Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Alle Fragen zu den Spielregeln von Twilight Imperium.
Antworten
Namse
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: So 21. Nov 2021, 19:58

Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Namse »

Hallo,
ich bin neu hier im Forum, habe eine Regelfrage zu Twilight Imperium und hoffe, dass ich hier an der richtigen Stelle bin ;-).

Gestern haben wir eine Partie gespielt, in der ich eine geheime Siegpunktkarte auf der Hand gehalten habe, die sagte, dass ich einen Siegpunkt bekomme, wenn ich oder ein Planet unter meiner Kontrolle für eine Agenda ausgewählt wird. Für eine solche Agenda habe ich nun tatsächlich die meisten Stimmen bekommen.
Einer meiner Mitspieler hat nun eine Aktionskarte mit dem Namen "verwirrender Gesetzestext" gespielt, die sagte, dass er stattdessen der gewählte Spieler für eine Agenda werden würde, falls er nicht gewählt wird.
Kann ich nun trotzdem noch den Siegpunkt für den geheimen Auftrag bekommen oder ist der "Auftrag" nicht erfüllt? Ganz sicher war sich gestern niemand.

Ich hoffe, dass hier jemand ist, der uns helfen kann.

MfG Namse
Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2111
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Dogma79 »

Wenn man dem Kartentext strikt folgt, dann bekommt er den Siegpunkt, da er ja eben gewählt wurde, nicht du...
:(
Die "großen alten FFG-Spiele", Awaken Realms, Pegasus...Viele Marker, Karten und Figuren 8-)
Heiko Doubleu
Späher
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Apr 2020, 16:01

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Heiko Doubleu »

Also ich hab den geheimen Auftrag jetzt nicht im Kopf, aber ich glaube nicht, dass ein Mitspieler deine Auftragskarte werten kann ... außer das ist speziell erwähnt.

Evtl ist das ne Timing Geschichte. Wer zuerst die Karte spielt oder wer in der Reihenfolge vorne ist.
Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2111
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Dogma79 »

Also der andere bekommt den SP garantiert nicht.
Die "großen alten FFG-Spiele", Awaken Realms, Pegasus...Viele Marker, Karten und Figuren 8-)
Namse
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: So 21. Nov 2021, 19:58

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Namse »

Hallo,
dass mein Mitspieler den Siegpunkt nicht bekommen würde, da waren wir uns auch einig. Aber meine Bedingung für den Siegpunkt (geheim) war, dass ich für eine Agenda gewählt werden muss - jetzt dachte ich, dass ich meinen geheimen Auftrag aufdecken könnte und mir den Siegpunkt geben kann.

Allerdings hat einer meiner Gegner eine Aktionskarte (keine Siegpunktkarte) gespielt, nämlich eine, die man zu Beginn jeder Runde zieht (mit der passenden Technologie sogar 2). Diese Aktionskarte von ihm sagte, dass er - wenn er für eine Agenda nicht gewählt wird - stattdessen der "ausgewählte Spieler" für die Agenda werden würde.

Meine Frage war: Bekomme ich jetzt trotz der Aktionskarte meines Gegners den Siegpunkt meines geheimen Auftrages?

MfG Namse
Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2111
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Dogma79 »

Da würde ich nach Fair Play gehen.
War die Wahl beendet und du hast daraufhin den geheimen Auftrag aufgedeckt und er DARAUFHIN seine Karte gespielt, ist der Auslöser m.E. vorbei.
Er kann die Karte dann nicht mehr spielen.

Wurde hingegen gewählt und er war sofort mit dem Ergebnis nicht zufrieden, und spielte dieKarte, dann ist das okay.
Die "großen alten FFG-Spiele", Awaken Realms, Pegasus...Viele Marker, Karten und Figuren 8-)
Namse
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: So 21. Nov 2021, 19:58

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Namse »

Hallo,
bei uns war Letztes der Fall. Er hat die Karte unmittelbar nach der Wahl gespielt - auch noch bevor ich den "geheimen" Auftrag ausgespielt habe. Wir haben uns in dem Moment nur gefragt, ob die Bedingung auf der Siegpunktkarte ("ich muss für eine Agenda gewählt werden") trotzdem noch erfüllt ist.

MfG Namse
Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2111
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von Dogma79 »

Würde ich dann verneinen... :|
Die "großen alten FFG-Spiele", Awaken Realms, Pegasus...Viele Marker, Karten und Figuren 8-)
Benutzeravatar
airbag42
Erzmagier
Beiträge: 7966
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 12:46
Wohnort: Hamminkeln

Re: Verwirrender Gesetzestext, Agenda

Beitrag von airbag42 »

Namse hat geschrieben: Sa 27. Nov 2021, 03:19 Hallo,
bei uns war Letztes der Fall. Er hat die Karte unmittelbar nach der Wahl gespielt - auch noch bevor ich den "geheimen" Auftrag ausgespielt habe. Wir haben uns in dem Moment nur gefragt, ob die Bedingung auf der Siegpunktkarte ("ich muss für eine Agenda gewählt werden") trotzdem noch erfüllt ist.

MfG Namse
Auch wenn die Frage schon Wochen her ist ...

Bei Twilight Imperium ist alles eine Frage des Timings.

Du darfst die Geheime Aufgabe erst erfüllen, wenn die Agenda komplett abgewickelt ist und Du am Ende tatsächlich gewählt wurdest.

Dein Mitspieler hat vor dem Ende der Aganda - entsprechend des Timings - eine Aktionskarte gespielt
und konnte damit das offizielle Endergebnis der Agenda für sich entscheiden.

Damit war dann die Voraussetzung für deine Geheime Aufgabe nicht mehr gegeben.

Falls die Agenda für beendet erklärt worden wäre und Du dann die Geheime Aufgabe erfüllst,
kann kein anderer Mitspieler mehr mit Aktionskarten das Ergebnis der Agenda nachträglich abändern.
PbeM-Page: http://www.ti3.eu/

4 8 15 16 23 42
Antworten

Zurück zu „Twilight Imperium - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste