DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter geht..

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4252
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter geht..

Beitrag von Thanatos » Mi 28. Nov 2012, 09:16

Hallo,

das neue Jahr steht vor der Tür und damit auch die immer wiederkehrende Frage, wie wir unsere Turnierfähigen Spiele zu organisieren gedenken.
Einige von euch haben mir schon Input via PN oder eMail gegeben, das habe ich auch aufgenommen und werde das in unsere Planung mit einfließen lassen.
Aber mich interessiert auch das öffentliche Feedback, die Aschwarmintelligenz quasi, also lasst mal hören, was ihr euch für unsere entsprechenden Systeme so vorstellt.

Systeme, die im Moment hierfür in Frage kommen, sind:

Warhammer Invasion
Star Wars LCG
Netrunner
A Game Of Thrones LCG
X-Wing
Dust:Tactics/Warfare

Für diese Systeme plane ich im nächsten Jahr eine Turnierszene auf- bzw. auszubauen.

Nun seit ihr dran:

1. Welchen Namen könnte man dem Ganzen geben. Organized Play ist schon besetzt und klingt uns auch zu...naja...megalomanisch
2. Was erwartet ihr von einer Turnierszene bei den obigen Systemen.

Dazu muss ich folgendes sagen: Je realistischer eure Forderungen sind, desto eher können diese auch umgesetzt werden. Keins dieser Systeme kommt z.B: auch nur annähernd in die Umsatzregionen, die ein Magic hat und entsprechend gering fällt auch das zur Verfügung stehende Budget aus.
D.h.: Turniere, die Preisupport von hunderten von Euros benötigen/verlagnen, sind schlicht nicht finanzierbar. Wir können auch keinen extra Mitarbeiter einstellen, der sich um diese Sachen kümmert, das muss hier bei uns mit abbildbar sein.

Klar ist, es wird auch wieder die Game Night Kits geben, für alle obigen Systeme, der Inhalt der GNKs wird überarbeitet und wohl wesentlich interessanter werden.

Dann lasst mal hören...
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Geliron
Erzmagier
Beiträge: 211
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 11:34

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von Geliron » Mi 28. Nov 2012, 11:23

Super, dass du dich dieser Sache annimmst und die Community befragst!

Als jemand, der jahrelang (Tabletop-)Turniere veranstaltet hat, denke ich, dass folgende Sachen sehr wichtig sind:

1) Unabhängigkeit vom LGS/Flagshiopstore. D.h. dass auch Leute Events veranstalten können, die keinen solchen Laden in ihrer Nähe haben/ihre Unterstützung bei sowas nicht erwarten können. Klingt traurig, gibt es aber. Eine Turnierszene sollte auch unabhängig von einem Shop entstehen können.

2) (Kostenfreier/-günstiger) Support. Das kann und muss nicht 100€ Wert aufwärts sein. Aber ein bisschen was, was man als Preise rausgeben kann, ist immer gut. Oft kosten Räumlichkeiten für große Events extra (viele LGS haben einfach nicht den Platz für größere Turniere) und da sollten die Preise nicht noch mit draufgerechnet werden müssen. Da reichen schon Sachen wie Urkunden, Patches, Sticker, Poster, Würfel o.Ä. Alles nicht besonders teuer, aber man gibt den Spielern das Gefühl, was aus dem Turnier mitgenommen zu haben. Denkt dabei auch dran, die Orga bei Laune zu halten. Ein kleines Gimmick für ihn und er macht vielleicht noch viele Events mehr. GNK sind ja eigentlich ausreichend.

3) Offizielle Turnierregeln. Da gibts dann keine Streitereien, weil die Orga doof war oder jemandem das Regelset nicht gefällt. Außerdem dürfte das für den Organisator jeweils einfacher sein, da er sich selbst nichts ausdenken muss. Das ist eigentlich nicht so der große Punkt, da FFG hier eigentlich recht Gutes liefert. Vielleicht eine Übersetzung davon anfertigen?

Du fragst oben nach einem Namen davon. Meiner Meinung nach reicht es völlig, wenn sich der Organisator den Namen seines Events selbst ausdenkt. "X-Wing Turnier in Bochum" oder "Warhammer Invasion Turnier im Shop XYZ" ist doch ausreichend. Wenn ihr auf der Heidelberger Seite Werbung dafür macht, würde ich es schon organized Play nennen. Genau das ist es nunmal. ;)

Zu deiner Frage 2: Was erwarte ich mir?
Naja, siehe die Punkte oben. Ein paar schöne Turniere in der Umgebung. Das ist der Grundstock. Was natürlich erste Sahne wäre, wäre wieder eine DM mit den Qualiturnieren vorher. Das finde ich eigentlich eine super Gelegenheit, die "deutsche Szene" mal zusammenzubringen. Eventuell könntet ihr sogar die Qualifier weglassen und dürfen alle kommen, die wollen. Eine weite Anreise schreckt immer viele ab und es sollte ja was großes sein. Die meisten Spiele dauern ja nicht so lange, es sind 6 Spiele am Tag locker möglich. Da gäbe es einen eindeutigen Sieger bei bis zu 64 Teilnehmern, was eine ziemlich große Zahl ist.

Noch ein letzter Punkt, der mir einfällt, ist eine Zentralisierung der Eventdaten. D.h. eine Liste, in der ich einsehen kann, wo ein Event stattfindet. So ist man nicht auf seine Heimatstadt festgelegt, sondern kann auch mal über den Tellerrand sehen. Das muss keine riesige Datenbank (wie tabletopturniere.de) sein, eine einfache Liste mit Name, Datum und Kontakt auf der Mainpage reicht ja schon.

zwobot

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von zwobot » Mi 28. Nov 2012, 11:38

Eine Informationsunterstützung ist notwendig und muss reibungslos funktionieren. Also ein zentraler Ort, HP, auf dem Tuniere angemeldet werden, für Kunden gezeigt werden, Regeln für Spiel und Tunier bereit stehen und Ergebnislisten, sowie Rangsystem existieren. Dies alles unter einem Dach für alle Systeme mit entsprechenden Unterseiten, aber so das ein Spieleraccount an Allen Tunieren teilnehmen kann.

Ein XP System wäre das einfachste für eine übergreifende Rangliste. Teilnahme bringt XP, Plätze Rangpunkte.

EDIT: Man könnte die Tunierportal Seite mit einem Webshop verbinden und dort GAME Knight Kits oder Promos für verschiedene XP LvL frei Schalten und vielleicht auch später Rabatt geben, direkt noch die PODs mit rein und Tunierspieler haben eine Belohnung dafür das sie spielen.
Verbind das ganze noch mit einem Badge System, Veranstalter bekommen ne bronze, silber Gold Badge für ihren Einsatz und sind so erkenntlich.
Interface zu Twitter und FB sind selbstverständlich, so das Tuniere und Ergebnisse auch dort bekannt gemacht werden.

Als Name für das Portal: Bärenhatz
Die Ränge könnten dann Grizzly, Braunbär und ähnliches heissen.

Tobi
Erzmagier
Beiträge: 1016
Registriert: So 14. Sep 2008, 13:43
Wohnort: Bonn, Germany

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von Tobi » Mi 28. Nov 2012, 11:54

1) Ich finde die Idee, dass Ihr Turniere finanziert eh blöd (Ausnahme natürlich die jeweilige deutsche Meisterschaft). Turniere haben i.d.R. Teilnahmegebühren und damit sollten sich Preise refinanzieren lassen. Für mich wäre es also vor allem wichtig, dass Ihr Promomaterial zur Verfügung stellt, die als Preise eingekauft werden können. Ob dieses Material für Euch als Umsatzqeuelle dienen muss oder kann sei mal dahingestellt.

2) Ansonsten finde ich eine zentrale Übersicht der Events extrem wichtig.

3) Als Namen würde ich Spiel-spezifische Namen verwenden.

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4252
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von Thanatos » Mi 28. Nov 2012, 11:56

Was das Promomaterial angeht, haben wir die Game Night Kits schon immer zum Selbstkostenpreis durchgeschleift...nur war der Inhalt in der Vergangenheit nicht immer...sagen wir mal...angemessen...


Da wurde aber von Seiten FFG schon zugesagt, das dies sich in Zuklunft zum Positiven ändern soll...
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Andre
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 11:48
Wohnort: Siegerland

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von Andre » Mi 28. Nov 2012, 12:15

Was den Namen angeht, da kann ich nichts nichts wirklich kreatives beitragen. "Offiziell unterstützte Veranstaltungen" als Übersetzung hört sich jetzt nicht besonders cool an.

Was ich von einer Turnierszene erwarte:
für mich persönlich: Mich mit anderen messen zu können.

Von Heidelberger:
1) offizielle Turnierregeln, eine einheitliche Regelbasis macht das Bauen von Turnierdecks einfacher.
2) Klare Aussagen dazu welche Karten / Einheiten bei offiziell unterstützten Turnieren/Veranstaltungen erlaubt sind, da der englische Kartenpool bei A Game Of Thrones LCG z.B. viel umfangreicher ist als der deutsche.
3) Es sollte auch die Möglichkeit für Turniere außerhalb von Läden, z.B. auf Cons bestehen.
4) Eine zentrale Webseite auf der man sich über die offiziell von Heidelberger unterstützten Veranstaltungen informieren kann. Was, wann, wo, wer, etc.
5) Nicht reine Fixierung auf Turniere, es sollte auch die Möglichkeit geben regelmäßige nicht Turnier Veranstaltungen zu den Spielen zu promoten, so könnten dann auch die casual Spieler erreicht werden.
6) Turnierpreise sollten nur kleine Gimmick sein, nichts zu teures.
siegen-spielt.de -> Die Community für Spieler in Siegen-Wittgenstein.

Benutzeravatar
Ice-man
Magier
Beiträge: 89
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 10:09

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von Ice-man » Mi 28. Nov 2012, 12:21

1. Liste der Veranstaltungen:
Ich fände es auch sehr gut, wenn die Veranstaltungen zentral einzusehen sind. Ich kann mich noch an das laufende Jahr erinnern, wo die Termine für die Dust-Tactics Qualifikationsturniere in unterschiedlichen Foren waren. Das war sehr unübersichtlich.

2. Name der Veranstaltung:
Der Name sollte eigentlich das widerspiegeln was es ist, z.b. Dust-Tactics Qualifikatnsturnier Köln oder was auch immer.

3. Informationspolitik:
Das hat mich leider im laufenden Jahr am meisten gestört. Die Informationen, ob man sich z.B. qualifiziert hat, oder wann wo man sich für die DM einfinden muss, waren etwas spärlich. Ich weiß von Spielern, die deshalb leider nicht zur DM nach Bonn gekommen sind, weil sie keine Infos bekommen haben. Das ist sehr schade. Ich denke dann sollte man lieber eine Deathline für die Quali Turniere setzen, damit man genügend Zeit hat die Leute zu informieren, damit sich die Leute auch den Termin freigehalten .

4. Turnier Regelwerke:
Ich kann jetzt nur von Dust-Tactics oder WHI sprechen, aber da hat FFG ja entsprechende Regeln herausgegeben, die auch gut sind. Dann spielt man auch unter den gleichen Voraussetzungen, wenn man sich für die WM qualifiziert, falls das für das nächste Jahr überhaupt angedacht ist.

Das war es erstmal von meiner Seite.

Benutzeravatar
André
Erzmagier
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jun 2008, 13:43
Wohnort: Augsburg

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von André » Mi 28. Nov 2012, 12:38

Kann mich da meinem Namensvetter nur anschließen.

Mit Blick auf das Ladensterben sollte wirklich möglich sein, dass auch größere Vereine was ausrichten können.
André Winter
L'Art Noir - Game Design and Translation Studio
Dt. Dust Tactics Forum
Dt. Kings of War Forum

DamonWilder
Erzmagier
Beiträge: 146
Registriert: So 12. Okt 2008, 11:17

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von DamonWilder » Mi 28. Nov 2012, 13:01

Hi,

ich find' Zwobots Ideen ziemlich genial. Ich spiele selbst WHI in Braunschweig und hier gibt es keinen Flagshipstore (die nächsten sind in Hannover oder Göttingen) und auch nicht besonders viel Spieler(, die ich kenne). Der bisherige Anreiz für mich, zu einem Turnier nach Hannover oder Hamburg zu fahren, ist gleich Null, da ich eher Gelegenheits-WHI-Spieler bin und deshalb vermutlich ordentlich auf die Mütze bekomme. Wenn ich aber selbst für das auf die Mütze bekommen, noch Punkte auf einer Webseite erhalte und in einer virtuellen Rangliste mitmache, wäre das prima und ich würde sicher das ein oder andere Turnier in der Region mitmachen.
Eine übersichtliche Turnierseite mit Terminen, Orten, Regeln, Ranglisten, Preisen, etc. ist meines Erachtens selbstverständlich. - Wenn ich aber die ungepflegte WHI-Datenbank und die halbherzige WHI-Webseite sehe, zweifle ich daran.

Geliron
Erzmagier
Beiträge: 211
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 11:34

Re: DIe Turnierfähigen Spiele der Bären und wie es weiter ge

Beitrag von Geliron » Mi 28. Nov 2012, 13:20

Ein deartiges System ist nicht realisierbar. Sieht man mal von den enormen Kosten für den Heidelbären ab (Programmieraufwand, Serverkosten, laufende Kosten für Wartung und Strom), so kann ein derartiges System auch missbraucht werden (Geistevents für mehr Punkte etc.). Ich denke, wenn die anderen hier angesprochenen Punkte (hauptsächlich Preissupport, zentrale Eventliste und Turnierregeln) realisiert werden, können wir sehr glücklich sein.

Antworten

Zurück zu „Warhammer: Diskwars Store Championships“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast