Runebound 3. Edition

Hier könnt ihr nach Herzenslust über die neue edition des Klassikers Runebound diskutieren

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 1761
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von Dogma79 » So 19. Jun 2016, 11:40

Sagen wir mal:
Wer den Endgegner besiegt, hat gewonnen. Wenn man so tut, als ob alle gewonnnenhaben, ist es ja kooperativ :D .
Man kann sich auch absprechen, wer welche Ausrüstung kauft.
ABER: Einer spielt immer die Gegner. Da muss man taktisch richtig spielen, kooperativ wäre da völlig fehl am Platze.
Außerdem besteht die Möglichkeit, andere Helden herauszufordern bei bestimmten Questen. In späteren Erweiterungen noch mehr.

Ich würde eher sagen, wenn man sehr viel Zeit mitbringt und zu viert spielt, wäre evtl. ein Team-Spiel möglich, bei weniger Spielern nicht, es sei denn man findet einen klugen Automatismus für die Kampfplättchen bei Gegnern. Das halte ich aber für schwierig.
Ringkrieg,World of Warcraft,Tide of Iron,Twilight Imperium,Arkham Horror,Agricola,Battlestar...,Android,Runewars, Civilization,Winter der Toten,Imperial Assault,Verbotene Welten,Runebound,Rebellion,Eldritch Horror,Mage Wars,Villen...,Sword&...

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3006
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von TEW » So 19. Jun 2016, 12:13

Okay, danke! :)

Benutzeravatar
DelphiDie
Erzmagier
Beiträge: 454
Registriert: Di 7. Okt 2014, 13:00

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von DelphiDie » Di 21. Jun 2016, 15:18

Ich hab bisher zwei Partien gespielt.

Die erste Partie war Solo, zum Kennenlernen der Regeln. Das funktioniert größtenteils (außer, dass man einige Karten nicht verwenden kann, die andere Spieler betreffen), aber man muss natürlich mit den Tokens ernsthaft gegen sich selbst spielen. Das ist nicht ganz so spannend, zum Lernen des Spiels reichts aber. Nach der Solo Partie war ich nicht so begeistert vom Spiel, da es wirklich sehr schnell vorbei war (insgesamt 70 Minuten), und wenig Spannung aufkam.

Gestern habe ich es dann mal zusammen mit einem Kumpel gespielt, und ich muss sagen, dass das Spiel viel interessanter wird, wenn man einen Gegenspieler hat. Am Ende haben wir uns dann darum gestritten, wer den Endboss zuerst umhauen kann. Glücklicherweise war ich etwas geduldiger und hab mir vor dem finalen Kampf noch etwas Ausrüstung besorgt. Dadurch konnte ich den dann für mich entscheiden :)

Zu 2. war es also viel spannender, und das Spiel ging trotzdem recht zügig rum (ich glaube ca. 2 Stunden mit einigen kleinen Pausen). Ich bin jetzt ehrlich gesagt schon auf die nächste Runde gespannt, was nach der Solo Partie nicht der Fall war :)

Ich denke wer mit Descent oder Eldritch Horror etwas anfangen kann, der findet hier einen netten, nicht zu komplexen, Hybriden aus vielen Spielmechaniken dieser 2 Spiele. Ich kann es also durchaus weiterempfehlen :)
Interessierte Mitspieler für Descent 2. Ed., Eldritch Horror, Villen des Wahnsinns etc. aus dem Landkreis Limburg-Weilburg gesucht!
Allerlei Nützliches für Descent 2. Edition: https://www.dropbox.com/sh/0uu7vyh0d6kj ... zLlsa?dl=0

Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 1761
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von Dogma79 » Di 21. Jun 2016, 16:09

Interessant, zwei Stunden? :shock:
Wie kommt das? Wenig gekämpft? Flavour-Texte nicht vorgelesen? Vor Ablaufen der Zeitleiste den Endboss schon angegriffen?
Ringkrieg,World of Warcraft,Tide of Iron,Twilight Imperium,Arkham Horror,Agricola,Battlestar...,Android,Runewars, Civilization,Winter der Toten,Imperial Assault,Verbotene Welten,Runebound,Rebellion,Eldritch Horror,Mage Wars,Villen...,Sword&...

Benutzeravatar
DelphiDie
Erzmagier
Beiträge: 454
Registriert: Di 7. Okt 2014, 13:00

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von DelphiDie » Di 21. Jun 2016, 20:58

Also wir haben nicht übermässig viel gekämpft, aber an sich ging alles wirklich sehr schnell von statten. Das Spiel dauert einfach nicht so lange, wie ich das normalerweise von einem FFG Spiel erwarte. Da die Regeln ja auch recht unkompliziert sind, haben wir auch kaum Zeit dafür gebraucht.

Ich habe einfach das Gefühl, dass die Runden sehr schnell vonstatten gehen. Oft hast du eine Reiseaktion, und ziehst dann ein Abenteuer. Wenn das dann eine Erkundungsquest war, ist der Zug schon nach 30 Sekunden vorbei. Vielleicht liegts aber auch daran, dass wir sehr regelmäßig FFG Spiele spielen, und daher einfach schnell bei der Sache sind :)

Den Endboss haben wir glaube 3 Runden nach Ablauf des 2. Aktes 3 Felder vor Tamalir erledigt :)
Interessierte Mitspieler für Descent 2. Ed., Eldritch Horror, Villen des Wahnsinns etc. aus dem Landkreis Limburg-Weilburg gesucht!
Allerlei Nützliches für Descent 2. Edition: https://www.dropbox.com/sh/0uu7vyh0d6kj ... zLlsa?dl=0

Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 1761
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von Dogma79 » Di 21. Jun 2016, 22:47

Aha
wir haben nämlich viel gekämpft. FFG-Spiele sind wir auch gewohnt und den Drachen haben wir auch kurz vor Tamalir angegriffen, aber knapp verloren.
Denke also, dass wir mit drei Stunden im Mittel dabei sein werden ;)
Ringkrieg,World of Warcraft,Tide of Iron,Twilight Imperium,Arkham Horror,Agricola,Battlestar...,Android,Runewars, Civilization,Winter der Toten,Imperial Assault,Verbotene Welten,Runebound,Rebellion,Eldritch Horror,Mage Wars,Villen...,Sword&...

impish
Erzmagier
Beiträge: 339
Registriert: Do 19. Mär 2009, 13:11

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von impish » Mi 22. Jun 2016, 07:43

Könnten die Bären die Regeln zum lesen als pdf zur Verfügung stellen - denke ist was für meine kids.

Benutzeravatar
Samonuske
Erzmagier
Beiträge: 272
Registriert: Sa 1. Dez 2007, 11:09
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von Samonuske » Sa 24. Jun 2017, 20:08

Hi ich bin zwar Fan von Brett bzw Fantasyspiele. Suche aber immer noch einen Grund mir es zu kaufen.
Wie ist das mit Missionen bzw Haupt und Nebenquests. Gibt es viel Auswahl und auch Gegenstände zu kaufen bzw zu finden.

Wird es ,wenn es nur eine Hauptquest gibt schnell langweilig.
Wie sieht ihr den Wiederspielwert ?
Evt Charakter Entwicklung ala Descent .
Hoffe ihr könnt es mir etwas schmackhaft machen. ;)
Unsere Brettspiel Gruppe
https://www.facebook.com/pages/Hero-Que ... 4799629952

https://dieblubberecke.blogspot.de/

Für Spieletreff in Ludwigshafen,meldet euch einfach bei mir !

Spike
Erzmagier
Beiträge: 288
Registriert: Do 8. Jan 2015, 15:02

Re: Runebound 3. Edition

Beitrag von Spike » Do 13. Jul 2017, 13:33

Also das Deck von Quests ist schon recht groß, ebenfalls die Gegenstände und Fähigkeiten. Da verläuft kein Spiel wie das andere. Zudem gibt es zwei Hauptquestdecks, welche wiederum eigene Karten einmischen. Von daher gibt es schon Abwechslung ... und es kommen ja noch ein paar Erweiterungen, falls man mal was ganz neues braucht.

Antworten

Zurück zu „Runebound 3rd Edition - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast