Shadows of Brimstone und seine Folgen

Alles rund um den Western-Dungeoncrawler.

Moderator: WarFred

Mr. Gimmick
Erzmagier
Beiträge: 254
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:26
Wohnort: Uerdingen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Mr. Gimmick » So 13. Mär 2016, 21:15

@Chrisbock: zu Zeiten meiner Ausbildung, die jetzt ja auch schon fast 20 Jahre zurückliegt, hätte man gesagt, Ergebnis richtig, Weg leider falsch, somit 0 Punkte! :mrgreen:

Es liegt tatsächlich keine Innergemeinschaftliche Lieferung, sondern höchstens ein Innergemeinschaftlicher Erwerb (dieser liegt aber tatsächlich auch nicht vor, weil der Erwerber - also ich - kein Unternehmer ist.). Insofern ist der Erwerb von Waren innerhalb der EU durch Endverbraucher also nicht umsatzsteuerpflichtig.
Tja, hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir ganz viel Stress beim Zoll sparen können! :evil:

Mr. Gimmick
Erzmagier
Beiträge: 254
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:26
Wohnort: Uerdingen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Mr. Gimmick » So 13. Mär 2016, 21:24

Aber, um noch was zum eigentlichen Thread beizutragen, hier mal ein Bild von unserer (meine Frau hat mir geholfen!) Bastelarbeit heute:
20160313_202405_resized.jpg

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1200
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Chrisbock » So 13. Mär 2016, 22:15

Erwerb und Lieferung ist im Umsatzsteuerrecht das gleiche. Willst du mir ernsthaft erzählen, dass dir der holländische Händler, bei dem du als Privatperson ein Spiel oder was auch immer bestellt hast, keine holländische USt in Rechnung stellt?

Mr. Gimmick
Erzmagier
Beiträge: 254
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:26
Wohnort: Uerdingen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Mr. Gimmick » So 13. Mär 2016, 23:46

Innergemeinschaftliche Lieferung = von Deutschland in EU
Innergemeinschaftlicher Erwerb = aus der EU nach Deutschland

Bis gerade dachte ich tatsächlich, dass du in der FinVerw arbeiten würdest; jetzt bin ich sicher, dass es nicht so ist. Aber lassen wir das Ganze: der Erwerb aus dem (EU-)Ausland ist nicht USt-pflichtig.

Und wieder was zum Thema: ich habe gerade mal eine "Volkszählung" durchgeführt... nach Wave 1.5 hat man 33 unterschiedliche(!) Monster und 12 Helden zur Auswahl (bei den Monstern sind allerdings nicht die Sonderrollen aus den Otherworlds gezählt, sondern nur die einzelnen Charts).

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1200
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Chrisbock » Mo 14. Mär 2016, 07:06

Du hast meine Frage nicht beantwortet. Mit meinem Hinweis Lieferung = Erwerb wollte ich lediglich darauf hinweisen, dass es sich gleichzeitig um beides handelt. Umsatzsteuerrechtlich spielt die Trennung keine Rolle, da die Umsatzsteuergesetze in der EU in diesem Punkt identisch sind.

Nein ich bin nicht in der Finanzverwaltung, bin mir aber mittlerweile ziemlich sicher, dass du es bist und kriege einmal mehr aufgezeigt, warum in diesem Land jeder zweite Steuerbescheid falsch ist. Was das betrifft, haben wir hier leider Bananenrepublik-Status.

Mr. Gimmick
Erzmagier
Beiträge: 254
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:26
Wohnort: Uerdingen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Mr. Gimmick » Mo 14. Mär 2016, 08:06

Wir klären das Ganze lieber via PN, denn es gehört hier definitiv nicht hin!

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 269
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Steffo » Mo 14. Mär 2016, 10:11

Wow 33?? Da kommt doch etwas Neid hoch bei meinen mickrigen 9 Monsterarten :D Von der Frontier Town ganz zu schweigen. Hoffe mal das sie in 1-2 Monaten auch hier rauskommt.

Wie ist die Qualität der Figuren und das Basteln? Besser als im Grundspiel?

Habe bei BGG Bilder von Belial und dem Wurm XXl gesehen, die sehen echt Hammer aus.

Mr. Gimmick
Erzmagier
Beiträge: 254
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:26
Wohnort: Uerdingen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Mr. Gimmick » Mo 14. Mär 2016, 10:53

Genau die beiden habe ich noch nicht zusammengebaut, aber z.B. die Guardians (ich habe mir noch einen zusätzlichen gekauft), sind für ihre "Beschaffenheit" (sie bestehen aus min. 20 Teilen) einfach zusammen zu bauen.

Bei manchen Figuren (z.B. den Tederrian Raiders) bin ich etwas von der Detailstufe enttäuscht, die sind aber auch nicht schlechter als die Figuren aus den Core-Boxen. Die Resin-Helden hab ich auch noch nicht geklebt, aber sie sehen deutlich detailreicher und ziemlich gut aus.

Benutzeravatar
Björn
Erzmagier
Beiträge: 277
Registriert: So 18. Nov 2007, 15:47

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Björn » Mo 14. Mär 2016, 19:01

Mr. Gimmick hat geschrieben: Bis gerade dachte ich tatsächlich, dass du in der FinVerw arbeiten würdest; jetzt bin ich sicher, dass es nicht so ist. Aber lassen wir das Ganze: der Erwerb aus dem (EU-)Ausland ist nicht USt-pflichtig.
Sorry, wenn ich mich da noch was dazu poste: selbstverständlich ist so ein Erwerb umsatzsteuerpflichtig!!!
Der Händler muss die geltende Umsatzsteuer in seinem Land an das Finanzamt abführen, für dich als Endkunde / Privatkunde ist es egal.

Aber wenn der Händler an eine Privatpersion eine Nettorechnung ausstellen würde, gibt es definitiv Ärger mit dem Finanzamt. Das wird sich die USt. vom Händler auf jeden Fall holen.

Wer aus dem Ausland (nicht-EU) sich Waren holt, wird auf den Nettowert die Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen.

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1200
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Chrisbock » Mo 14. Mär 2016, 19:41

Volle Punktzahl für Björn! :)

Antworten

Zurück zu „Shadows of Brimstone - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast