Kritik an der DM 2015

ConsoleCowboy
Späher
Beiträge: 12
Registriert: Di 9. Jun 2015, 11:20

Kritik an der DM 2015

Beitrag von ConsoleCowboy » Mo 17. Aug 2015, 10:51

Hallo zusammen,

ich habe auf der DM viel Spaß gehabt und tolle Leute kennen gelernt, was für mich besonders wichtig war da ich alleine angereist bin. Großartige Community! Auch die Heidelbären und die TOs vor Ort waren alle wirklich großartig.

Nun gibt es aber auch einige Dinge, die ich einfach ansprechen muss:
Obwohl die Location an sich wirklich nett war, ist ihr rein geographischer Standort doch sehr unglücklich gewählt für eine NATIONALE Meisterschaft. Hier sollte man doch ernsthaft erwägen, wie schwer es für Spieler aus Deutschland - ganz zu schweigen von den Freunden aus der Schweiz und aus Österreich - ist, dort hin zu gelangen. Siegen ist schon unglücklich gewählt - dazu kommt für viele noch extra hinzu zur Location zu gelangen. Anreisen per Bahn / Flieger waren dadurch unnötig teuer.
Das bringt mich auch gleich zum zweiten Punkt, dem Preispool. Der Preispool war, auch gemessen am Aufriß den die meisten hatten in die tiefste Provinz zu gelangen, einfach zu klein und zu wenig gestreut. Für eine DM war das wirklich unwürdig und ehrlich gesagt (und ich überlege gerade ob ich dieses Wort benutzen sollte) "frech".
Ich habe dazu auch Erklärungen gehört, die mich aber nicht überzeugt haben:
"FFG hat das so bestimmt!" - Das ist mir als "Kunde" von Heidelberger aber egal. Heidelberger, als Veranstalter hätte bestimmt Möglichkeiten gefunden den Pool zu erhöhen. Entweder durch non-FFG-Kit Material oder durch ein ernstes Wörtchen mit FFG. Mein Ansprechpartner ist Heidelberger nicht FFG und daher erwarte ich, dass Kritik weitergegeben wird.
"Es waren halt zu wenig Leute!" - Das ist auch nicht mein Problem. Es werden Leute aus ganz D-A-CH eingeladen, die Fans und (das darf auch mal erwähnt werden, wenn der Veranstalter selbst ein Unternehmen ist) Kunden sind um weiter für die Spiele zu werben und die Fanbase zu begeistern. Ich finde, dass hier einfach auch mehr drin sein sollte - bei dem Aufriß hätte ich durchaus mehr Promo/Token/billigste Werbemittel (nichts anderes ist das ja, auch wenn es für uns Fans natürlich cool und wertvoll ist - kosten tut die das ja nix) Ausschüttung erwartet. Die Konzentration auf Top8/Top4 hat mich ehrlich gesagt geschockt. Das böse, böse Magic ist da deutlich großzügiger, selbst bei kleineren Veranstaltungen im Umfang der jetzigen DM Spieleranzahl.
"Die Kits sind so teuer!" - Das mag für einen Spieleladen um die Ecke ein Faktor sein, nicht für ein größeres Spielwarenunternehmen, das selbst die Turniere organisiert und dabei (ganz zu recht!!) auch eigene Interessen verfolgt. Ob da ein Kit 100€, oder 1000€ (abschreibungsfähig btw.) kostet, ist doch für eine Nationalmeisterschaft kaum von Belang. Ich habe mich unterhalten und dabei wurde der Vorschlag in den Raum geworfen bei DMs den Preispool zu erhöhen und auf min. Top 16 zu spreaden und gleichzeitig die Turniergebühr zu erhöhen. Ich habe dem zugestimmt, aber im Nachhinein finde ich eigentlich auch ungerecht. Wieso sollte ich eine (durchaus auch Werbe-)veranstaltung gegenfinanzieren?
Fazit: Es wäre IMHO wichtig gewesen deutlich mehr Leuten Goodies zukommen zu lassen (gerade im Hinblick auf die weiten und schwierigen Anreisen) und die Goodie Menge grundsätzlich zu erhöhen. So sehr ich auch als Fan meinen Spaß mit den anderen Fans gemeinsam hatte - ich war Überrascht von der "Sparsamkeit" mit der hier vorgegangen wurde und der für eine DM ungeschickten, verkehrstechnischen Auswahl des Austragungsortes.

Bitte überlegt euch ob da was dran ist und ob es Möglichkeiten gibt, hier in Zukunft nach zu bessern.

(ach und die Software von FFG ist obviously der totale Crap - bitte gebt auch hier die Kritik an die Kollegen weiter)

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3497
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von TEW » Mo 17. Aug 2015, 11:00

Die National Kits haben mich auch überrascht, da sie nicht mehr Preise beinhaltet haben, als bei einem Regional. Die Hälfte von dem, was letztes Jahr da drin war (und selbst die waren schon nur "halbe" National Kits).

Keine Ahnung, was FFG da geritten hat... das war wirklich etwas albern.

Ich verstehe auch die Preispolitik von FFG nicht, was die Turnierpreise angeht. Mit den Kits sollten sie die Turnierveranstalter unterstützen und nicht ausnehmen.

Die DM als "Werbeveranstaltung" zu sehen, halte ich hingegen für ein wenig abwegig. Ich glaube kaum, dass das viel Werbewirkung hat. Vielmehr ist es einfach notwendig, wenn man entsprechende Turniersysteme hat.


Ansonsten kann ich nur sagen, dass die Organisation dieses Jahr um Welten besser war als letztes Jahr. Weiter so! :D

ConsoleCowboy
Späher
Beiträge: 12
Registriert: Di 9. Jun 2015, 11:20

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von ConsoleCowboy » Mo 17. Aug 2015, 11:16

Ich möchte den Werbe-Aspekt der DM auch nicht allzusehr in den Vordergrund schieben - aber Heidelberger macht das auch nicht auch reiner Herzensgüte, es ist ein Unternehmen, das kluge und langfristige Entscheidungen trifft. Man erkennt (bei Magic, Yugi, Pokemon als auch den LCGs) dass die Leute das ja nicht nur deswegen kaufen, weil sie im Keller mit drei Freunden spielen, sondern weil es auch eine Turnierszene (samt Blogs, YouTube, Aufmerksamkeit) gibt. Fußball funktioniert auch ohne WM und so, aber mit WM begeistert man mehr Leute dafür! Ich habe da auch wirklich gar nichts dagegen, im Gegenteil!, aber es ist und bleibt eine Win-Win-Situation: Der Hersteller kriegt Aufmerksamkeit und Begeisterung - die Fans ihren Spaß und ihr Turnier. Es ist aber halt auch nicht so, dass wir da Geschenke eines Wohltäters kriegen, der es sich vom Munde abgespart hat.

Dennoch ist das aber gar nicht der Punkt sondern die gefühlte Diskrepanz zwischen "Wow - deutsche Meisterschaft!" und "Watt, et gibt nur ne olle Promo?" für 80% der von Weit angreisten Spieler.

nierensieb
Erzmagier
Beiträge: 420
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 22:17

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von nierensieb » Mo 17. Aug 2015, 11:19

Im Bezug auf die Preiskits schließe ich mich dir voll an.

Es hat einfach einen merkwürdigen Geschmack, wenn die Regionals mit besserem Preissupport ausgestattet waren als die DM.
In den Regionalkits für die LCGs waren typischerweise 64 Alternate Art Cards, 16 Tokensets, 8 Playmats, 4 Stein/Plastik/wasauchimmer-Karten und eine Trophäe.
Bei den Nationals gab es 8 Tokensets, 4 Playmats, gar keine Karten in besonderer Form und eine Trophäe. Das ist Preissupport für eine Store Championship, aber nicht für die DM.

Mag sein, dass ihr nur das verteilt habt, was ihr von FFG bekommen habt: zumindest hätte man dann die Alternate Art Karten vollständig oder in Playset-Anzahl an die Teilnehmer ausschütten können. Dass bei Call of Cthulhu genau 8 Alternate Art Karten unters Volk gegeben wurden, ist mir wirklich unbegreiflich - und ich frag mich, was aus den anderen mind. 50 Karten werden wird.

Auf jeden Fall müsst ihr euch überlegen, ob ihr diesen Preissupport für ein Event dieser Wertigkeit angemessen findet. Wenn nicht, muss im nächsten Jahr in irgendeiner Form gegen gesteuert werden.

Chewie25
Erzmagier
Beiträge: 128
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 22:13

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von Chewie25 » Mo 17. Aug 2015, 11:29

Meine Theorie zur Preispolitik von FFG ist folgende. Ich weiß jetzt nicht ob bei den gut besuchten Systemen wie X-Wing oder Netrunner ein komplettes Kit ausgegegben wurde oder ein reduziertes. Ich glaube FFG möchte einfach nicht, dass bei weniger besuchten Veranstaltungen wie z.b beim Star Wars LCg, 16 leute mit einer National Matte nach Hause gehen. Bei AGoT Joust wurde das Kit im Vergleich zum Letzten Jahr noch mal verkleinert da abzusehen war dass weniger Leute teilnehmen.

Generell zur DM. Ich war leider nur am Freitag für HdR und Star Wars vor Ort. Mein erster Eindruck wurde schnell bestätigt. Viele Kritikpunkte aus dem letzten Jahr wurden abgestellt und besser gemacht. Der ganze Aufrtitt wirkte besser geplant und aufeinander abgestimmt. Schade fand ich das es immer noch keinen Verkaufsstand gab.

Was die Ausschüttung der Preise angeht. Ich möchte mich speziell noch mal für das HdR Sideevent bedanken! Obwohl wir nur zu viert waren, hat jeder eine Spielmatte sowie ein Alptraumdeck bekommen! Und es war nicht das erste mal, dass die Bären einen großzügigen Preissupport gestiftet haben. Was die National Kits angehen, letztes Jahr habe ich mich auch sehr über die Verkleinerung der Kits geärgert, aber wirklich viel können die Bären da glaube ich auch nicht machen, außer die Beschwerden der Community weiterzuleiten.

Benutzeravatar
mythras
Erzmagier
Beiträge: 373
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 07:15

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von mythras » Mo 17. Aug 2015, 11:38

Das Netrunner Kit sah genauso aus wie letztes Jahr: 2x Alt Art ID für alle, Top 16 Tokens, Top 8 Playmats, Top 2 Tasche/Rucksack (die noch nicht da waren ^^), Sieger Flug zur WM

nierensieb
Erzmagier
Beiträge: 420
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 22:17

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von nierensieb » Mo 17. Aug 2015, 11:38

Das wäre zumindest mal eine interessante Frage, ob bei der DM umfangreichere Preiskits für besser besuchte Turniere (wie z. B. X-Wing) verteilt wurden.

Ich habe AGoT und Call of Cthulhu gespielt und anhand der jeweiligen Teilnehmerzahlen sind die Preise akzeptabel (AGoT) bzw. großzügig (CoC). Mir geht es hier wirklich eher um den Vergleich zu Regionals.

edit: Ah ja. Okay.

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4252
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von Thanatos » Mo 17. Aug 2015, 11:40

Wir werden uns alle geäußerte Kritik zu Herzen nehmen und auch natürlich dazu Stellung nehmen (und nach Optimierungsmöglichkeiten suchen)

Vor ab nur eine Info zu den Nationalkits: FFG hat dieses Jahr bewußt Preiskits für "große" (ab 64 erwartete Teilnehmer) und "kleine" Kits angeboten.

Das in den kleinen Kits nur jeweils 4 Matten waren, hat uns dann auch sehr überrascht (Wobei man fairerweise zugeben muss, das diese Info in einer FFG Mail zu finden war).
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Korrigan
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 14:07

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von Korrigan » Mo 17. Aug 2015, 12:14

Wurde schon persönlich besprochen, aber damit das hier auch noch festgehalten ist:

In Netrunner die Rundenzeit von 65 auf 60 am Tag des Turniers zu kürzen sollte für ein National Championship nicht vorkommen.
Nur ein großer Qualifier wäre wahrscheinlich auch besser gewesen.

Abgesehen von diesen Punkten, dem etwas abgelegenen Ort und dem Preis-Support war aber vieles besser als letztes Jahr.

Bingobaer
Erzmagier
Beiträge: 260
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 11:15
Wohnort: Bonn

Re: Kritik an der DM 2015

Beitrag von Bingobaer » Mo 17. Aug 2015, 12:22

Ich war jetzt das erste mal bei einer DM und bin ziemlich begeistert.

Die Orga war für so ein großes Unterfangen mit diversen Hauptsystemen, Sideevents und über 250 Menschen echt ordentlich. Jeder Heidelbär/jede Heidelbärin mit denen ich zu tun hatte war immer freundlich, gut informiert und trotz Stress gut gelaunt!

Die Kritik am Preissupport bei den Hauptsystemen kann ich durchaus nachvollziehen. Als Teilnehmer nur eine Promo zu bekommen ist schon nicht so pralle. Wenigstens ein Playset wäre schon toll gewesen. Bei Netrunner haben ja alle anscheinend zwei Promos bekommen. Beim Star Wars LCG und Conquest gab es für alle nur eine Promo, obwohl anscheinend genug da gewesen wären, um jedem zwei mitzugeben.

Bei den Sideevents kann ich jetzt nur vom SW LCG Teamevent sprechen, aber da war der Preissupport für die größe des Turniers richtig gut (vier teilnehmende Teams). Mit vier Matten, zweimal Acryltoken und diversen Promos hatte der Preissupport schon fast Hauptsystemcharakter ;-)

Antworten

Zurück zu „Archiv 2015“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast