SoB: Hausregeln

Alles rund um den Western-Dungeoncrawler.

Moderator: WarFred

TobiWan
Erzmagier
Beiträge: 406
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 13:29

SoB: Hausregeln

Beitrag von TobiWan » Mi 4. Feb 2015, 12:04

Hallo,

wie viele schon angemerkt haben, ist das Spiel ab einem gewissen Level zu leicht und auch von Natur aus bietet es viele Möglichkeiten Hausregeln zu verwenden. Daher würde mich mal interessieren was ihr als Hausregeln eingeführt habt.

Um den Anfang zu machen, wir spielen mit folgenden Zusatzregeln:

Total Party Kill (TPK):
Wenn die Gruppe besiegt wird, sind die Charaktere endgültig gestorben. So muss man öfter abschätzen, ob man weiter kämpft, oder lieber flieht.

Flucht nur möglich wenn die Finsternis einen überholt:
Das ist eine Erweiterung der vorgeschlagenen Regel. Da es theoretisch möglich ist, dass man die Mine betritt und sofort sagt wir fliehen (weil man die letzte Mission verloren hat und die Strafe sehr stark ist und für die jetzige Mission sehr schwach), ist Flucht nur eine Option, wenn die Finsternismarke die Erkundungsmarke überholt hat. So kann man auch nicht einfach im Mineneingang stehen bleiben, sondern muss mindestens zwei mal aufklären. Flufftechnisch hat das für uns auch am meisten Sinn gemacht, denn die Helden sind ja in die neue Mine gegangen, um die Prügel die sie davor bekommen haben zu kompensieren und diesmal mit Beute davon zu kommen.

Flucht nur möglich, wenn es ein Fluchtweg gibt:
Im Normalfall kann man immer zu Beginn einer Runde fliehen. Laut Regeln kann man sich aber nicht durch andere Miniaturen bewegen. Um beides in Einklang zu bringen, ist bei uns nur die Flucht erlaubt, wenn es auch einen Fluchtweg gibt. Zudem kann ein fliehender Held auch nur einen ausgeschalteten Helden mitnehmen und das auch nur wenn er neben ihm Stand als er die Flucht ankündigt.

Getrennte Raum und normale Encounter:
Wir spielen mit den erweiterten Encountern, haben aber die Raum spezifischen Encounter herausgesucht, sodass sie nicht als zusätzlicher Encounter gezogen werden können. Das erspart das Durchsuchen und Mischen.

Kein Loot bei KO:
Helden die im Kampf KO gegangen sind, dürfen kein Loot ziehen.

Mehr Leben für die Monster nach Level:
Wir geben den Monstern nach folgender Berechnungsformel mehr Leben, damit sie auf höheren Level noch fordernd sind:
1-2
small middle normal
large normal
extra large normal

3-4
small middle *2
large normal
extra large normal

5-6
small middle *3
large *2
extra large normal

7-8
small middle *4
large *3
extra large *2

Die Berechnung erfolgt nachdem alle Bonis aus Darknesskarten, Eliteeigenschaften, etc... einbezogen wurden.
Zuletzt geändert von TobiWan am Do 5. Feb 2015, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3256
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: Hausregeln

Beitrag von Beckikaze » Mi 4. Feb 2015, 13:36

Spielt ihr Hardcore?

Da fällt dann nämlich KO im Kampf eh aus, weil tot für immer.
KS: Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor, The Ghost Betwixt, Altar Quest

TobiWan
Erzmagier
Beiträge: 406
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 13:29

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von TobiWan » Do 5. Feb 2015, 14:14

Hallo,
nein wir spielen ohne Hardcore und statt dessen mit unserer TPK Regel und kein Loot für KO. Bei Hardcore haben wir festgestellt, dass gerade auf den ersten 3 Leveln allein durch Pech zu oft zu viele sterben und das Spiel dadurch stagniert.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3256
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von Beckikaze » Do 5. Feb 2015, 16:40

Genau deswegen haben wir bisher nie Stufe 4 erreicht. :) Dadurch war es mir bisher auch nie so ergangen, dass ich das Spiel als zu leicht empfinde.
KS: Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor, The Ghost Betwixt, Altar Quest

TobiWan
Erzmagier
Beiträge: 406
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 13:29

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von TobiWan » Fr 6. Feb 2015, 16:12

Da müsst ihr nur warten, bis ihr mal 2 bis 3 Abenteuer lang genug Glück habt, dann steht ihr auf einmal auch vor dem Problem, dass ihr auf Teufel komm raus nicht mehr sterbt. :mrgreen:

BoardGameGeek
Magier
Beiträge: 74
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 09:42

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von BoardGameGeek » Mo 23. Feb 2015, 16:29

Da auch wir nun den Punkt erreicht haben, dass das Spiel nach Standartregeln zu leicht wird, haben wir uns folgende Ausregeln überlegt: (Bisher noch nicht getestet)

Wir spielen mit den optionalen Regeln: Below the Darkness, Dangerous Dynamite, Advanced Encounters und einer Hard Core light Variante

Hard Core Light

wenn alle Helden KO gehen wurde die ganze Gruppe ausgelöscht.
Wenn die Gruppe flieht und es Helden gibt die KO sind, müssen diese jeweils 2D6 werfen
2: Held stirbt
3-4: Held erleidet eine permanente Injury/Madness und eine weitere Injury/Madness
5-8: Held erleidet 2 Injury/Madness
9-12: Held erleidet eine Injury/Madness

Side Bag Tokens

Es kann nur ein Sidebag Token pro Held pro Zug genutzt werden

Level up - Upgrade Bonus

D6=3

Line of Sight

Andere Helden und Monster mit einer Größe von Medium oder größer blockieren die "Line of Sight"

Ausnahmen:

Throwing Dynamite - Andere Heldne und Monster mit einer Größe von Medium oder kleiner blockieren nicht die "Line of Sight", wenn es darum geht Dynamit zu werfen.

Focus (Fähigkeit des U.S. Marshal): Durch diese Fähigkeit wird die Line Of Sight durch andere Helden und Monster der größe Medium und kleiner nicht mehr blockiert

Anmerkung: Jeder Held sammelt XP, Gold, Dark Stones etc für sich (Standartregeln)


Außerdem planen wir neben einer "normal" und "brutal" Seite noch zwei weitere Steigerungen auszuarbeiten


Eure Meinungen dazu?

Viele Grüße,

BGG

TobiWan
Erzmagier
Beiträge: 406
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 13:29

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von TobiWan » Di 24. Feb 2015, 15:52

Bei der LoS wäre ich vorsichtig, weil die Spieler eh meist erst einmal die angreifen müssen, die an ihnen dran stehen. Da man aber nicht wirklich damit ein Problem hat vorne zu stehen, beginnt dann untereinander nur ein Fresskampf wer in der ersten Reihe steht. Zudem macht die LoS-Ermittlung die Sache wieder etwas komplizierter, was eigentlich einer der großen Vorteile von Brimstone ist, dass es bei solchen Regeln ein Leichtgewicht ist. Würde mich aber Interessieren wie ihr es im Spiel empfindet.

Das mit den ein Side Bag Token pro Runde gefällt mir persönlich gut, werde das in unserer Runde mal vorschlagen.

Das gefährliche Dynamit hatten wir mal benutzt, aber das hat nicht so wirklich überzeugt, da bei uns nur der Bandito mehr als 1 davon dabei hat und der ist durch seine Extratasche Immun.

Witzig finde ich die Idee mit den beiden Steigerungen der Brutalseite, da wir derzeit auch an einer heroic und einer legendary Seite für die jeweiligen Monster arbeiten. Da könnte man die Ergebnisse doch mal glatt zusammen schmeißen. Falls du das noch nicht gemacht hast, bei BGG gibt´s dafür auch schon ein gut gemachtes Template das man mit Photoshop oder Gimp bearbeiten kann.

BoardGameGeek
Magier
Beiträge: 74
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 09:42

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von BoardGameGeek » Di 24. Feb 2015, 16:18

Ich erhoffe mir von der LoS Regel, dass unsere "Schlachtreihe" breiter aufgestellt wird. D.h. dass mehr wie zwei Monster angreifen können. Wir werden es am WE mal testen, danach kann ich sicherlich mehr dazu sagen.

Die Templates von BGG hab ich mir bereits besorgt, wenn alles fertig ist, können wir gerne mal die Ergebnisse vergleichen!

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 281
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von Steffo » Do 17. Dez 2015, 14:55

Oh fas haben wir wohl beim ersten mal falsch gespielt. Als alter descent veteran bin ich davon ausgegangen das figuren tatsächlich auch line of sight blocken...

Um ehrlich zu sein fand ich das ziemlich gut so, es war zwar manchmal sehr schwierig sich zu positionieren, aber hat dadurch womöglich eine höhere taktische tiefe und ja das mit dem in den gang stellen und 6 helden schiessen lustig drauf los während nur zwei monster vorne stehen und was machen können ist schon irgendwie lahm..

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 281
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: SoB: Hausregeln

Beitrag von Steffo » Do 7. Jan 2016, 17:52

Die Line of Sight Regel hat sich meiner Meinung nach sehr bewährt. Dadurch hat man doch mehr taktisches Verhalten ohne das es störend länger dauert und das zustellen haben wir nicht wirklich vermisst (außer bei dem beschriebenen ersten Spiel, dass sehr knapp, aber auch super spannend war)

Jetzt haben wir 6 Missionen gespielt mit variierender Anzahl an Spielern von 3-6. Es ist toll, dass es eigentlich kein Problem ist wenn einer mal für ne Mission aussteigt im Gegensatz zu Descent, wo immer die gleichen 5 zusammen finden müssen damit es überhaupt auf den Tisch kommt.

Aber es macht vom Balancing doch einiges aus. Das erste Abenteuer und zweite Abenteuer waren noch sehr balanced und spannend, auch zu dritt war es auf Lvl 2-3 super.

Aber die letzten beiden Spiele zu 4t und 6t waren leider soo einfach, das es kaum noch Spaß gemacht hat (bis auf Loot Sammeln und Stadtevents, das sind immernoch Highlights). Zu 6t ist nicht einer von uns unter 10 Health oder Sanity gefallen, obwohl wir in der Escape Mission die Threadkarten gezogen haben, wo mehrere Medium und Low Karten gezogen werden und am Ende die Epic Thread mit 2 Low Threads hatten.

Mit zwei Indianern sind wir in der ersten Kampfrunde immer vor den Monstern dran und mit Dynamit+ stärkeren Waffen sind die Kämpfe häufig schon in anderthalb Runden vorbei und vielleicht 3 Monster haben überhaupt angegriffen und maxmial 4 Schaden jeweils an einem Helden gemacht. Bandage oder Priester und weg ist der Kratzer für den nächsten Kampf. Böse Exploration, Encounter, Darkness und Growing Dreadkarten können mittlerweile auch einfach abgewehrt oder neu gezogen werden. Wir spielen auch schon mit den Advanced Rules (bis auf Hardcore, da uns ein entgültiges Sterben nicht wirklich zusagt, und naja bis auf das erste Abenteuer ist auch noch niemand kO gegangen bei uns)

Also einerseits lieben wir das Spiel über alles bisherige, aber die Städtetouren sind mittlerweile furchteinflößender als die Minen.

Wie sind denn so eure Erfahrungen mit den gesteigerte, Lebenspool? Habe bei BGG einpaar Regeln gefunden von jemandem der bis Level 8 gespielt hat:
Hero Level 1 whistle (R): +1 Revive token at the start of each Adventure

Hero Level 2 : 1 Elite Ability

Hero Level 3 : 2 Elite Abilities

Hero Level 4 : 2 Elite Abilities and Double Health

Hero Level 5 : Brutal and Double Health

Hero Level 6 : Brutal, 2 Elite Abilities and Double Health

Hero Level 7 : Brutal, 4 Elite Abilities and Double Health

Hero Level 8 : Brutal, 6 Elite Abilities and Triple Health

Was meint Ihr dazu? Werden es wohl das nächste mal testen..

Antworten

Zurück zu „Shadows of Brimstone - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste