Lola Hayes (Deckbauversuch)

Kombos, Strategien, mutige Spinnerein ... alles was zu einem spannenden und spaßigen Deckbau für das Arkham Horror LCG gehört, kann hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 206
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Lola Hayes (Deckbauversuch)

Beitrag von Yola » So 13. Mai 2018, 19:41

Ich finde das der Deckbau von ihr wegen der hohen Varianz die man hat sehr schwirig ist, ich habe mich jetzt an einen Versucht. Bisher noch ungetestet.

2 Spieler Spiel
Partner: Akachi Onyele
Kartenpool: 1x Basisspiel, Dunwich Zyklus komplett, Carcossa Zyklus komplett.

Durch ihre Spezialfähigkeit, Schwächen und Sonderfunktionen, das sie nur Rollenkarten spielen kann und Neutrale Karten auch eine Rolle sind und sie mindestens 3 Klassen haben muss habe ich mich auf 3 Klassen beschrenkt und Neutrale Karten komplett heraus gelassen. Die Gewählten Klassen sind: Überlebender, Sucher und Schruke

Dabei auf min 7 Karten pro Klasse zu kommen war tatsächlich auch schwiriger als Gedacht, aktuell vor dem ersten Spiel sieht das Deck nun so aus, eventuell habe ich ja Karten vergessen/übersehen oder Schlechtere Versionen genommen wo ich hätte bessere nehmen könnte. Auf Mystikkarten habe ich wegen der Partnerschaft mit Akachi verzichtt auf Wächterkarten, weil ich hauptsächlich Sucher und Überlebende gehabt hatte und ich bei den Schurkenkarten nicht auf Leo De Luca und "Ass im Ärmel"(+3 AKtionen) verzichten wollte, welche man im Späteren Verlauf durch Erfahrungspunkte bekommen kann.

Ich weiß gar nicht wie ich die jetzt am Sinnvollsten auflisten soll ich sortiere mal nach Fertigkeit, Vorteil, Ereignisse, darunter nach Klasse und darunter nach Kosten:
Deckgröße 35+5=40 Karten

Und ich habe gerade bemerkt, das ich Neutrale Karten auch immer spielen kann, nur bei der Schwäche kann die Rolle auf Neutral wechseln. Ich werde es trozdem ohne Neutrale Karten (abgesehen von der Zwangskarte) Versuchen, schon alleine weil ich jetzt schon einige mehr Karten hatte die ich lieber rein tun wollte und ich ein Problem hatte überhaupt auf 7 Schurkenkarten zu kommen...

Nils_M
Bürger
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 19:15

Re: Lola Hayes (Deckbauversuch)

Beitrag von Nils_M » Di 24. Jul 2018, 11:12

Ich hab Lola auch mal probiert, weil der Deckbau spannend klang. Ich bin dabei folgendermaßen vorgegegangen:

7x Neutral + 3 x 7 von drei Klassen

Bei der Kartenauswahl hab ich alle Karten genommen, die objektiv am meisten "value" haben (falls du TCGs spielst). Das heisst Karten, die auch ohne jegliche Synergien einfach gut sind.

Dabei gab es folgende Probleme:
  • Mit nur einem Basisspiel gibt es die high value Karten nur einmal, was für Lola damit besonders schlimm ist, da ihre Spezialfähigkeit quasi der Zugang zu einer erweiterten Liste von high value Karten ist.
  • Lola hat sehr viele Nachteile. Der einzige Vorteil ist ein erweiterter Kartenpool. Dafür muss sie mehrfach bezahlen:
    • Keine Sonderfähigkeit
    • Es können nicht immer alle Karten gespielt werden.
    • Das Deck ist größer und damit inkonsistenter.
    • Die schlechtesten Gesundheit/geistige Gesundheit Werte von allen Ermittlern.
    • Ihre Schwäche ist eine der, wenn nicht sogar die, schlimmsten Schwächen im Spiel. Wenn du sie im falschen Zeitpunkt ziehst ist es so ziemlich vorbei.
    • Ihre signature Karten sind ziemlich schlecht.
  • Aus all die Gründen ist sie außerdem sehr schlecht Solo zu spielen.
Das ist jetzt leider eine ziemliche Tirade geworden ;)

Ohne neutrale Karten zu spielen ist relativ gefährlich. Stell dir einfach ein volles dreifarbiges Magic Deck vor! Das wird potentiell ziemlich eng. Für ein Spiel auf dem normalen Schwierigkeitsgrad, mit einem effektiven Partnerermittler, kann es aber vielleicht trotzdem reichen.

Mich würden deine Erfahrungen interessieren!

Benutzeravatar
Yola
Erzmagier
Beiträge: 206
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:50

Re: Lola Hayes (Deckbauversuch)

Beitrag von Yola » Di 24. Jul 2018, 22:59

Nils_M hat geschrieben:
Di 24. Jul 2018, 11:12

7x Neutral + 3 x 7 von drei Klassen
Das sind nur 28 Karten ihr Decklimit ist 35 (oder wars 40?)...

Nils_M
Bürger
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 19:15

Re: Lola Hayes (Deckbauversuch)

Beitrag von Nils_M » Mi 25. Jul 2018, 08:40

Oh, da hast du recht. Das sind nur 28. Ich muss mich korrigieren, ich hab folgendermaßen gespielt:

14x Neutral + 3 x 7 von drei Klassen

Das hab ich eben genau aus dem Grund der zuvielen Farben gemacht.

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Lola Hayes (Deckbauversuch)

Beitrag von Scimi » Mi 25. Jul 2018, 12:09

Denkt dran, dass Lola zwar "fremde" Farben nicht spielen, beitragen und die Fähigkeiten darauf nicht auslösen kann, aber dass die passiven Boni trotzdem immer gelten — Dr. Milan Christopher gibt Lola je nach Rolle nicht immer Geld, aber er macht sie trotzdem immer schlau und kann immer Schaden und Horror für sie einstecken, egal, was sie gerade spielt.

Ich bin noch immer nicht dazu gekommen, sie mal im Spiel auszuprobieren, aber beim Deckbau habe ich vorzugsweise nach diesen Karten Ausschau gehalten, die, einmal ausgespielt, nicht die halbe Zeit nutzlos herumliegen. ;)

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Deckbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast