Fragen zum Deckbau

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.
Antworten
Aradon73
Krieger
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 21:02

Fragen zum Deckbau

Beitrag von Aradon73 »

Hallo liebe Gemeinde,
meine Frau und ich spielen nun auch dieses Spiel. Leider sind uns einige Sachen beim Deckbau nicht verständlich, und ich hoffe ihr könnt und helfen. Wir haben nun das 1 Szenario des Grundspiels geschafft und wollen nun unsere EXP ausgeben, um unsere Decks zu verändern, bzw. zu verbessern. Die weißen Punkte geben den Level der Karte an und soviel EXP müssten wir bezahlen um sie zu kaufen. Das haben wir verstanden. Wir haben aber leider nun noch folgende Fragen:
1. Wenn wir mehr Karten hätten, könnten wir dann von Anfang an aus allen diesen Karten ein Deck bauen, sofern die Deckbauregeln ( Ermittler Rückseite ) eingehalten werden?
2. Können wir die EXP einsetzen um so eine Karte dann später zu kaufen, vielleicht auch eine Karte von einem anderem Ermittler?

Vielen Dank für jede Antwort und jede Erklärung.

Mit freundlichem Gruß.
Aradon73
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 4038
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Fragen zum Deckbau

Beitrag von TEW »

Ihr verändert direkt eure Decks. Ihr kauft also keine Karten dazu, sondern ihr tauscht Karten aus (mit einigen, wenigen Ausnahmen... es gibt permanente Karten, die kommen einfach dazu und sind auch sofort im Spiel, z.B. Charisma). Sprich, wenn man eine Karte mit Erfahrungspunkten kauft und ins Deck nimmt, muss man dafür eine andere Karte rausnehmen. Die Karte ist dann natürlich wieder in eurem "Kartenpool" und könnte von einem anderen Ermittler verwendet werden. Allerdings ist das meist nicht sinnvoll, da man auch für Stufe 0 Karten jeweils 1 Erfahrungspunkt ausgeben muss, um sie später ins Deck zu tun. Die Erfahrungspunkte will man in aller Regel doch für bessere Karten ausgeben.

Ihr könnt jede Karte, die ihr habt, ins Deck nehmen, solange der Ermittler dies zulässt. In manchen Fällen gibt es da natürlich Überschneidungen, so kann Roland z.B. einige Karten nehmen, die auch Daisy verwenden kann.

Und ja, natürlich gibt es mehr Auswahl, wenn man mehr Erweiterungen besitzt. Und es kommen auch etliche Stufe 0 Karten mit der Zeit dazu, die man direkt in das Deck reinnehmen kann (bevor man eine Kampagne startet), nicht nur Karten, die Erfahrungspunkte kosten.

Die Starterdecks, die in der Box drin sind, sind ja nur Beispiele. Man kann auch mit anderen Decks starten, wenn man möchte. Man muss nur eben immer daran denken, dass man nur die Kartenarten (Klasse, Stufe) dazu verwenden kann, die beim Ermittler angegeben sind.
Aradon73
Krieger
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 21:02

Re: Fragen zum Deckbau

Beitrag von Aradon73 »

Hallo TEW, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hoffe ich habe es nun richtig verstanden.

1. Wir können unsere Decks schon vor der Kampagne umbauen ( Deckbauregeln beachten ).
2. In der Phase in der man EXP ausgeben kann, besorgt man sich andere/bessere Karten. Selbst wenn so eine Karte eine Level 0 Karte ist, muss man mindestens 1 EXP ausgeben um sie zu bekommen.

Weiter vielen Dank für die Hilfe.

Mit freundlichem Gruß.
Aradon73
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 4038
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Fragen zum Deckbau

Beitrag von TEW »

Richtig.

Wobei ich bei 1. nicht von "umbauen" sprechen würde.

Für gewöhnlich startet man ohne Deck (alle Karten sind einfach in der "Sammlung"), wählt sich einen Ermittler aus und beginnt dann ein Deck zu bauen. :)

Die beigefügten Starterdecks sind wirklich nur Beispiele, wie sowas dann aussehen könnte.


Und sobald man dann eine Kampagne gestartet hat, müssen alle weiteren Deckänderungen (sofern sie nicht durch das Szenario herbeigeführt werden... es kommt schonmal vor, dass man da Karten ins Deck bekommt) zwischen den Szenarien mit Erfahrungspunkten bezahlt werden (eben die Stufe der Karte, wobei Stufe 0 auch genau wie Stufe 1 an der Stelle 1 Erfahrungspunkt kostet - eben damit man nicht mehr zwischen jedem Szenario beliebig das Deck verändern kann).
Benutzeravatar
Astrophil
Krieger
Beiträge: 32
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 08:24

Re: Fragen zum Deckbau

Beitrag von Astrophil »

Aradon73 hat geschrieben: Di 20. Jul 2021, 08:21 1. Wir können unsere Decks schon vor der Kampagne umbauen ( Deckbauregeln beachten ).
Zur Klarstellung: Zu Beginn einer Kampagne habt ihr 0 Erfahrungspunkte* und könnt euer Deck deshalb nur aus Level-0-Karten (aus den erlaubten Klassen) zusammenbauen. Karten höheren Levels könnt ihr erst im Verlauf der Kampagne hinzufügen.

*Ausnahmen: Pater Mateo
Aradon73
Krieger
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 21:02

Re: Fragen zum Deckbau

Beitrag von Aradon73 »

Ich danke euch sehr für die Antworten und Klarstellungen.


Mit freundlichem Gruß.
Aradon 73
Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste