erschöpfte Karten

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 250
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

erschöpfte Karten

Beitrag von Yola »

Wenn Vorteilskarten erschöpft werden durch andere Karten. Kann ich sie dann trozdem noch normal nutzen, wenn sie keine klausel ala "erschöpfe diese Karte" haben. Z.B. wenn Brandaxt erschöpft ist kann ich sie dann noch nutzen oder nicht?
Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Scimi »

Es gibt genau eine allgemeine Regel zu erschöpften Karten:
Referenzhandbuch S. 10, "Erschöpfen, erschöpft" hat geschrieben:Gelegentlich bewirkt eine Kartenfähigkeit oder ein Spielschritt, dass eine Karte erschöpft wird, um anzuzeigen, dass sie verwendet worden ist, um eine Funktion durchzuführen. Sobald eine Karte erschöpft wird, wird sie um 90° gedreht. Eine Karte in diesem Zustand nennt man erschöpft.

:arrow: Eine erschöpfte Karte kann nicht erneut erschöpft werden, bis sie wieder spielbereit ist (normalerweise durch einen Spielschritt oder eine Kartenfähigkeit).
Das heißt, einer erschöpften Karte passiert erst einmal nichts, sie bleibt mit all ihren Effekten weiter im Spiel und ihre Fähigkeiten können weiter ganz normal verwendet werden. Das einzige, was nicht geht, ist sie ein weiteres Mal zu erschöpfen.

Duke ist ein gutes Beispiel dafür. Er kann seine Fähigkeiten im erschöpften Zustand nicht anbieten, weil Erschöpfen zu den Kosten der Fähigkeit gehört und eben nicht möglich ist, wenn Duke nicht bereit ist.

Allerdings kann es weitere Regeln und Effekte geben, die für erschöpfte Karten gelten. Z.B. dass erschöpfte Gegner Ermittler am selben Ort nicht automatisch in einen Kampf verwickeln.

---

Normalerweise werden Karten wie die Axt aber nicht erschöpft - weil das ohne weitere Regeln und Effekte überhaupt nichts tut. Anders als in anderen Kartenspielen gehört "Erschöpfe diese Karte" zuerst einmal rein zu den Kosten für eine Fähigkeit, ähnlich wie das Aktionsauslöser-Symbol, oder Ressourcen.
Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 250
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Yola »

Mist dann hätte ich richtig gespielt aber meine Mutter meinte ja das müsse einen Sinn haben -.- Im Reverenzhandbuch fehlt einfch ein Absatz der lautet ala "Das heißt nicht das die Karte dann nutzlos ist" oder sowas

Durch die Schwäche die man erhält, wenn man Duke hat erschöpfen sich sämtliche Vorteilskarten
Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Scimi »

Na, im ganzen Regelwerk gibt es nichts, was einen auf die Idee bringen könnte, dass erschöpfte Karten irgendwie im Spiel eingeschränkt wären. Ein Problem kann man eigentlich nur haben, wenn man sich da Regeln aus anderen Spielen geistig eingeschleppt hat. ;)

Es gibt durchaus Vorteils-Karten wie Pathfinder, Try and Try Again oder Jewel of Aureolus, die durch so einen Effekt behindert werden. Aber eben, weil ihre Fähigkeiten das Erschöpfen als Kosten haben, nicht weil Erschöpfen an sich etwas täte...
Gerümpelstilzchen
Späher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 18:11

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Gerümpelstilzchen »

Wie ist es hier mit der aktionausgelösten Aktionskarte "medizinische Texte" als Vorteilskarte?
Hier steht ein -> aber nichts von erschöpfe. Das heisst, wenn ich den Effekt verwende, um einen Ermittler oder mich zu heilen, muss ich die Karte von meinem Handslot ablegen?
Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Scimi »

Nein, das heißt nur, dass dich die Ausführung des Karteneffekte eine Aktion kostet.

Wenn du die Karte ausgespielt hast, bleibt sie im Spiel und du kannst sie immer und immer wieder benutzen. Du hast praktisch das Buch mit den medizinischen Texten in den Händen und schlägst mit einer Aktion kurz nach, um eine Verletzung zu behandeln.

Mit erschöpfen hat das (wie die meisten Karten) gar nix am Hut. ;)
Gerümpelstilzchen
Späher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 18:11

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Gerümpelstilzchen »

Scimi hat geschrieben: So 27. Mai 2018, 23:36 Nein, das heißt nur, dass dich die Ausführung des Karteneffekte eine Aktion kostet.

Wenn du die Karte ausgespielt hast, bleibt sie im Spiel und du kannst sie immer und immer wieder benutzen. Du hast praktisch das Buch mit den medizinischen Texten in den Händen und schlägst mit einer Aktion kurz nach, um eine Verletzung zu behandeln.

Mit erschöpfen hat das (wie die meisten Karten) gar nix am Hut. ;)
Das heisst dann, ich könnte auch in einer Ermittlungsphase 2x oder gar 3x heilen, weil es ja keinen Erschöpfungseffekt gibt?
Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 250
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Yola »

Selbstverständlich. Selbst wenn die Karte erschöpft wäre durch irgendeinen anderen Effekt, könntest du mit ihr immer weiter Heilen. Du kannst auch 9 mal und noch mehr mit ihr Heilen, wenn du dir die Nötigen Aktionen per Schnellaktionen gibst ;)
Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: erschöpfte Karten

Beitrag von Scimi »

Vielleicht nochmal deutlicher: Das AH-Kartenspiel kennt keine allgemeinen Erschöpfungsregeln und in den meisten Fällen ist es egal, ob Karten "aufrecht" oder "auf der Seite" liegen oder auf dem Kopf stehen.

Das einzige, das man beachten muss: dass man eine Karte nicht nochmal erschöpfen kann, solange sie schon erschöpft ist. "Erschöpfe die Karte, um…" ist im Prinzip aber nur eine andere Form von Kosten, so wie einzelne Effekte je nachdem Anwendungen, Aktionen, Ressourcen, Hinweise, Ausdauer oder sonstwas kosten können. Und wenn man die Kosten nicht zahlen kann (weil keine Ressourcen, Aktionen usw. vorhanden oder weil Karte halt schon erschöpft ist), kann man diesen bestimmten halt nicht auslösen, das ist alles.

Wenn Erschöpfung irgend etwas Besonderes tut, dann muss es dazu explizite Sonderregeln auf einer Karte oder in den Regelbüchern geben. Z.B. Gegner haben ja Sonderregeln, wie sie angreifen oder sich bewegen, je nachdem, ob sie erschöpft oder spielbereit sind. Aber auch wenn das im Spiel dauernd vorkommt, ist das eigentlich eine Regelausnahme. Nur weil Erschöpfung bei Gegnern eine bestimmte Bedeutung hat (und es ja massig Aktionen und Karten gibt, die einen Gegner erschöpfen oder mit einem erschöpften Gegner etwas tun), heißt das nicht, dass das irgendeine Auswirkung für andere Karten oder Spielsituationen hat. ;)
Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast