KS Politik Brimstone

Alles rund um den Western-Dungeoncrawler.

Moderator: WarFred

Antworten
Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3101
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

KS Politik Brimstone

Beitrag von Beckikaze » Fr 31. Jul 2015, 10:32

Als ich zuletzt die Fotos einiger Gen Con Käufe gesehen habe, muss ich mich mal wieder sehr wundern.

Die Frösche entwickeln neue Models, die wir Backer gar nicht bekommen (Swamp Slugs z.B.). Dann bieten sie mal wieder den Kauf auf der Gen Con an, den der Großteil der Backer gar nicht nutzen kann - nach Essen kommen sie ja nicht dieses Jahr. Und dann gibt es noch Gen Con exklusive Artefakte zu kaufen.

Ganz ehrlich - gehts noch?

Die sollen den KS fertig machen und nicht schon an zukünfitgen Produkten arbeiten. Pack...

(Sorry, das musste mal raus)
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor

Eric
Krieger
Beiträge: 47
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 22:37

Re: KS Politik Brimstone

Beitrag von Eric » Mi 9. Sep 2015, 11:14

Ich habe die leise Befürchtung denen ist das Geld ausgegangen. Und nun versuchen sie über neue Mini-Addons zum Maxipreis genug zu sammeln, um den Rest des Kickstarters zu produzieren. Insofern sehe ich das Ganze positiv, weil es zur Sicherung der Restlieferung dient.

Das ist allerdings reine Spekulation von mir.

Nach Essen kommen lohnt sich nur, wenn sie auch Ware dabeihaben. Das wäre maximal Wave 1.5., wenn die bis dahin fertig ist. Bei den Zusatzkosten gehe ich aber davon aus, dass nur ein kleiner Teil der EU-Backer dafür extra bezahlt hat. Für diese kleine Menge von Leuten lohnt sich die Organisation und Verwaltungsaufwand eines Essen Pickup bestimmt nicht...

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 276
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: KS Politik Brimstone

Beitrag von Steffo » Mo 14. Dez 2015, 11:11

Kann es sein, dass die sich mit den stretched goals ziemlich übernommen haben? So wie ich das verstehe bekommen alle die das Spiel für 150 $ gebackt haben nun Spiele und Erweiterungen im Wert von ca. 500 $?
Man kann sich ja über Verzögerungen aufregen, aber mal ehrlich: Die Verschenken die Spiele und zahlen womöglich noch drauf.
Da kann man gut verstehen, dass sie nun in Geschäften versuchen müssen mit zum Teil absurd hohen Preisen für exklusiven Content das Geld wieder reinzuholen. Andere Firmen hätten einfach Insolvenz angemeldet und fertig..

Unter dem Gesichtspunkt das man im Handel nun extrem hohe Preise zahlen muss um den Kickstarter mit zu finanzieren wäre ich trotz Verzögerung immernoch viel lieber Backer gewesen.

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 276
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: KS Politik Brimstone

Beitrag von Steffo » Mo 14. Dez 2015, 20:54

Oh gott, jetzt fängt der Sammler schon an sich darüber zu ärgern, dass ich nicht beim Kickstarter dabei war. Irgendwie ein Mist diese übertriebenen Kickstarteraktionen, wenn am Ende sowohl Backer als auch Nicht-Backer am Ende unzufrieden sind...
Ich sollte einfach ausblenden, dass es den überhaupt gab und einfach das kaufen was mich interessiert und okay vom Preis ist, fertig..

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: KS Politik Brimstone

Beitrag von WarFred » Do 21. Jul 2016, 11:33

Ins richtige Unterforum verschoben.
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Antworten

Zurück zu „Shadows of Brimstone - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast