth in Richtung eines zufälligen Orts bewegt und dadurch auf dem Ort eines Ermittlers landet, gilt folgendes: Der Ermittler ist mit der Brut umgehend in einen Kampf verwickelt und die Brut wird in der Bedrohungszohne des Ermittlers abgelegt. Er Gegner greift allerdings nicht an, da die Gegnerphase bereits vorüber ist. In der nächsten Runde muss der Ermittler kämpfen oder entkommen (oder etwas anderes machen, was aber einen Gelegenheitsangriff auslösen würde).
  3. Achtung, die dritte Frage verrät viel von der Handlung:
    SpoilerShow
    Wir hatten zuvor genau 2 Namen unter "Yog-Sothoth geopfert" im Kampagnenlogbuch notiert, d.h. wir haben nun für "Gestaltlos und unsichtbar" 1 Kopie von Brut von Yog-Sothoth in der Cold-Spring-Schlucht ins Spiel gebracht und 3 Kopien von Brut von Yog-Sothoth als nicht im Spiel befindlich beiseitegelegt. Das Ermittlungsziel von Akt 2a https://arkhamdb.com/card/02241 ist nun, ALLE Brut-Gegen zu töten, bei uns also 4 Stück. Nun wird durch den normalen Spielverlauf durch Agenda 1b https://arkhamdb.com/card/02237 und Agenda 2b https://arkhamdb.com/card/02238 jeweils eine weitere Brut ins Spiel gebracht, aber dann bleibt ja noch eine übrig. Wie gelangt diese ins Spiel? Meine Vermutung ist, dass dies nur durch die Karte https://arkhamdb.com/card/02259 geschehen kann, was ich aber sehr ungewöhnlich finden würde. Bei der ersten Partie dieses Szenarios würde wohl jeder lieber die 2 Horror nehmen und dann können nicht mehr alle Brut-Gegner umgebracht werden.
Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 249
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Yola »

1. Pakt Grundschwächen werden mit Zukünftigen Erweiterungen Ins Spiel gebracht. Vermutlich.

2. Wenn ich mich nicht total täuche war die Brut von Yog-Sothoth Gigantisch, daher sie wird niemals mit einen Ermittler in einen Kampf verwickelt (Kommt niemals in die bedrohungszone eines ermittlers) sondern ist automatisch mit allen ermittlern an selben Ort in einen Kampf verwickelt, bleibt dabei aber beim Ort.

3.
SpoilerShow
Die Karte gibts ja nicht nur einmal, davon abgesehen wird ja des öfterens der Ablagestapel wieder in den Stapel gemischt. Wenn mich nicht alles täuscht gabs bei der Anzahl von den Viechern aber sowieso Druckfehler, zumindest mein ich hier irgnedwo sowas gelesen zu haben...
Olit
Späher
Beiträge: 12
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:06

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Olit »

Danke für die Antwort!

zu 1.: Ja, das wäre möglich. Hätte mir dann aber im Kampangenleitfaden einen kurzen Hinweis gewünscht, damit man nicht ewig suchen muss.

zu 2.: Stimmt, das Schlagwort "Gewaltig" hab ich übersehen! Die Brut landet also nicht in der Bedrohungszone des Ermittlers. Neue Frage: Wird am Ende der nächsten Gegnerphase ein neuer zufälliger Ort bestimmt? Einerseits JA, schließlich lautet so die Regel, aber andererseits NEIN, schließlich ist noch ein Ermittler mit dem Gegner in einen Kampf verwickelt, warum sollte der Gegner dann weiterziehen...

zu 3.: Ja, bei der Anzahl gab es einen Druckfehler, siehe viewtopic.php?f=492&t=25882 Meine Frage betrifft aber auch die korrigierte Fassung.
Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 249
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Yola »

2. Der Gegner ist nie mit den Ermittler in einen Kampf verwickelt, weil er Gigantisch ist. Er wird für alle belange des Kampfes nur so behandelt als sei er mit den Ermittler im Kampf verwickelt.
Karteneffekte gehen vor Regeln. Deswegen zieht das vieh auch weiter. Was interessiert sich das auch für son blöden Ermittler? Das ist groß und will alles zerstören, da ist es ihm so ziemlich egal was da für blöde Kerle noch rumspringen.

3. Zählt ja trozdem das Zufallsevent gibts ja mehr als einmal. Und wenns nicht rechtszeitig kommt, bzw man sich falsch entscheidet läuft einen halt die Zeit ab, passiert.
tapeworm666
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Nov 2017, 13:33

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von tapeworm666 »

Ich hoffe es ist ok, wenn ich den Thread hier für eine weitere Frage zu der Thematik missbrauche
bzgl. Brut von Yog-Sothoth und Kampagnenleitfaden:


Im Kampagnenleitfaden steht ja:
SpoilerShow
Falls es 4 oder mehr Namen sind, werden 2 Kopien von Brut von Yog-Sothoth
als nicht im Spiel befindlich beiseitegelegt. Dann werden die übrigen 3 Kopien
von Brut von Yog-Sothoth aus dem Spiel entfernt

Bedeutet das jetzt wirklich, dass ich insgesamt nur gegen 2 Bruten kämpfen muss, obwohl ich das letzte
Abenteuer eigentlich total versemmelt habe (4 geopferte Personen) ???
z.B. bei genau 2 Opfern würden ja 4 Bruten ins Spiel kommen...
Danke schön
Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Scimi »

Gestaltlos und unsichtbarShow
Ja, genau.

Von der Logik der Geschichte her ist es so, dass man vorher verhindert hat, dass die Bruten Opfer bekommen. Dadurch sind sie jetzt hungriger und rücken in größerer Zahl aus. Oder man konnte die Opfer nicht verhindern und dafür sind einige Bruten jetzt satt, bleiben daheim und schauen Netflix.

Und von der Spiellogik macht es halt keinen Sinn, für Leute, die anscheinend das Spiel gut im Griff haben, alles noch leichter zu machen, während es für alle, bei denen es nicht so läuft, noch schwerer wird.

Man wird nicht für seinen Erfolg bestraft oder für sein Versagen belohnt — man bekommt einfach eine der vorherigen Leistung angemessene Herausforderung geboten, damit die Kampagne unterhaltsam bleibt. ;)
tapeworm666
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Nov 2017, 13:33

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von tapeworm666 »

Perfekt, danke.

Dann hab ich alles richtig gespielt.
Dr. Gümpel
Bürger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 13:04

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Dr. Gümpel »

Noch komplizierter gefragt:
Zieht Yog Sothot am Ende der Gegenerphase auch weiter, wenn er erschöpft wurde?
Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Scimi »

Wieso kompliziert? Der Effekt sagt, dass die Biester bewegt werden und keine Regel besagt irgendetwas Gegenteiliges. ;)

Ich nehme an, du hast da die "Jäger"-Eigenschaft im Hinterkopf? Die ist ein Spezialfall der Regeln nur und ausschließlich für Gegner mit dieser Eigenschaft. Allgemein gibt es keinen besonderen Zusammenhang zwischen dem erschöpft/spielbereit-Zustand des Gegners und Effekten, die den Gegner bewegen.
Dr. Gümpel
Bürger
Beiträge: 9
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 13:04

Re: Dunwich, Szenario "Gestaltlos und unsichtbar", 3 Fragen

Beitrag von Dr. Gümpel »

Vielen Dank für die Antwort. Da müssen wir wohl nochmal ran...
Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast