Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Hier kann über das neue Arkham Horror-LCG philosophiert werden.
Regelfragen bitte im entsprechenden Forum stellen.
SPOILER bitte im entsprechenden Bereich weiter unten diskutieren.
Benutzeravatar
Samonuske
Erzmagier
Beiträge: 358
Registriert: Sa 1. Dez 2007, 11:09
Wohnort: Ludwigshafen

Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Samonuske » Mi 3. Okt 2018, 12:23

Hi,
wie muss ich diese Erweiterung verstehen ?
komme ich so zurück in das Haus vom Grundspiel,mit neuen Gegnern(noch schwerer das Spiel oder leichter) Räume ectpp. Oder ist es für das Grundspiel das jenes Haus erweitert wird und wenn ja muss ich ja die Karten komplett mit den anderen Karten des Hauptspieles mischen oder ?
Für Spieletreff in Ludwigshafen,meldet euch einfach bei mir !

Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 1031
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Jon Snow » Mi 3. Okt 2018, 13:10

Moin, Jup du bekommst teilweise neue Gegner und Orte, sodass die Szenarien abwechslungsreicher werden. Du bekommst dazu auch noch einzelne neue Spielerkarten :)
Teilweise werden Begegnugnssets ausgetauscht, sodass vereinzelte aus dem Grundspiel durch neue ersetzt werden. Und zusätzlich gibt es noch ne Art Achievement Sammlung wie man sie aus diverse Videospielen kennt :)
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Scimi » Mi 3. Okt 2018, 15:16

Du kannst die Erweiterung als so eine Art "Director's Cut" für die Grundspielkampagne sehen. Wenn du die "Kinoversion" gespielt hast und damit ganz zufrieden warst, dann brauchst du das Produkt nicht. Aber wenn du die Kampagne aus der Grundbox wieder, wieder und immer wieder gespielt hast und auch in Zukunft noch ein paarmal spielen wirst, dann gibt die Erweiterung dir die Möglichkeit, das Ganze etwas abwechslungsreicher zu machen.

Im Prinzip bekommst du ein paar interessantere Gegner, ein, zwei neue Szenariokarten und ein, zwei neue Orte pro Szenario. Die neuen Karten passen größtenteils zu den schon bekannten Sets, sind aber leicht zu unterscheiden, weil das Set-Logo invertiert ist (schwarz-weiß zu weiß-schwarz). Man kann den neuen Inhalt nach Anweisung des Heftchens also hinzufügen, aber auch ganz leicht wieder entfernen, wenn man die ursprüngliche Version spielen will oder die Sets für andere Kampagnen braucht. Die Spielerkarten sind XP-Aufwertungen von bekannten Grundspiel-Karten, die ganz nett sind, aber keine neuen Deckideen oder Strategien ermöglichen.

Die Änderungen sind zwar überschaubar, führen im Spiel aber zu neuen Herausforderungen. Wenn man wenig gespielt hat und vor allem die Story im Vordergrund stand, ist das wahrscheinlich eher egal. Aber wenn man die Szenarien in- und auswendig kennt, genau sagen kann, was im Begegnungsstapel lauert und genau weiß, wie man seine Ermittler auszusuchen und auszustatten hat, um mit den Szenarien fertig zu werden, dann wird einem hier noch einmal etwas Neues geboten, wo man dann noch einmal seine Decks und seine Strategien überdenken muss und womit es eine Zeitlang dauern wird, bis man die Erweiterung so durchgespielt hat wie die Grundbox.

Die Erfolge sind dann schließlich etwas, womit man sich einen Spaß machen kann, wenn man die Kampagne dann immer und immer wieder spielt. Das sind Sachen, wie "alle 6 Kultisten in Mitternachtsmasken finden und befragen" oder "3 Ghule mit einem Baseballschläger besiegen, bevor er zerbricht", die sich zum Teil zufällig mal ergeben werden, wenn man lange genug spielt oder die man mal gezielt mit einem speziellen Deck angehen kann, das nur dazu da ist, einen bestimmten Erfolg zu schaffen. ;)

Unterm Strich lässt sich sagen, dass "Rückkehr zu: Die Nacht des Zeloten" kein vollwertiges, neues Produkt ist, sondern Spielern, die von der Grundboxkampagne gern etwas mehr hätten, erweitertes und nicht verwendetes Material zugänglich macht, das andernfalls wahrscheinlich keine Veröffentlichung gesehen hätte.

Benutzeravatar
Samonuske
Erzmagier
Beiträge: 358
Registriert: Sa 1. Dez 2007, 11:09
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Samonuske » Mi 3. Okt 2018, 15:36

OK Danke euch zwei, dann scheint das hier ja das selbe nur für Dunwich zu sein oder ?

-Rückkehr zu: Das Vermächtnis von Dunwich Erweiterung -

wenn ja ,brauche ich dann -Das Vermächtnis von Dunwich Erweiterung oder kann ich gleich zur -Rückkehr- zu greifen ?
Für Spieletreff in Ludwigshafen,meldet euch einfach bei mir !

Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 1031
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Jon Snow » Mi 3. Okt 2018, 16:04

Kommt halt wirklich drauf an was du willst. Aber wenn du vorhast auch die Mythospacks zu holen, dann definitiv Dunwich, da du so halt ne komplette neue Kampagne bekommst (die dann auch deutlich länger ist), schließlich beinhalten die weiteren kampagnen bis jetzt immer 8 Szenarien :)
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault

Benutzeravatar
Floyd
Erzmagier
Beiträge: 220
Registriert: Di 9. Jun 2009, 19:18
Wohnort: Augsburg

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Floyd » Mi 3. Okt 2018, 16:28

Man braucht sicher Dunwich und die 6 zugehörigen Mythospacks, um Rückkehr nach Dunwich spielen zu können. Es ist ja auch eine "Rückkehr".

Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 1031
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Jon Snow » Mi 3. Okt 2018, 17:02

Das auf jeden Fall Floyd, aber ich glaub er meinte ob er sich die Rückkehr zur nacht holt oder direkt Dunwich. Falls nicht, bitte korrigieren.
Aber das man für die Rückkehr alle Packs benötigt, denke ich mal ist eig klar :)
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault

Benutzeravatar
Samonuske
Erzmagier
Beiträge: 358
Registriert: Sa 1. Dez 2007, 11:09
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Samonuske » Mi 3. Okt 2018, 17:04

Sorry für mein schreiben,meinte es so wie Floyd geschrieben hat. Aber somit ist meine frage eigentlich auch schon wieder beantwortet und somit bedanke ich mich bei euch und meine nächsten fragen kommen gewiss noch . ;)
Für Spieletreff in Ludwigshafen,meldet euch einfach bei mir !

Benutzeravatar
Grub
Erzmagier
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Nov 2017, 20:05
Wohnort: Kiel

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Grub » Di 23. Apr 2019, 16:02

wenn ich es richtig sehen hat die "Rückkehr: Nacht des Zeloten" 66 mittlere Karten (63x88) oder ?

Das Grundspiel hat 234 Karten (+5 kleine Ermittlerkarten) ergibt also ganz genau 300 mittlere Karten (63x88) und 5 kleine Karten.

Würde also ganz genau mit 3 Packungen Dragon Shield Sleeves (je 100) abgedeckt werden
https://www.fantasywelt.de/Dragon-Shiel ... 100-Stueck

...ich glaube ich gehe wohl erstmal diesen Weg ;)
Das Ältere Zeichen, Descent (2. Edition), Eldritch Horror, Kosaren der Karibik, Verbotene Welten, Villen des Wahnsinns (1.+2.Edition), World of Warcraft, Zombicide (Klassisch)

Nyarly
Erzmagier
Beiträge: 774
Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:13

Re: Rückkehr zu: Die Nacht der Zeloten

Beitrag von Nyarly » Di 23. Apr 2019, 17:13

In wie vielen Threads diskutieren wir jetzt die Dragon Shield Hüllen?

Irgendwer hat es schon geschrieben. Am Besten besorgt man sich Dragon Shields für die Spielerdecks und besorgt sich für den Rest günstige NoName Sleeves oder Ordner. Sonst wird es echt teuer, wenn jetzt schon geknausert wird mit Geld. Und bei nem LCG läßt man normalerweise eh viel Geld.
Zuletzt geändert von Nyarly am Di 23. Apr 2019, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AragornO und 1 Gast