SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Alles rund um den Western-Dungeoncrawler.

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von WarFred » Sa 22. Nov 2014, 23:25

Hallo,

ich muss hier mal eine grundsätzliche Diskussion starten: ich habe jetzt etwa 6 Spiele gespielt, davon 4 als Kampagne. Resultat (der Kampagne): die ersten 3 Missionen (Basic: 1, 3 und 4) haben wir sang und klanglos verloren (wodurch nach der ersten Mission nur ne halbe und nach der zweiten gar keine Stadt mehr da war!) und erst die letzte Mission (Basic: 5) haben wir durch Würfelglück gewonnen.
Wir spielen fast ausschließlich OHNE optionale Regeln (schon gar nicht Hardcore).

Nun habe ich den Eindruck gewonnen, dass manche (viele?) hier meinen, dass die Missionen nicht wirklich fordernd sind (wir haben allein in der vorletzten und letzten Mission die Growing Dread-Karte gezogen, wo man D6 Horror Hits bekommt und diese permanent auch an Sanity verliert! Dadurch hat z.B. unser Preacher nur noch eine Sanity von 4!). Habt ihr alle immer soviel Würfelglück oder stellen wir uns einfach nur zu dumm an (ich bin langjähriger Descent 1+2-Spieler, insofern glaub ich das nicht)?
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1207
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Chrisbock » So 23. Nov 2014, 20:11

Haben die Helden schon gelevelt? Auf Level 1 gibt's mächtig Prügel, aber ab Level 2 und ner Shoppingtour in der Stadt stellen die Monster in der Regel kein Problem dar. Aber zum Glück lässt sich das durch zusätzliche oder höhere Threats oder Elitefähigkeiten der Monster sehr einfach justieren.

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von WarFred » So 23. Nov 2014, 21:07

Wir sind alle Heroes Level 2 und ein Teil von uns könnte auf Level 3 hochgehen (z.B. der Preacher). Wie ich ja geschrieben habe (und du ja sicherlich auch gelesen hast) war nach den ersten beiden Abenteuern entweder nur die halbe oder gar keine Stadt da - insofern mussten wir auf Ausrüstung ziemlich verzichten. Außerdem hatte die erste Mission auch nicht viel Gold hergegeben...
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1207
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Chrisbock » So 23. Nov 2014, 21:31

Hm, ich weiss nur, dass Medium Threats für vier Level 2 Helden in 90% der Fälle keine Herausforderung sind, daher bin ich dazu übergegangen High Threats zu ziehen.

Ok, kommt dann natürlich auch drauf an welche Gebäude kaputt gehen, das ist dann Pech. Aber ich glaube selbst ohne das zusätzliche Messer für den Bandido oder die Kanone für den Gunslinger sollte es kein Problem sein.

Geliron
Erzmagier
Beiträge: 211
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 11:34

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Geliron » So 23. Nov 2014, 21:47

Spielt ihr vielleicht ungerade? Habe das Gefühl, dass die Missionen dann trotz Revive Token deutlich schwerer sind. Auch zu zweit waren die Spiele quasi nicht gewinnbar. Nicht, weil wir umgekippt sind, aber weil wir zu langsam waren.
Eventuell habt ihr auch eine "schlechte" Heldengruppe. In meinen Augen gibt es schon sehr große Unterschiede in der Klassenstärke...

Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von WarFred » Mo 1. Dez 2014, 23:47

Schön, dass sich derjenige, der hier immer am lautesten zum Thema getönt hat (Beckikaze!), noch gar nicht gemeldet hat... :roll:
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...

Benutzeravatar
Moros
Magier
Beiträge: 91
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 13:07

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Moros » Di 2. Dez 2014, 09:54

Wir spielen hier normalerweise mit 4 Helden (in unserer festen Runde, mit allen Advanced Rules und Hausgeregelter Gruppen-XP), hatten aber auch schon Spiele mit 2 bzw. 5 Helden (auf Cons, alle Helden LVL 1).
Bisher haben wir jede Mission geschafft, im Spiel mit 2 Helden ist ein Mal ein Revive-Token eingesetzt worden und im Spiel zu 6 hatten wir ein Mal einen sehr knappen Endkampf (was aber daran lag das wir die raumspezifischen Encounter abgehandelt haben, obwohl man das ja beim Endkampf nicht tun sollte: gefühlte 1000 Hungry Dead und Hell Bats zusammen mit einem Harbinger in einem Raum in dem Ranged Attacks nur bei 6+ Treffen und keine kritischen Treffer verursachen).
Ich kann dir nicht genau sagen warum wir die Missionen bisher als zu einfach einschätzen, möglicherweise haben wir viel Würfelglück oder die Gruppenzusammenstellung ist so erfolgreich ?
Mit Saloon Girl und Preacher haben wir ja tatsächlich viele Heilungsmöglichkeiten und zwei sehr gute Nahkämpfer und die Rancherin ist der Ultimative Fernkämpfer während man mit dem Scout sehr gut steuern kann wann man kämpft und wann nicht.
Wir haben mittlerweile alle Basic-Missionen durch und entschieden die Advanced-Missionen mit neuen Helden anzugehen und die Gruppenzusammenstellung ein wenig aufzumischen.

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Beckikaze » Mi 3. Dez 2014, 17:02

Ich wurde gerufen? ;)

Also: Wir stellen in unserer Gruppe (zu viert) einen wesentlichen Unterschied zwischen Swamps of Death und City of the Ancients fest.

Bei City of the Ancients scheinen die Helden wesentlich schwächer zu sein (zumindest machen sie deutlich kleinere Löcher in den Käse). Mehrere Anläufe führten dazu, dass wir bei den finalen Encountern ins Gras gebissen haben.

Die Swamps of Death Helden leben immer noch und gehen sowohl Richtung Stufe 2 als auch Mission 3. Da war es auch nicht so knapp bisher. Das waren bisher meine Erfahrungen.

Küss dich, Mausi. ;)
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Benutzeravatar
Lurchie
Erzmagier
Beiträge: 224
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 16:29
Wohnort: Hinterpfalz

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Lurchie » Mi 3. Dez 2014, 17:27

Ähh...spielt Ihr Swamps of Death und City of the Ancients getrennt? Habt Ihr die Spiele nicht vermischt?

Vergebt meine Unwissenheit, aber ich abe noch nicht gespielt, sondern das Kleben gerade erst gestern beendet!

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 2994
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: SoB: wie können Missionen zu leicht sein?

Beitrag von Beckikaze » Mi 3. Dez 2014, 17:32

Nein, ich teste die Sets erst separat.

So habe ich auch immer eine Version, die ich je nach Gruppe rausholen können ohne was zu trennen.
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, Tainted Grail, SM Aftershock

Antworten

Zurück zu „Shadows of Brimstone - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste