Deckbau-Plattform

Kombos, Strategien, mutige Spinnerein ... alles was zu einem spannenden und spaßigen Deckbau für das Arkham Horror LCG gehört, kann hier rein.
Antworten
Crabble
Erzmagier
Beiträge: 1437
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 11:36
Wohnort: Gießen

Deckbau-Plattform

Beitrag von Crabble » Mo 24. Apr 2017, 15:30

Wie betreibt ihr eigentlich euren Deckbau? Nehmt ihr noch alle Karten her bzw. flippt durch euren Binder / Box und nehmt einzelne Karten raus für ein neues Deck, schaut dann wieviel ihr über dem 30er Limit seit und schraubt die Kartenanzahl dann runter bis ihr ein vollständiges 30 Kartendeck habt?

Ich selbst nutze arkhamdb.com da ich die zugehörige ringsdb.com Seite zu schätzen gelernt habe. Auf Deutsch gibt es meines Wissens nach leider (noch) keine Alternative, da der Deckbauer von Frank auf Grund seiner nicht vorhandenen Zeit dafür leider nicht gepflegt ist bzw. Arkham Horror (noch) nicht im Angebot hat. ;)

Kennt / nutzt ihr noch andere Seiten? Mich selbst stören die englischen Karten eher weniger, da ich das Spiel auf englisch besitze und unter der Woche sowieso über OCTGN spielen muss. :)
Mein Blog rund um das Herr der Ringe LCG: http://menofgondor.wordpress.com/

Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 3791
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Deckbau-Plattform

Beitrag von TEW » Di 25. Apr 2017, 11:40

ArkhamDB FTW! :D

zwaem
Erzmagier
Beiträge: 511
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 20:55
Wohnort: Dorsten

Re: Deckbau-Plattform

Beitrag von zwaem » Di 25. Apr 2017, 12:54

Ich bin eine absolute Niete im Deckbau. Bei Arkham habe ich mir einfach mal die Decks von "Delve Too Deep" zur Brust genommen, auf ArkhamDB nachgebaut und dann noch ein bisschen daran "rumgeschraubt". Wobei ich die Decks dann sicherlich schlechter gemacht habe. Ich muss aber ein bisschen was ändert. Andernfalls fühlt sich das für mich immer ein bisschen nach Schummeln an. :P
Bei AGoT mach ich es ähnlich. Würde ich LotR spielen würde ich es genauso machen. Nur dann mit deiner Seite, Crabble, und RingsDB.

Benutzeravatar
Poweronoff
Erzmagier
Beiträge: 326
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 15:03

Re: Deckbau-Plattform

Beitrag von Poweronoff » Di 25. Apr 2017, 14:24

Irgendwann werde ich bestimmt auch mit ArkhamDB Decks bauen, aber bisher ist der Pool an Spielerkarten ja noch sehr überschaubar. Von daher kommen meine Decks aktuell noch per "Durch-den-Ordner-Blättern" zustande. ;)

@zwaem: Ich bin auch nicht der größte Deckbau-Profi, bei kompetitiven LCGs suche ich mir in der Regel auch Decks aus dem Netz, bei Arkham baue ich aber ganz bewusst alles selbst, und würde jedem empfehlen das auch zumindest zu versuchen. :) Sieg und Niederlage sind in diesem Spiel ja eher schwammig. Das schlimmste was mit einem schlechten Deck passieren kann ist, dass man eben das "schlechteste" Ende erreicht. Aber auch das ist ein Erlebnis! :) Und auf dem Weg dahin lernt man eine Menge. Mich hat Arkham jedenfalls ziemlich auf den Geschmack gebracht, was Deckbau angeht. In anderen Spielen möchte ich mich in Zukunft auch vermehrt daran versuchen. Selbst wenn die Decks dann nicht perfekt sind, es ist doch schon ein echter Vorteil wenn man ganz genau weiß welche Karten im Deck sind, warum man die Karten mit genommen hat, und was man mit dem Deck erreichen möchte.
Gaming is like pizza, even when it's bad it's still pretty good.

Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 3791
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Deckbau-Plattform

Beitrag von TEW » Di 25. Apr 2017, 15:39

Poweronoff hat geschrieben:
Di 25. Apr 2017, 14:24
Irgendwann werde ich bestimmt auch mit ArkhamDB Decks bauen, aber bisher ist der Pool an Spielerkarten ja noch sehr überschaubar. Von daher kommen meine Decks aktuell noch per "Durch-den-Ordner-Blättern" zustande. ;)
Das stimmt sicherlich.

Was aber sehr nett ist bei ArkhamDB. Man kann den Deckverlauf während einer Kampagne komplett mit allen Versionen speichern (gibt sogar eine extra Funktion, um das Deck "aufzuleveln"). Das ist schon nett. :)

Außerdem will man ja vielleicht auch mal Decks bauen, während man ein anderes Deck in einer Kampagne spielt (und da will man die Karten dann ja nicht rausnehmen, logischerweise). Oder man will schonmal ein Deck mit Karten bauen, die man noch garnicht hat, weil man die Erweiterung noch nicht gekauft hat.

Antworten

Zurück zu „Arkham Horror LCG Deckbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast