SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Alles rund um den Western-Dungeoncrawler.

Moderator: WarFred

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1207
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Chrisbock » Mi 3. Dez 2014, 18:37

Ich hab sofort alles zusammen geschmissen. Das sind zweieiige Zwillinge, die gehören nicht getrennt. :)

Aber im Ernst: Stand für mich nie ausser Frage, dass ich alles zusammen schmeisse. Alleine schon aus Gründen der Variabilität.

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von WarFred » Mi 3. Dez 2014, 19:23

Wir haben auch alles zusammengeschmissen, haben bisher aber erst die Basis- und 1 Advanced Mission des City-Coresets gespielt.

Vermutlich liegt unser Problem auch am schlechten Würfeln - ich würfel sowieso immer unterirdisch und ein Kollege ist auch nicht viel besser. Nur unser Preacher würfelt wie ein junger Gott.
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von WarFred » Mo 8. Dez 2014, 08:41

So, um nochmal auf das eigentliche Thema zurückzukommen: wir haben vermutlich einfach nur Pech gehabt... Gerade die ersten Missionen mit Lvl 1-Helden sind schon ganz schön knackig, da man ja noch keine tollen Gegenstände oder sonstige Boni hat. Dann kam vermutlich auch noch Pech dazu (ich glaube die 2. Mission scheiterte bei uns schon im 2. Raum - also dem ersten neu aufgedeckten - weil da Unmengen an Monstern gespawned sind), insb. da nach den ersten beiden Mission die Stadt fast (oder gar nicht) zu gebrauchen war.... Aber Gold hätten wir eh auch nicht gehabt.

Mittlerweile sind wir gut ausgerüstet und obwohl wir nur Lvl 2 sind (wir halten uns Lvl 3 noch zurück), kommen wir eigentlich gut durch!
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Gorger
Erzmagier
Beiträge: 326
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 08:08

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Gorger » Di 16. Dez 2014, 09:41

Nach mehrmaligem spielen ist mir aufgefallen, dass die Missionen
(und damit das Spiel) viel zu leicht werden.

Wir haben ein SaloonGirl, Bandido und einen Gunslinger in unserer Gruppe,
alle Level 3/4 und haben beim letzten Abenteuer einen Epic Threat gehabt
mit 1 Harbinger, 1 Night Terror, 1 Slasher und 6 Stranglern und der Kampf war
in keinster Weise eine Herausforderung.
Ich denke, es genügt ab einem gewissen Punkt nicht mehr, den Gegnern einfach
nur eine Elite-Ability zu geben. Vllt muss man früher mit der Brutal-Site anfangen.

Haben andere eine ähnliche Erfahrung gemacht?
Oder haben wir einfach nur den Fehler gemacht, die Charaktere in die Bestmöglichste
Richtung zu entwickeln und haben das unbalancing selbst eingeführt?

Benutzeravatar
Moros
Magier
Beiträge: 91
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 13:07

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Moros » Di 16. Dez 2014, 09:57

Wir werden bei unseren nächsten Partien unser Gruppen-LvL zum Ermitteln der Monsterfähigkeiten als eine Stufe höher behandeln, mal sehen ob es dadurch schwieriger wird.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Beckikaze » Sa 10. Jan 2015, 14:07

Gestern hatte ich mich noch etwas gewundert, dass Swamps of Death doch recht machbar ist und dann rannten unsere 4 Helden in den Ambush Epic Threat Encounter der Mission Hell Pit.

Leider standen wir auf dem Tile, auf der eine Encounterkarte jede Bewegungsbeendigung eine Spirit 6+ Probe erforderte und man beim Fehlschlag einen D8 Sanity-Schaden bekam - Willpower ignorierend.

Und so starben wir, indem alle 4 Helden sukzessive in den Wahnsinn getrieben worden sind.

Insofern: Eine zufällig Kombination von Karten und Gegnern kann schnell das Ende bedeuten. Insofern würde ich fast dazu tendieren - ihr habt einfach zu viel Glück, Leute. :)
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von WarFred » Sa 10. Jan 2015, 14:12

Also mittlerweile sind unsere Helden auch Stufe 3 (einige könnten sogar schon Stufe 4 sein, aber die sehen das Leveln als Möglichkeit für eine kostenlose Komplettheilung! ;) ), haben ordentlich Waffen und da sind die Missionen tatsächlich eher harmlos - der Harbinger z.B. wurde von meinem Gunslinger mit einem Angriff getötet! Ich denke, wir hatten einfach nur die erste Mission richtig Pech und der Rest waren die Folge daraus.
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Gorger
Erzmagier
Beiträge: 326
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 08:08

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Gorger » Mo 12. Jan 2015, 08:12

Gestern haben wir wieder zu dritt gespielt (Marshal LV3, Ranger LV3, Saloongirl LV4)
Mission war City of the Ancient Mission 1, bei der man einen riesen Night Terror killen muss.
Regeln besagen, dass er brutal und tough ist und zusätzlich HP erhält.
In unserem Falle hatte er ganze 44 HP mit einer 4er defense.

Ende vom Lied war, dass er nach 2 Runden tot war, in denen er lächerliche 4 Schaden gemacht hat :roll:

Das hat mir persönlich irgendwie den Rest gegeben.

Wie machen das denn die anderen?
Kann ja nicht sein, dass sich meine Gruppe als einzigstes durch den Kindergarten, der sich Mine schimpft
hindurchbewegt.

Wir sind am überlegen, einfach höhere Threadkarten zu ziehen, aber bei der Tatsache WIE LEICHT,
das momentan ist, bezweifle ich, dass das irgendetwas ändern wird.

Über eine Hilfestellung, wie man das Spiel in den Griff bekommen könnte, wäre ich euch sehr dankbar.

LG
Gorger

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von WarFred » Mo 12. Jan 2015, 08:17

Vielleicht habt ihr noch mehr "Böcke" (=Regelfehler) in eurem Spiel, als nur die falsche Auslegung beim Fernkampf?

Dass der Nightterror z.B. in 2 Runden nur 4 Schaden gemacht haben soll (das dürfte, wenn ich die Stats jetzt richtig im Kopf habe, nur 1 Treffer von vermutlich 8 sein - es sei denn das Saloongirl hat ihn getöte, dann wären es nur 4 Treffer gewesen.), finde ich schon komisch.
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Beckikaze » Mo 12. Jan 2015, 20:14

Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Auf Waffen- und Angriffslimits achtet ihr schon, ja? :D
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Antworten

Zurück zu „Shadows of Brimstone - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast