Shadows of Brimstone und seine Folgen

Alles rund um den Western-Dungeoncrawler.

Moderator: WarFred

Silverrider
Erzmagier
Beiträge: 127
Registriert: Di 28. Aug 2012, 21:34

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Silverrider » Sa 13. Feb 2016, 12:34

Immer mal entspannt bleiben. Deine angedeutete Verschwörungstheorie gefällt mir zwar, aber man könnte auch sagen, eventuell wäre das ganze Projekt tot und Backers Geld futsch, wenn sie nicht den ganzen Kram auch retail unter die Leute bringen würden.

Ich hätte noch eine weitere Theorie anzubieten: HDS muss mit der Lokalisation warten bis die Backer hierzulande ihr Zeug haben ...

-Ring frei-

Lordnecro
Erzmagier
Beiträge: 451
Registriert: Do 8. Dez 2011, 05:45

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Lordnecro » Sa 13. Feb 2016, 15:01

Becki hat doch recht, ich finds auch ne Frechheit das Zeug schon Retail zu vertreiben, und dann sogar noch Sachen die im Kickstarter nicht mal zu sehen waren.

Leider machen das immer mehr Kickstarter. Schaut euch Alien vs. Predator an, da isses noch schlimmer.

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1315
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Chrisbock » Sa 13. Feb 2016, 15:22

Ich kann die Backer da sehr gut verstehen, aber eben auch die andere Seite. FFP betreibt ein Business und es wäre ja grob fahrlässig, fertiges Zeug nicht zu verkaufen und nichts zu releasen, bis alles endgültig fertig ist. Es ist schließlich kein Geheimnis, dass die Hills sich mit ihren SGs und Addons so übernommen haben, dass sie mit jedem Minecart Pledge Verluste gemacht haben.

Ich vermute mal, dass auch Becker lieber länger warten und ein fertiges endgeiles Produkt bekommen möchten als gar keins, weil die Firma mittendrin pleite gegangen ist.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3101
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Beckikaze » Sa 13. Feb 2016, 15:56

Ja und nein. Schließlich bekommt es die 8 Mann Truppe von Machina Arcana z.B. ebenfalls hin, das Spiel zu releasen. Zwar bekamen es nur die Backer, aber trotzdem bekommt man das wohlige Gefühl, für etwas beigetragen zu haben.

Die Frösche sind keinen Deut transparent. Wenn sie mir das, was du schreibst, einmal schreiben würden, dann wäre es ja schon eträglich. Aber per News auf die Backer zu scheißen ist einfach das Allerletzte.

Die Frösche machen halt ihre Hausaufgaben nicht. Dann verkaufen sie den Backern noch, dass sie ja so einen super Deal machen, haben aber komischerweise - trotz deiner angedeuteten Finanznot - noch so ein großes Polster, dass sie Rabatte anbieten können.

So geil das Spiel auch ist - und da ändert ja auch deren miserable KS-Politik nicht - ich wünsche den Jungs wirklich, dass einige Backer mal den Arsch in der Hose haben und denen auf der nächsten Messe mal richtig die Meinung geigen.

Ich hoffe, sie kommen nach Essen (ich bezweifle es sehr), dann geht die Party ab.
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1315
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Chrisbock » Sa 13. Feb 2016, 16:22

Wie gesagt - vollstes Verständnis für deine Sicht. Die Kommunikation finde ich auch schwach und stark verbesserungswürdig. Allerdings erinnere ich mich an ein update, in dem es tatsächlich hieß, dass jedes Minecart gleich Verlust ist, weswegen jeder Backer im PM höchstens zwei davon auswählen konnte.

Als jemand, der sehr viel gekickstarted hat, fühlt es sich auch befremdlich an, dass ich bald schon mit der Frontier Town Expansion spielen werde, während ihr noch darauf warten müsst (und ja, natürlich freue ich mich tierisch darauf; aus meiner Sicht ist das die mit Abstand spannendste Erweiterung von allen).

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3101
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Beckikaze » Sa 13. Feb 2016, 16:34

Habe jetzt grad mal die Preise gecheckt. Jetzt bezahlt man für einzelne Items genau das, was man als KS Addon Preis hätte bezahlen müssen. Und man ist sogar unter Preis für die Basisboxen mit 120$.

Wenn die wirklich Finanzprobleme haben, dann muss ich sagen, gehen sie damit entspannt um. Ansonsten würden mir noch einige andere Worte einfallen...
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor

Silverrider
Erzmagier
Beiträge: 127
Registriert: Di 28. Aug 2012, 21:34

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Silverrider » Sa 13. Feb 2016, 16:51

Transparenz können die Frösche in der Tat nicht.
Aber wie üblich überschätzen die Backer ihre Rolle. Kein Wunder, da Kickstarter ja den Backern verkauft irgendwie Investoren vom Schlage eines Warren Buffett zu sein.
Wir kaufen lediglich ein Produkt, dass mit Backer´s Hilfe Anschub bekommt. Das wars.

Von mir aus kann man ruhig bei FF mal den Mob mit Fackeln und Mistgabeln, durch das Haus jagen um mindestens eine bessere Kommunikation zu erreichen, aber das alleine rechtfertigt kaum die Erwartungshaltung, dass FF auf Geld aus dem Retail mit den bereits eingerichteten Maschinen verzichten muss, bis die KS-Buffetts ihren Return gesehen haben.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3101
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Beckikaze » Sa 13. Feb 2016, 17:00

Es ist ganz einfach - ohne das Vertrauen der Backer, die 500$ oder mehr gespendet hätten, gäbe es das Spiel nicht. Punkt. Rollenverständnis hin oder her.

Ich bin gespannt, wie viele Backer so ein verkorkstes Rollenverständnis haben wie ich, aber wenn es allein 100 wären, dann könnten sich die Frösche von knapp 50.000 $ verabschieden, wenn sie nochmal so ein Projekt finanzieren wollen. Kann man machen mit der Fanbase, warum nicht.

Ich glaube einfach, dass Kickstarter ursprünglich eine andere Intention hatte. Aber wenn manche Firmen so weitermachen, dann richtet sich die Plattform irgendwann hoffentlich selbst zu Grunde.

Die Backer waren die ersten, die ihr Geld zur Verfügung gestellt haben und sie sind die letzten, die davon etwas haben. Kann ich nicht nachvollziehen. Und da wären andere Wege möglich. Wave 1.5 finanziert sich z.B. aus den öffentlichen Releaseverkäufen oder was auch immer.

Vielleicht ist es auch in Ordnung, dass der Retailverkauf Priorität 1 hat und die Backer Nummer 2. Ich würde dem stark widersprechen wollen.
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor

Silverrider
Erzmagier
Beiträge: 127
Registriert: Di 28. Aug 2012, 21:34

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Silverrider » Sa 13. Feb 2016, 17:03

Etwas ähnliches von Dir habe ich bereits bei Zombicide gelesen.

Aber Du warst ja dann doch ganz schnell wieder da ... vermutlich musst Du einfach nur Deinem Frust etwas Raum verschaffen, absolut okay. Dafür sind wir ja da.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3101
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Shadows of Brimstone und seine Folgen

Beitrag von Beckikaze » Sa 13. Feb 2016, 17:07

Das stimmt. Da habe ich einmal meine Seele verkauft. :? Aber zu einem guten Preis. Ich habe Season 2 mit 200 EUR Reingewinn verkauft. Dafür konnte man den Reboot nochmal versuchen. Das hier ist leider etwas Anderes...
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor

Antworten

Zurück zu „Shadows of Brimstone - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast