Seite 1 von 1

Ausrüstungslimit und Belohungen

Verfasst: Sa 23. Feb 2008, 23:06
von derhexer
Wie handelt ihr die Situation ab, dass ein Charakter z.B. eine Rüstung hat (Limit hier erreicht) und dann als Belohnung eine Rüstung vom Marktstapel ziehen darf? Kann er eventuell austauschen? Darf er überhaupt dahingehend den Marktstapel durchsuchen? Oder kann er die "zusätzliche" Rüstung einfach nur nehmen (zur Seite gelegt), um sie dann später in einer Marktphase zu verkaufen... ?

Re: Ausrüstungslimit und Belohungen

Verfasst: So 24. Feb 2008, 11:44
von The Dude
HiHo!

Die Regel für Beschränkungen sagt ja, dass du z. B. zu keiner Zeit mehr als 2 Verbündete haben darfst.
Also würde das ziehen vom Marktstapel als Belohnung diesen Wert schon übersteigen.
Also vorher einen abwerfen und dann einen neuen ziehen.
Wenn man eh 2 Nieten hat, ruhig einen abwerfen. Hat man schon 2 gute, besser nicht ziehen?!

Leider gibt es in Runebound keinen Rucksack wie bei Descent. Hmm, da würden aber auch keine Verbündeten reinpassen ;)

So long!
Martin

Re: Ausrüstungslimit und Belohungen

Verfasst: Mi 26. Mär 2008, 14:42
von b.b.wolf
So eng handeln wir das nicht ab. Unsere Variante:

1. Karte ziehen
2. Schauen ob sie gegen ein Limit verstößt
3. Wenn ja, dann ungewünschte Karte abwerfen (neue oder alte)
4. fertig

In den Regeln steht irgendwo, das man Karten jederzeit abwerfen kann, jederzeit ist für mich auch nach dem Ziehen einer Karte vom Marktstapel.

Re: Ausrüstungslimit und Belohungen

Verfasst: Mo 31. Mär 2008, 14:12
von Gustav
In der Spielanleitung steht auf Seite 5 im Abschnitt "Beschränkungen für Verbündete und Objekte":

"Wer eine neue Waffe, Rüstung oder Verbündeten haben möchte, aber bereits das entsprechende Limit erreicht hat, muss zuerst eine Karte des entsprechenden Typs verkaufen oder abwerfen."

Das Limit bezieht sich also nur auf das "Haben", also den konkreten Besitz von Karten, nicht darauf, ob man sie sich ansehen darf. Um zu entscheiden, ob man eine konkrete Waffe oder einen Verbündeten "haben möchte", muss man ohnehin zunächst einmal deren Eigenschaften kennen.

Daher denke ich wie B.B.Wolf, dass das pure Ansehen einer Karte noch kein Verstoß gegen das Limit sein kann. Entscheidet man sich, dass man die neue Karte haben möchten, dann wirft man eine alte ab und nimmt die neue, entscheidet man sich dagegen, dann behält man einfach die alte.

Mit einem lieben Gruß
Gustav

Re: Ausrüstungslimit und Belohungen

Verfasst: Do 17. Jun 2010, 09:23
von selbuorT
Es gibt ja in der 2. Edition im Regelheft auf Seite 11 die Variante, bei der man dieses Limit für Verbündete aufheben kann:

Verbündete:
Man kann so viele Verbündete haben wie man will. Muss aber immer wenn man eine Stadt betritt, vor seinem Marktschritt für jeden seiner Verbündeten 1 Gold zahlen.
Quasi ne Art "Versorgung". Jeden Verbündeten, den er nicht versorgen - für den er nicht zahlen - kann, muss er sofort wieder ablegen, heißt unter den allg. Marktkartenstapel.

Re: Ausrüstungslimit und Belohungen

Verfasst: Do 17. Jun 2010, 11:56
von WarFred
Alter Threadnekromant! *scnr* :mrgreen:

Re: Ausrüstungslimit und Belohungen

Verfasst: Do 17. Jun 2010, 12:06
von selbuorT
Huch der Nekromanten-Meister verfolgt mich :D