Regelfragen!

Regelfragen zu dem Kartenspiel im Pathfinderunversum? Dann hierher damit!
Antworten
Benutzeravatar
pex
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:55

Regelfragen!

Beitrag von pex » Mi 29. Nov 2017, 10:16

Hallo zusammen,

ich habe gestern meine erste richtige Partie Pathfinder gespielt. Mit einem Freund zusammen habe ich das erste Szenario "Brigantentum" gespielt.

Es sind echt viele Fragen aufgekommen und ich hoffe ihr könnt mir dabei weiterhelfen.

1. Ersetzen Schwergen (wenn besiegt), dass Ortsdeck (wie der Bösewicht)?

2. Darf man einen Zug passen? Denke ja!

3. Ausweichen = Monster wieder auf das Ortsdeck legen; Überwinden = in Box?

4. Hat "begraben" die gleiche Bedeutung wie "ablegen"?

5. Wir haben den Bösewicht besiegt, haben das Ortsdeck dann entfernt, sodass das nur noch Herr Vhiski dort lag. Wir haben dann alle anderen Orte geschlossen und dann letztlich noch den Ort wo wir Vhiski besiegt haben. Ist das so korrekt gespielt?

6. Mein Freund hatte am Ende die Idee, dass wenn man noch Zeit über hat und nur noch einen Ort schließen muss, dass man dann vorher noch ein bisschen hin und her tauscht, d.h. das ich ihm alle meine Zauber (als Magier) gebe und er mir alle seine Waffen (er ist Waldläufer). Danach schließen wir dann den letzten Ort und ich habe als Zauberer keine Zauber mehr, sodass ich ja 8 (bei Ezren) nachziehen kann? Danach könnte ich dann mit ihm wieder meine Zauber zurücktauschen bzw. die besten Zauber behalten. Versteht ihr was ich meine? So haben wir beide eine viel höhere Auswahl. Ist das regelkonform? Ist das OK so? :)


Danke euch!

Benutzeravatar
openMfly
Erzmagier
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 09:04

Re: Regelfragen!

Beitrag von openMfly » Mi 29. Nov 2017, 11:16

1. Wenn du einen Schergen besiegst, darfst du versuchen das Ortsdeck zu schließen (siehe Ortskarte). Gelingt dir dass, schaust du, ob ein Bösewicht im Deck ist. Wenn ja, kommen alle anderen Karten aus dem Ortsdeck weg und der Bösewicht ist nun alleine das verbleibende Ortsdeck.

Wenn du einen Bösewicht besiegst, dann wird geschaut ob er an einen anderen offenen Ort entkommen kann. Das Ortsdeck in dem er war wird geschlossen (außer es gibt darin einen zweiten Bösewicht, was eher selten der Fall ist).
Wenn es offene Orte gibt, die auch nicht zeitweilig geschlossen sind, dann entkommt er an einen dieser Orte.

2. Du musst eine Karte vom Segensstapel ablegen. Sonst musst du nur die Sachen abhandeln, die durch den Ort oder das Szenario erzwungen werden. Erkunden oder Ortswechsel sind keine Pflicht.

3. Beim Ausweichen wird zurück ins Deck gemischt. Überwinden in die Box... außer irgendwo (Karte, Szenario...) steht etwas anderes.

4. Begraben bedeutet, dass die Karte unter deine Charakterkarte gelegt wird. Erst am Ende des Szenarios erhälst du diese Karte zurück.

5. Wenn andere Ortsdecks nach der Begegnung offen sind, flieht er an einen dieser Orte. Es werden Segenskarten in Höhe "offene Orte -1" mit dem Bösewicht vermischt. Dann wird eine dieser verdeckten Karten in jedes offene Ortsdeck gemischt.
Die Segenskarten nehmt ihr entweder aus der Box (wenn ihr ihn besiegt habt) oder vom Segensstapel (wenn ihr ihn nicht überwunden habt).
Das Ortsdeck an dem ihr ihn besiegt habt wird geleert und geschlossen. Im Falle einer Niederlage bleibt es wie es war und er kann auch hier wieder zufällig eingemischt werden.

6. Ich würde es so spielen, dass zuerst das genommen werden muss, was die ganze Gruppe im Angebot hat. Nur im Notfall wird aus der Box gezogen. Und dann auch eher Standart-Karten und keine "tollen" Sachen.
Sonst versaut ihr euch das Spiel. Gerade das finden neuer Sachen macht den Großteil der Motivation aus.

Benutzeravatar
pex
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:55

Re: Regelfragen!

Beitrag von pex » Mi 29. Nov 2017, 13:19

Wow! Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen!

Dann haben wir es also falsch gespielt, man darf die Orte nicht einfach so schließen, sondern muss den Bösewicht oder die Schergen besiegen.

Wie du es erklärt hast, ist die Zeit tatsächlich ein Faktor. Wir dachten halt, man kann einfach einen Ort vorab schließen... :)

Wenn wir jetzt den Bösewicht besiegt haben und er am letzten Ort ist, also kein anderer Ort mehr offen ist, dann müssen wir aber den Ort noch schließen, oder?

Wir werden dann einfach das Szenario noch mal spielen. Es macht ja auch nichts, wenn wir jetzt - mit etwas besserer Ausrüstung - dies noch mal spielen, oder? Das ist doch auch Teil des Spiels? Das man ab und zu, für bessere Ausrüstung zB, noch mal ein Abenteuer/Szenario spielt!?

Benutzeravatar
openMfly
Erzmagier
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 09:04

Re: Regelfragen!

Beitrag von openMfly » Mi 29. Nov 2017, 13:44

pex hat geschrieben:
Mi 29. Nov 2017, 13:19
Wow! Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen!

Dann haben wir es also falsch gespielt, man darf die Orte nicht einfach so schließen, sondern muss den Bösewicht oder die Schergen besiegen.

Wie du es erklärt hast, ist die Zeit tatsächlich ein Faktor. Wir dachten halt, man kann einfach einen Ort vorab schließen... :)

Wenn wir jetzt den Bösewicht besiegt haben und er am letzten Ort ist, also kein anderer Ort mehr offen ist, dann müssen wir aber den Ort noch schließen, oder?

Wir werden dann einfach das Szenario noch mal spielen. Es macht ja auch nichts, wenn wir jetzt - mit etwas besserer Ausrüstung - dies noch mal spielen, oder? Das ist doch auch Teil des Spiels? Das man ab und zu, für bessere Ausrüstung zB, noch mal ein Abenteuer/Szenario spielt!?
Wenn der Bösewicht überwunden ist, wird der Ort automatisch geschlossen.
Bei einem Schergen muss man die Bedingungen auf der Ortskarte erfüllen um den Ort zu schließen.
Ansonsten kann man einen Ort schließen, wenn er leer ist.Also ihr alle Karten des Ortes "durch habt".

Zu diesem Zeitpunkt ein Szenario noch einmal spielen halte ich für unproblematisch.
Allerdings kann man keine Szenarienbelohnung zweimal erhalten.

Benutzeravatar
pex
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:55

Re: Regelfragen!

Beitrag von pex » Mo 4. Dez 2017, 22:30

Es sind noch mal ein paar weitere Fragen aufgekommen:

1. Die Züge stehen hinten auf der Anleitung. Ist die Reihenfolge fix? Also erst Segenskarte aufdecken, dann bewegen, dann erkunden etc. ?

2. Wenn ich einen Kampf hatte und das Monster z.B. besiegt habe, kann ich danach noch z.B. den Zauber "Vorahnung" spielen? Bei Vorahnung kann man sich die drei obersten Ortsdeckkarten ansehen und in eine bestimme Reihenfolge zurücklegen. Ist sowas erlaubt, also von der Reihenfolge her? Was ist wenn ich im Kampf bereits einen Zauber gewirkt habe?

3. Kann ich im Kampf sowohl meine Waffe als auch einen Zauber einsetzen. Als Magier z.B. meinen Kriegshammer +1 und Magische Geschosse? Dann hätte ich nämlich bei Stärke einen W6, beim Kriegshammer zusätzlich einen W8+1, bei Magische Geschosse: Intelligens+Arkanes W12+2 + 2W4. Kann das sein? :)

4. Kann man geschlossene Orte erneut erkunden und gibt es da irgendetwas zu beachten?

5. Wenn man den Bösewicht besiegt und alle anderen Orte sind geschlossen bzw. oder temporär geschlossen, ist das ein automatischer Sieg?

6. Die Giftfalle ist ein Scherge und hat die Art "Hindernis". Kann ich darauf Diebeswerkzeug anwenden?


Hoffe, ihr könnt mir hier helfen. Sind so kleine Detailfragen noch... im Prinzip haben wir das meiste verstanden... :)

Benutzeravatar
openMfly
Erzmagier
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 09:04

Re: Regelfragen!

Beitrag von openMfly » Mo 4. Dez 2017, 23:41

1. Züge sind fix, so wie sie da stehen.

2. Vorahnung kannst du noch spielen. Du spielst es ja nicht im Kampf.

3. Du würfelst entweder beim Kampf auf Stärke, oder auf Arkanes (oder Geschick bei Fernkampfwaffen).
Also nein, entweder Hammer oder Geschosse.
Du dürftest aber noch einen Zauber spielen, der deinen Nahkampf irgendwie verstärkt.

4. Geschlossene Orte sind leer. Da kannst du nichts mehr erkunden. Nur bei speziellen, wo noch mal Karten drunter gelegt werden. Die erkundest du normal.

5. Wenn übertwunden, ja.


6. Ja, da im Kartentext von Hindernissen die Rede ist. Habe jetzt gerade nichts im Kopf was dagegen spricht.

Benutzeravatar
pex
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:55

Re: Regelfragen!

Beitrag von pex » Di 5. Dez 2017, 09:11

OK, kam mir auch zu mächtig vor mit Waffe und Zauber.

Aber so ist es auch logisch und hatte ich irgendwo auch schon mal gelesen. Danke dir sehr! :)

JensR
Erzmagier
Beiträge: 114
Registriert: So 17. Sep 2017, 10:22
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Regelfragen!

Beitrag von JensR » Di 27. Feb 2018, 21:09

Hallo,bin auch wieder im Pathfinder Fieber , spiele neben dem Hauptspiel und Erweiterungen auch eigene kleine Geschichten nach. Bin nun am überlegen den Kämpfer Valeros mal auszuprobieren. Sagt mal kriegt er wirklich bei jedem Kampf mit dem Schwert bzw Nahkampf immer diese +3 ? Wenn ja ist er ja anscheinend eine richtig starke Sa... :-D

Antworten

Zurück zu „Pathfinder Abenteuerkartenspiel - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast