Verfügbarkeit von Booster-Displays

Hier findet ihr Alles zum neuen Dice Duel System Star Wars: Destiny
Benutzeravatar
Sparkley
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 16:43

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Sparkley » So 19. Feb 2017, 14:28

Trantor hat geschrieben:Tja, ich würde echt gern bei dem Spiel einsteigen... aber nicht, wenn es keine Booster gibt. Bei einem Händler habe ich jetzt was von Mitte April gehört - das wäre ja gruselig...
Alleine das man auf Hörensagen von dritten angewiesen ist und kein offizieles statement bekommt mit konkreten Datum finde ich für ein Professionnelles Unternehmen ein absolutes K.O Kriterium, seine eigene Wertvolle Marke so zu beschädigen.

Ich stell mir das Bildlich so vor es stehen einige potentielle Kunden vor einem Laden und wollen etwas Kaufen aber der Ladenbetreiber hat keine lust den Laden zu öffnen und weder Lust den Kunden zu sagen wann der Laden wieder geöffnet hat. Ich sehe das in diesem Beispiel nicht nur ein einmaliger Verlust entsteht sondern auch langfristig weniger verkauft wird, die Kunden werden sich nach alternativ Produkten umsehen und gerade im TCG Bereich gibt es genug alternativen die deutlich besser auf dem Markt aufgestellt sind. In dennen es vorallem eines gibt eine Turnierszene:

Der fehlende Support mit neuen Boostern erschwert es auch ungemein das neue Spieler in das Spiel einsteigen, das verhindert das eine Turnierszene sich entwickelt. Gerade solche ein aktive Turnierszene ist ein gutes mittel um Spieler an das Spiel zu binden. Ich sehe aktuell das mehr Leute mit dem Spiel aufhören als anfangen was wenig verwunderlich ist da einsteigen aktuell nahezu unmöglich ist.
Zuletzt geändert von Sparkley am So 19. Feb 2017, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tori
Erzmagier
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 18:29

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Tori » So 19. Feb 2017, 14:30

Bin auch immer eher für Transparenz...

Aber aus Unternehmenssicht ist es vermutlich genauso schädlich zu sagen "Gibt vor April nix mehr". Da werden sich dann auch viele denken - dann lieber gar nicht. So stehen die Leute jede Woche wieder im Laden und haben die Hoffnung, dass es neues Produkt gibt. Man muss nur hoffen, dass genug bis März/April aushalten und immer wieder kommen...

Benutzeravatar
Sparkley
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 16:43

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Sparkley » So 19. Feb 2017, 14:44

Tori hat geschrieben:Bin auch immer eher für Transparenz...

Aber aus Unternehmenssicht ist es vermutlich genauso schädlich zu sagen "Gibt vor April nix mehr". Da werden sich dann auch viele denken - dann lieber gar nicht. So stehen die Leute jede Woche wieder im Laden und haben die Hoffnung, dass es neues Produkt gibt. Man muss nur hoffen, dass genug bis März/April aushalten und immer wieder kommen...
Anderes beispiel Villen des Wahnsinns Edition 2. Sollte im Novemeber 2016 erscheinen danach wurde man immer wieder weiter vetröstet auf Ende Dezember, mitte Januar, anfang Februar und nun schließlich auf mitte März. Ich fühle mich als Kunde verarscht, als ob ein Unternehmen dermaßen schlecht organisiert ist das sie nicht nach spätestens einer Verzögerung wissen wann Produkt konkret erscheinen wird. Fazit:

Ich werd das Spiel nicht mehr kaufen, ich hab mir nun von einem anderen Hersteller ein ähnliches Spiel gerkauft. Es wäre anders gewesen bei einem konkreten Datum sei es noch 1-2 Monate entfernt, statt monatlich mit einer Vagen Angabe vertröstet zu werden. Wir sprechen hier nicht von Unberechenbaren Prozessen sondern von Produktionszeiten und Lieferzeiten.

Benutzeravatar
Balam
Erzmagier
Beiträge: 954
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 21:23

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Balam » So 19. Feb 2017, 18:03

Sparkley hat geschrieben: Anderes beispiel Villen des Wahnsinns Edition 2. Sollte im Novemeber 2016 erscheinen danach wurde man immer wieder weiter vetröstet auf Ende Dezember, mitte Januar, anfang Februar und nun schließlich auf mitte März. Ich fühle mich als Kunde verarscht, als ob ein Unternehmen dermaßen schlecht organisiert ist das sie nicht nach spätestens einer Verzögerung wissen wann Produkt konkret erscheinen wird
Also Villen des Wahnsinns ist ein sehr schlechtes Beispiel. Das ist auf Deutsch schon erschienen. Ich hab das. Da wartet man jetzt höchstens auf nen Reprint.
Are uxe' ojer tzij waral K'iche' ubi'.

Benutzeravatar
Trakanon
Administrator
Beiträge: 3371
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 15:03
Wohnort: Dallau

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Trakanon » So 19. Feb 2017, 18:05

Sparkley hat geschrieben:Anderes beispiel Villen des Wahnsinns Edition 2. Sollte im Novemeber 2016 erscheinen danach wurde man immer wieder weiter vetröstet auf Ende Dezember, mitte Januar, anfang Februar und nun schließlich auf mitte März. Ich fühle mich als Kunde verarscht, als ob ein Unternehmen dermaßen schlecht organisiert ist das sie nicht nach spätestens einer Verzögerung wissen wann Produkt konkret erscheinen wird. Fazit:

Ich werd das Spiel nicht mehr kaufen, ich hab mir nun von einem anderen Hersteller ein ähnliches Spiel gerkauft. Es wäre anders gewesen bei einem konkreten Datum sei es noch 1-2 Monate entfernt, statt monatlich mit einer Vagen Angabe vertröstet zu werden. Wir sprechen hier nicht von Unberechenbaren Prozessen sondern von Produktionszeiten und Lieferzeiten.
Zu Destiny können wir im Moment keine offiziellen Informationen nennen, weil wir keine haben.

Hierzu kann ich aber sagen, dass das völlig falsch ist, was Du sagst. Villen des Wahnsinns ist in der Zweiten Edition im Dezember erschienen. Um genau zu sein in der Woche vor Weihnachten.

Das ist auch noch alles komplett vor Weihnachten in den Versand gegangen. Wir haben aber auch gleich gesagt, dass die Auflage zweitgeteilt eintreffen wird und der Rest der Auflage mit ca. 6-8 Wochen Versatz eintrudeln wird. Und genau das ist auch passiert. Die zweite Fuhre des Spiels ist letzte Woche angekommen und geht ab morgen in den Versand.

Wenn Du schon motzen willst, dann bitte bei den Fakten bleiben.
Marco Reinartz
ASMODEE GmbH
- Redaktion -

Benutzeravatar
Tori
Erzmagier
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 18:29

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Tori » So 19. Feb 2017, 18:14

Trakanon hat geschrieben: Zu Destiny können wir im Moment keine offiziellen Informationen nennen, weil wir keine haben.
.
Ihr wisst nicht ob weitere Printruns von Awakening in Auftrag gegeben wurden?
Ihr wisst nicht ob oder was in euren Fabriken gerade produziert wird...?

Entschuldigung, aber zu sagen "wir wissen gar nicht was wir tun" ist ja fast noch schlimmer als gar nichts zu sagen...

Normalerweise meckere ich nicht in der "Öffentlichkeit" über FFG oder Heidelberger. Da ich keine Lust auf irgendwelche Shitstorms habe die meistens unbegründet oder nicht so dramatisch sind wie sie dargestellt werden.

Das sind Geschäftspraktiken, die ich einfach nicht mehr nachvollziehen kann.

(Btw habe icj nen komplettes Set und bin daher nicht direkt auf mehr Produkt angewiesen; aber für die Entwicklung des Spiels insgesamt ist es eben doch recht entscheidend)

Benutzeravatar
Trakanon
Administrator
Beiträge: 3371
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 15:03
Wohnort: Dallau

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Trakanon » So 19. Feb 2017, 18:51

Es ist ganz einfach:
Es wurden zu wenig vom ersten Printrun gemacht. Wir haben gefragt, ob wir nachbestellen können. Es hieß seitens FFG nein. Es ist ein collectible Game und FFG hat von Anfang an angekündigt, dass es keine Nachdrucke geben wird.

Jetzt stellt sich heraus, dass die Lage überall dieselbe ist und es wird geklärt, ob es vielleicht ausnahmsweise doch einen Nachdruck geben wird.

Der Ball liegt bei FFG. Wir warten auf Infos aus Amerika, ob es diesen Nachdruck geben kann oder nicht.
Sparkley hat geschrieben:Alleine das man auf Hörensagen von dritten angewiesen ist
Ich weiß nicht, wo dieses "Hörensagen von Dritten" herkommt. Es wurde von Anfang an gesagt, dass es aufgrund des collectible Status keine Nachdrucke geben wird. Und es wurde ferner von uns gesagt, dass wir am Ball sind und nachfragen, ob es vielleicht bei dieser ersten Welle doch möglich ist.

Alles, was irgendwer irgendwo gehört haben will entspricht nicht den Tatsachen. Fakt ist: Wir wissen es momentan nicht und können nur abwarten, was an Informationen über den großen Teich kommen wird.
Marco Reinartz
ASMODEE GmbH
- Redaktion -

Benutzeravatar
Tori
Erzmagier
Beiträge: 104
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 18:29

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Tori » So 19. Feb 2017, 19:04

Danke für deine konkrete Aussage.

Obwohl ich in allen erdenklichen Facebook-Gruppen zu Destiny bin, war mir dies noch nicht bekannt. Weder von deutscher oder internationaler Seite. Daher ja auch der Unmut an allen Ecken und Enden und den ständigen Nachfragen über Gerüchte, ob wann und überhaupt den ein Reprint kommt.

Als Spieler/Sammler/Interessierter ist es halt undenkbar, dass ein Set, dass so schnell ausverkauft war und trotzdem überall gerne weiter gekauft werden möchte, keine weitere Ware erhalten wird. Denn gerade weil es ein CCG ist, wird man anders ja nie an die Grundset-Karten kommen. Und das liegt ja nun nicht daran, weil man nicht früh genug hätte einsteigen wollen - sondern weil es von Anfang an einfach zu wenig gab. Ich sehe auch den Grund - kein Nachdruck, weil CCG - nicht. Es ist ja nun keine Limitierte Sammlerauflage, wie irgendwelche Sammelfiguren wo von Anfang an klar ist, dass es weltweit nur 500 Stück gibt und dann ist Feierabend.

Wenn klar werden sollte, dass es keinen Nachdruck gibt, wird glaub ich niemand (bzw. kaum jemand) in ein zweites Set einsteigen. So lässt sich kein neues CCG wettbewerbsfähig spielen und gestalten (dafür gibt es ja nun mal Rotationen in anderen CCGs damit Leute neu einsteigen und nicht alten unbezahlbaren Dingen hinterher jagen müssen).

*Edit* Das ihr allerdings bis jetzt nicht wisst, ob es überhaupt möglich sein wird einen Nachdruck zu machen lässt ja allerdings nichts gutes hoffen. Produktion + Versand würde ja kaum ausreichen das Produkt bis zum 2. Set zu bekommen.

Veritas85
Magier
Beiträge: 75
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 18:29

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Veritas85 » So 19. Feb 2017, 19:42

Ganz ehrlich? Mittlerweile fragt man sich wirklich, ob sich die Verlage FFG/Heidelberger denken, dass wir Konsumenten nur saudumme Kühe sind, welche sich melken lassen und alles so hinnehmen!

Für mich steht jedenfalls fest, dass ich meinem Freundeskreis von diesem Spiel nun abrate, da mit dieser Single-Printrun Geschichte nur die Preise für den Single-Markt gepusht werden und der wahre Sammler auf der Strecke bleibt!

Dieses Forum ist für mich nun auch gestorben, da "Pflege der Community" anscheinend ein Wort ist, welches im Wortschatz von Heidelberger (insofern man euch noch so nennen darf und ihr keine Probleme mit eurem Geldgeber Asmodee bekommt) nicht vorkommt... diese "Lieber nix sagen"-Philosophie ist das Letzte und Neuigkeiten werden erst Wochen später auf der HP veröffentlich, nachdem sie jeder kleine Pseudo-YouTuber bereits gepostet hat! Nun erspare ich mir wenigstens die Zeit dieses Forum zu besuchen! Danke für Nichts!

PS: Habe ein komplettes PlaySet und bin daher nicht auf RePrints angewiesen, aber zensiert aufgrund der verwndeten Vulgärsprache(Trakanon):evil:

Ich verwarne dich hiermit offiziell, was Dir ja nichts ausmacht, wenn du das Forum eh meidest. (Trakanon)

Benutzeravatar
Trantor
Erzmagier
Beiträge: 286
Registriert: Di 6. Sep 2011, 07:11

Re: Verfügbarkeit von Booster-Displays

Beitrag von Trantor » So 19. Feb 2017, 22:37

Danke an Marco für diese Auskunft. Ich bin ehrlich gesagt fassungslos, dass FFG offenbar immer noch ernsthaft in Erwägung zieht, keine Booster nachzuproduzieren. Ich hatte Destiny in erster Linie als mögliches Turnierspiel betrachtet. Dazu gehört auf jeden Fall Verfügbarkeit von ausreichend Produkt, um allen Neueinsteigern die Möglichkeit zu geben, Karten zu kaufen, und zwar nicht nur über den Sekundärmarkt. Booster bieten sich auch hervorragend als Preise für kleine und große Turniere an.

Dass man bei FFG die Wahrung der Seltenheit der Karten über die Möglichkeit stellt, neue Kunden anzulocken und bestehende Kunden langfristig an sich zu binden, ist in meinen Augen eine vollkommen verfehlte Firmenpolitik. Ich verstehe auch nicht, wieso die überwältigende Nachfrage da nicht schon längst zum Umdenken geführt hat, denn FFG lässt verdammt viel potentiellen Umsatz liegen.

Sei es drum, FFG scheint den Fokus auf Sammler zu legen, nicht auf Spieler. Damit bin ich dann wohl raus aus dem Spiel - schade um die guten Mechanismen.

Gesperrt

Zurück zu „Star Wars: Destiny DDS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast