[Kartenfrage] Totenbeschwörung

Sollte Redebedarf zu den Regeln dieses Spieles bestehen: Hier ist der richtige Ort dafür
Antworten
ThoranAxtträger
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 17:29

[Kartenfrage] Totenbeschwörung

Beitrag von ThoranAxtträger » Mo 3. Okt 2016, 17:51

Hai!

ich habe eine Frage zur Begegnung "Totenbeschwörung".

Auf der Karte heißt es
- im Bereich Startgegner Anzahl und Art: AnzahlHelden+1 Rot (Zauberer)
- unter Sonderregel: Falls sich mindestens 1 Zauberer im Spiel befindet, zieht während der Verstärkungsphase vom blauen Gegnerdeck. Für die Aufstellung der Startgegner wird das Schlüsselwort Zauberer durch das Schlüsselwort Skelett ersetzt.
- unter Siegbedingung: Fortschrittsmarker = 2*AnzahlHelden+1 oder kein Zauberer-Gegner im Spiel

Wenn ich den Bereich Startgegner und die Sonderregel richtig verstehe, dann werden also für die Startaufstellung nur Gegner vom roten Gegnerdeck gezogen, die das Schlüsselwort Skelett haben. Davon gibt es aber genau ... gar keinen. Damit kämen dann aber überhaupt keine Gegner ins Spiel.

Nimmt aber den ersten Teil der Sonderregel mit hinzu (obwohl das auf der Karte ja so nicht steht) und zieht auch während der Startaufstellung schon vom blauen Deck (also Gegner vom blauen Deck, die das Schlüsselwort Skelett haben), dann gibt es davon einige. Um genau zu sein, sind es fünfzehn Karten. Unter diesen gibt es auch insgesamt drei Knochenleid-Magiere, die zusätzlich das Schlüsselwort Zauberer besitzen.

Für die Siegbedingung bedeutet das dann aber: Wenn bei der Startaufstellung kein Knochenleid-Magier gezogen wird, dann ist die Siegbedingung nach der Verteidigungsphase ja erfüllt.

Ist das tatsächlich so gemeint?

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4848
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: [Kartenfrage] Totenbeschwörung

Beitrag von JanB » Mo 3. Okt 2016, 22:14

Moinsen,

ich vermute eher, dass man hier Startgegner durch Verstärkungsgegner tauschen müsste.

Soll heißen, zum Start hin ziehst du Zauberer vom roten Deck und solange noch Zauberer stehen halt Verstärkungen vom blauen Deck ... und dann halt nur die beschworenen Skelette.

Das wäre für mich eine Totenbeschwörung.

ThoranAxtträger
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 17:29

Re: [Kartenfrage] Totenbeschwörung

Beitrag von ThoranAxtträger » Di 4. Okt 2016, 09:51

Hai!

Du meinst also, die Sonderregel sollte in etwa so lauten: "Falls sich mindestens 1 Zauberer im Spiel befindet, zieht während der Verstärkungsphase vom blauen Gegnerdeck und ersetzt dabei das Schlüsselwort Zauberer durch das Schlüsselwort Skelett."

Das wäre möglich, durchführbar und klingt auch sinnvoll.

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4848
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: [Kartenfrage] Totenbeschwörung

Beitrag von JanB » Di 4. Okt 2016, 10:09

Macht für mich auch am meisten Sinn.
Zu Beginn der Begegnung haste die Totenbeschwörer (Zauberer), die dann Runde für Runde Skelette beschwören. Sind die Zauberer Geschichte, ist auch die Beschwörung beendet.

Alles andere wäre Murks. Ne Alternative wäre noch, dass man beim Start vom Roten Stapel genau einen Zauberer zieht und anschließend den Rest als Skelette vom blauen. Aber das wäre durchaus ein deutlich anderer Text bei den Sonderregeln gewesen, so dass ich eher glaube, dass hier Startgegner einfach ersetzt werden muss.

Benutzeravatar
Persephone
Magier
Beiträge: 58
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 09:23

Re: [Kartenfrage] Totenbeschwörung

Beitrag von Persephone » Mo 21. Nov 2016, 11:40

Da habt ihr vollkommen recht.
Ich habe die Errata sowie das PDF mit den erratierten Karten angepasst:
http://www.heidelbaer.de/dyn/products/d ... rtNr=HE821

Vielen Dank fürs aufmerksame Lesen!
Persephone

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4848
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: [Kartenfrage] Totenbeschwörung

Beitrag von JanB » Mo 21. Nov 2016, 12:16

Danke dir!

Antworten

Zurück zu „Nebel über Valskyrr - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast