Stahlhorn

Alle Fragen zu den Spielregeln von Descent.

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Monty
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 20:43

Stahlhorn

Beitrag von Monty »

Hallo,
mal ne kurze Frage. Die Spezialfertigkeit von Stahlhorn besagt ja, dass er auch dann noch angreifen darf, wenn er gerannt ist vorrausgesetzt, er ist in gerder Linie gerannt! Was meint ihr, darf er vorher (oder auch nachher) Ausdauerpunkte ausgeben um sich zu bewegen um so doch noch von dieser graden Linie etwas abzuweichen? Ich meine ja schon, dass er das darf, schliesslich findet diese Extrabewegung zusätzlich und unabhängig vom rennen statt. Könnt ihr mir genaueres sagen(vllt sogar mit Regelverweis)?
Wer zuletzt lacht, hat's nicht eher begriffen!
hardy
Erzmagier
Beiträge: 128
Registriert: Mi 14. Nov 2007, 11:16
Wohnort: Kassel / Bremen

Re: Stahlhorn

Beitrag von hardy »

Ich denke, muss erst zuhause nachschauen, dann gibt es die definitive Antwort, dass er sich vor dem Angriff nicht anderweitig bewegen darf. Auf der Karte steht meine ich, dass er sich nach dem Kampf nicht mehr bewegen darf, da muss ich aber nachschauen.

Ich finde diese Spezialfertigkeit sehr schwach, bin also nicht abgeneigt, wenn er sich noch anderweitig bewegen darf, meine aber, dass das nicht geht.
Hier könnte eine Signatur stehen, wenn der Verfasser nachgefragt hätte, ob er den Satz "never argue with idiots, they bring you down to their level and beat you with experience" verwenden darf, den er so toll findet.
Benutzeravatar
Gnubbel
Erzmagier
Beiträge: 1647
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:28

Re: Stahlhorn

Beitrag von Gnubbel »

Also nachdem uns das Board endlich wieder posten lässt :twisted: , nu der vierzehnte Anlauf meinen Senf dazu zu geben....

Stahlhorn darf sich meiner Meinung nach (wir hatten das Thema im alten Forum schon mal) nurnoch angreifen wenn er den Angriff direkt nach dem Ansturm (Rennen) macht.

Vor der eigentlichen Aktion Ausdauer auszugeben (hier um auf eine gerade Linie zum Ziel zu kommen), halte ich für unmöglich. Das würde ja bedeuten man strengt sich noch mal besonders an, obwohl man eigentlich schon ausgepowert ist (= Ausdauer ausgeben) und führt danach die Aktion aus die einen bereits vorher ausgepowert hatte... ;)
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. (Plato)
Benutzeravatar
Monty
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 20:43

Re: Stahlhorn

Beitrag von Monty »

Und ich hab mich schon gewundert, warum ich der einzige bin dem nicht geantwortet wird.

@ Gnubbel: Ich befürchte ich hab dich nicht ganz verstanden. Ausdauer ausgeben um sich auf der selben graden Linie zu bewegen, die man auch rennt, ist gar kein Problem! Warum auch? Ich wollte halt nur wissen, ob man auch Ausdauer ausgeben kann um sich außerhalb dieser Linie zu bewegen (vorher und/oder nachher), weil solche Zusatzbewegungen ja eigentlcih nicht zum Rennen gehören, oder?
Wer zuletzt lacht, hat's nicht eher begriffen!
Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: Stahlhorn

Beitrag von WarFred »

Also, NACHHER Ausdauermarker abzugeben ist definitiv NICHT! Denn die "Bewegung" (nicht das Rennen) endet nach dem Angriff! Bleibt noch zu überlegen, ob vorher rumgerückt werden darf und ich würde sagen: ja! Denn in der Heldenbeschreibung steht, dass er "geradeaus laufen muss", was ich als Übersetzungssynonym für "Rennen" erachte. Somit müssen die Bewegungspunkte, die im Rahmen des Rennens aufgewand werden, in gerader Linie erfolgen.

Ist aber auch nur meine bescheidene Meinung.
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...
Benutzeravatar
Gnubbel
Erzmagier
Beiträge: 1647
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:28

Re: Stahlhorn

Beitrag von Gnubbel »

WarFred hat geschrieben:...Bleibt noch zu überlegen, ob vorher rumgerückt werden darf und ich würde sagen: ja! ...
Genau da bin ich anderer Meinung, entschuldigt bitte wenn das etwas verwirrend formuliert war. Das Ausgeben von Ausdauer stellt ja sowas wie eine besondere Anstrengung dar, die man unternimmt nachdem man eigentlich schon völlig fertig ist (für diese Runde ;) ). Von daher sehe ich das Ausgeben von Ausdauer vor der eigentlichen Aktion (hier in gerader Linie Rennen und direkt danach Angreifen) als unmöglich. Mir fällt auch keine andere Situation ein, in der es notwendig wäre erst Ausdauer auszugeben um dann eine Aktion regelgerecht ausführen zu können. Aber vielleicht liege ich da ja auch falsch.
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. (Plato)
Benutzeravatar
Monty
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 20:43

Re: Stahlhorn

Beitrag von Monty »

Auch wenn ich deine Vorstellung von Ausdauer_ausgeben prinzipiell teile, Gnubbel, denke ich nicht, dass Descent dabei so groß unterscheidet (vorher-nachher). Auch für Runenmeister Thorn macht es Sinn vorher A. ausgeben zu dürfen (damit sich seine Sicht ändert). Die Regeln sind aber recht simpel und eindeutig: A. ausgeben darf man jederzeit(, oder?)!
Deswegen hab ich versucht zu betonen, dass es mir nur um die "grade Linie" geht und ob Bewegung durch A. mit zum Rennen gehört oder nicht?!
Dass nach dem Angriff die Bewegung endet heißt nur, dass Stahlhorn nicht bspw. 5_Felder_rennt-angreift-3_Felder_zu_Ende_rennen machen darf.
Was uns zur Frage bringt: Darf er mit seinen (wegfallenden) Bewegungspunkten andere Sachen machen? (Und was ist mit Ausdauer ausgeben, um noch andere Sachen zu machen?).
Wer zuletzt lacht, hat's nicht eher begriffen!
Benutzeravatar
Gnubbel
Erzmagier
Beiträge: 1647
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 13:28

Re: Stahlhorn

Beitrag von Gnubbel »

Ja mag sein, ist halt nur meine Sicht der Dinge. Ausdauerpunkte auszugeben nachdem man angegriffen hat um z. B. noch ein paar Schritte zu gehn oder so, halte ich für absolut in Ordnung. Ob man nicht für den Ansturm auf den Gegner benötigte Punkte hinterher noch anderweitig benutzen kann? hmm gute Frage. :?:
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. (Plato)
Benutzeravatar
WarFred
Erzmagier
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 12:37
Wohnort: Krefeld Uerdingen

Re: Stahlhorn

Beitrag von WarFred »

Also, vom rollenspielerischen Aspekt her, würde ich Gnubbel recht geben, aber ich habe ein Beispiel, das in unserer Runde schon häufig vorgekommen ist, wo es Sinn macht, VORHER Ausdauer auszugeben:

Angenommen ein Held hat ein Ausdauermaximum von 5 und aktuell noch 2 Ausdauer. Da ein Ausdauertrank immer das Maximum an Ausdauer zurückbringt, würde er eventuell Ausdauer verschwenden, wenn er am Ende seines Zuges eine Aktion machen möchte, die eben genau diese 2 Ausdauer (zusätzlich zu seiner bisherigen Bewegung) aufbraucht (z.B. erst seine Maximalbewegung gehen und dann eine Tür öffen).

Im übrigen habe ich ja schon geschrieben, dass ich jegliche Bewegung NACH dem Kampf von der Formulierung her ("Bewegung endet") ausschließe (und zu Bewegung gehört bei mir alles, was BP verbraucht - also auch Tränke trinken, etc.)
Shadows of Brimstone (all in ;) und mehr ), Zombicide: Black Plague (all in), 1969, Seasons, Orleans, M.U.L.E. , DUST, Machina Arcana, Zombie 15", BSG (+ Pegasus, Exodus), LNoE, AToE...
Stastny
Krieger
Beiträge: 46
Registriert: Di 11. Dez 2007, 21:33
Wohnort: Breitenbach (CH)

Re: Stahlhorn

Beitrag von Stastny »

Hallo

Da man ja Ausdauer abgeben kann, um sich zu bewegen, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, vor der Bewegung oder nach dem Angriff sich durch Ausdauer zu verschieben...einzig die gerade Bewegung und der Angriff darf nicht durch Ausdauer unterbrochen werden...so würden wir das zumindest in unserer Spielerunde handhaben...
Antworten

Zurück zu „Descent“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste