SWIA vs Galaxy Defender

Der Dungeon Crawler im Star Wars Universum
Hier könnt ihr darüber diskutieren

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Tweetysancho
Erzmagier
Beiträge: 530
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:32
Wohnort: Sinsheim

SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Tweetysancho » Sa 1. Aug 2015, 17:14

Hab noch keinen Dungeon Crawler (außer das in die Jahre gekommene Hero Quest) in meiner Sammlung und bin nun am überlegen welches der beiden Spiele ich mir holen soll. Was meint ihr? Was macht das eine Spiel besser als das andere? Oder kann man beide Spiele nicht miteinander vergleichen. Bitte nur die Spielmechanik vergleichen sonst hat SWIA einen Vorteil da es ja den Fanbonus hat. Bin mal gespannt welches Spiel die Nase vorne hat. Ich kann mich nicht entscheiden.
Vae Victis

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3085
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Beckikaze » So 2. Aug 2015, 00:58

Wir machen das mal kurz: Beide Spiele sind verschieden (solange es keine KOOP-Abenteuer für IA gibt).

Galaxy Defenders ist ein kooperatives storygetriebenes Miniaturenspiel mit Kampagnensystem - Missionsabfolge und -verlauf bedingen sich gegenseitig, Monster werden durch Karten aktiviert und gesteuert. Heldenentwicklung vorhanden.

IA ist ein Overlordspiel (oder taktisches 1vs1). Das bedeutet, wenn du keine Leute hast, die einen Overlord spielen wollen, wäre das schon mal schlecht.

Ansonsten müssen die IA-Fans hier mal was dazu sagen, wie die Kampagne so abläuft. Bei uns rockt Galaxy Defenders sehr und das Fantasyspiel der gleichen Macher (Sword & Sorcery) wird sicher ebenfalls total gut. :D
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, SM Aftershock, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor

Benutzeravatar
Tweetysancho
Erzmagier
Beiträge: 530
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:32
Wohnort: Sinsheim

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Tweetysancho » So 2. Aug 2015, 09:37

GD habe ich schon sehr lange im Focus und kann mich einfach nicht entscheiden welches der beiden Spiele ich mir holen soll. Was würdet ihr machen und warum? Dass sich beide Spiele ein wenig unterscheiden ist mir schon klar. Hab mich schon ausgiebig informiert, aber gespielt hab ich eben noch keins davon. Hatte Descent 2 und habs wieder weggegeben, da es mir nicht so gut gefallen hat. Wobei ich den Kampfmodus richtig gut fand. Die Kampagne fand ich jedoch nicht so doll. Reizen würde mich IA schon, habe da nur die Befürchtung, dass es wie Descent 2 ist. Mein Gott ist das schwer.
Vae Victis

Benutzeravatar
Beckikaze
Blechkatze
Beiträge: 3085
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 14:12
Wohnort: Bremen

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Beckikaze » Mo 3. Aug 2015, 12:03

Nach meinen Probespielen kann ich sagen - es ist nicht großartig anders als Descent 2. Ich kaufe es hauptsächlich neben der Lizenz.

Die Kampagne bei Galaxy Defenders ist schon ziemlich geil. Heldenentwicklung, Storytexte, dynamischer Ablauf. Mehr kann/wird IA sicher nicht bieten.
KS: Secrets of the lost station, Planet Apocalyspe, Rambo, Dungeon Crusade, Solomon Kane, Z War One, S&S AC, Reichbusters, SM Aftershock, Etherfields, Oathsworn, AT:O, Chronicles of Drunagor

Benutzeravatar
Oshikai
Astmisinator
Beiträge: 1093
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 13:49

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Oshikai » Mo 3. Aug 2015, 15:42

IA soll die besten Eigenschaften eines Descent 1 und 2 kombinieren. Wenn dir Descent 2 nicht gefallen hat, denke ich dass du bei GD besser aufgehoben bist.
GD ist ein klasse Coop Spiel in welchem du allerdings gegen eine vorhersehbare KI spielst (bzw. du weißt wie welcher Alien sollte er am Zug sein reagieren wird), gegen einen menschlichen Spieler wie in IA kann hingegen alles passieren.
GD bekommt von mir zumindest ne klare Kaufempfehlung ! IA werde ich hoffentlich bald anspielen wenn mein Exemplar die Woche (hoffentlich!) ankommt ! :)

Benutzeravatar
Tweetysancho
Erzmagier
Beiträge: 530
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:32
Wohnort: Sinsheim

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Tweetysancho » Di 4. Aug 2015, 09:57

Wie ist das eigentlich mit der Bewegung großer Figuren im Vergleich zu Descent 2 gelöst? Da waren ja Züge möglich die absolut unrealistisch waren. Das hat mich bei Descent schon ziemlich gestört. Konnte in den Regeln von SWIA gar nichts davon finden. Da gibt es keine Beispiele und es wird nicht genauer darauf eingegangen. Kann man die Base da nach jeder Aktion auf ein beliebiges vorher besetztes Feld ausrichten? So konnte man bei Descent immer ein paar Felder gewinnen.
Man hat 2 Aktionen die man beliebig kombinieren kann, also auch 2x bewegen, 2 mal ausruhen usw. Sehe ich das richtig?
Vae Victis

Kelteel
Erzmagier
Beiträge: 193
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 18:18

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Kelteel » Di 4. Aug 2015, 10:22

Tweetysancho hat geschrieben:Wie ist das eigentlich mit der Bewegung großer Figuren im Vergleich zu Descent 2 gelöst? Da waren ja Züge möglich die absolut unrealistisch waren. Das hat mich bei Descent schon ziemlich gestört. Konnte in den Regeln von SWIA gar nichts davon finden. Da gibt es keine Beispiele und es wird nicht genauer darauf eingegangen. Kann man die Base da nach jeder Aktion auf ein beliebiges vorher besetztes Feld ausrichten? So konnte man bei Descent immer ein paar Felder gewinnen.
Drehen von großen Figuren kostet einen Bewegungspunkt und wenn man im Laufen dreht, dann kommt man nur "halb" vorwärts, sprich die neuen Felder müssen sich mit den alten teilweise überlappen.
Man hat 2 Aktionen die man beliebig kombinieren kann, also auch 2x bewegen, 2 mal ausruhen usw. Sehe ich das richtig?
Helden ja, Imperium darf nicht 2mal angreifen.

Benutzeravatar
Tweetysancho
Erzmagier
Beiträge: 530
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:32
Wohnort: Sinsheim

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Tweetysancho » Di 4. Aug 2015, 10:35

Wenn man sich entscheidet mit einer großen Figur 2x zu bewegen, kann man sich dann nach jeder Aktion so neu plazieren, dass man Felder hinzugewinnt? Man konnte sich bei Descent 2 sich "schrumpfen" und dann nach der bewegung so ausrichten, dass die Base mit einem beliebigen Teil auf das letzte Bewegungsfeld gestellt wurde. So konnte man nach jeder Bewegungsaktion zusätzliche Felder gewinnen, was ich voll bescheuert fand. Dies ist in den neuen Regeln überhaupt nicht erklärt. Oder sehe ich das falsch?
Vae Victis

Baer
Erzmagier
Beiträge: 979
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 11:48
Wohnort: Karlsruhe

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Baer » Di 4. Aug 2015, 10:40

Neu positionieren geht prinizipiell nicht. Nicht quadratische große figuren müssen bei Baseveränderung bewegungspunkte ausgeben. Da kannst du nicht einfach verschieben. Außerdem muss immer die hälfte der alten fläche besetzt sein bei ner Drehung. Hast du dir mal die Bewegungsbeispiele auf der letzten Seite vom RRG angeschaut?

Benutzeravatar
Oshikai
Astmisinator
Beiträge: 1093
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 13:49

Re: SWIA vs Galaxy Defender

Beitrag von Oshikai » Di 4. Aug 2015, 10:41

Schau mal im Referenzhandbuch nach, da steht noch einiges zu:

Grosse Figuren
Jede Figur, deren Basis größer als 1 Feld ist, fällt in die Kategorie der
großen Figuren. Für sie gelten spezielle Regeln, die im Folgenden
erklärt werden und in Anhang II auf S. 27 bildlich dargestellt sind.
• Sobald eine große Figur angreift, darf die Sichtlinie von einem
beliebigen Feld aus gezogen werden, das die große Figur ausfüllt.
Sobald eine große Figur angegriffen wird, muss die Figur, die
den Angriff durchführt, auf eines der Felder zielen, das die große
Figur ausfüllt.
• Große Figuren dürfen sich nicht diagonal bewegen.
• Eine große Figur darf 1 Bewegungspunkt ausgeben, um sich
um 90° zu drehen (dies ist nur für Figuren relevant, die 2 oder
6 Felder ausfüllen). Dabei muss die große Figur am Ende der
Drehung mindestens die Hälfte der Felder ausfüllen, die sie vor
der Drehung ausgefüllt hat.
• Sobald eine große Figur gestoßen wird oder sich um eine festgelegte
Anzahl an Feldern bewegt, darf sie ihre Basis nicht drehen
und muss ihre aktuelle Ausrichtung beibehalten.
• Sämtliche Bewegungseinschränkungen durch Gelände und
andere Figuren gelten auch für große Figuren, aber sie werden
nur ein Mal pro ausgegebenem B ewegungspunkt angewandt.
Beispiel: Ein E-Web-Schütze bewegt sich auf zwei Felder, die
beide eine Figur enthalten. Dafür muss er nur einen zusätzlichen
Bewegungspunkt ausgeben und nicht zwei.
• Falls eine große Figur durch einen Effekt auf ein Feld gesetzt wird,
bestimmt der Spieler, der den Effekt ausführt, die Ausrichtung der
Figur. Sie kann auf alle zulässigen Felder gesetzt werden, solange
ein Teil der Figurenbasis auf dem vorgeschriebenen Feld steht.
(Seite 15)

Auf Seite 27 hast dann noch nen paar Beispiele. :)

Antworten

Zurück zu „Star Wars: Imperial Assault - Allgemeine Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste