Erste Partie X-Com (Deutsch)

Eine der langlebigsten Computerspielserien nun auch als Brettspiel - Hier zur Diskussion freigegeben

Moderator: WarFred

Antworten
Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von marechallannes » Sa 14. Nov 2015, 13:43

Wir haben letzten unsere erste Partie X-Com gespielt.

Wir waren zu dritt. Ich hatte Commander und Kommunikation. Ein Kumpel den Einsatzleiter und ein weiter Kumpel die Forschung.

Nachdem wir uns zweimal durch's Tutorial gewurschtelt hatten waren wir erst einmal von dem knallharten Würfelsystem überrascht. Ufo-Abfangen und Einsätze gingen reihenweise schief und so schnell konnte man die Einheiten gar nicht nachkaufen, wie sie sich in der Mitte des Brettes stapelten.

Ein paar Dinge haben wir schnell festgestellt:
  • Für die ersten paar Spiele sollte man zu viert sein. Die Aufgaben sind in der Zeitphase echt fordernd.
    Zur Besseren Übersichtlichkeit bietet es sich an, dass der Commander das benötigte Geld gleich auf das Spielbrett, neben die engesetzten Forscher, Soldaten, Jäger und Sattelitten legt.
    Bei unserem Spiel zu dritt habe ich die App Bedienung an den Forschungsspieler abgegeben.
    Forschungsupgrades sind das A & O des Spiels.
    Das System funktioniert und macht Spass.
Wir haben uns dann mal an eine "einfaches" Szenario gewagt und es knapp gewonnen.

Ich finde das Spiel hat eine Menge Atmosphäre und die App bringt die nötigen Variablen in jedes neue Szenario hinein.

Manche Sachen haben wir noch nicht ganz verinnerlicht, z.B. wenn auf der Einsatzkarte kein Gegner sondern Symbole bekämpft werden müssen (langt da ein Sieg?) und ob die Erfolge auf der Einsatzkarte liegen bleiben können, wenn man den Einsatz unterbricht, etc.

Allerdings werden wir uns bald wieder mal zur Rettung der Menschheit aufmachen.

Klasse Spiel.
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Schwaig
Erzmagier
Beiträge: 404
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 23:52

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von Schwaig » Sa 14. Nov 2015, 19:55

marechallannes hat geschrieben: Manche Sachen haben wir noch nicht ganz verinnerlicht, z.B. wenn auf der Einsatzkarte kein Gegner sondern Symbole bekämpft werden müssen (langt da ein Sieg?) und ob die Erfolge auf der Einsatzkarte liegen bleiben können, wenn man den Einsatz unterbricht, etc.
Bei den Missionsaufgaben (also den Symbolen auf der Einsatzkarte) langt in der Regel ein Erfolg, es sei denn es steht etwas anderes dabei, was manchmal der Fall ist. Prinzipiell gehen die Erfolge nicht verloren, selbst wenn man die Mission unterbricht.

Ich finde das Spiel auch hervorragend, das einzige was mich stört ist, dass es sehr stark von der ersten Runde abhängt. Wenn man da etwas Pech beim Würfeln hat, hat man meistens schon verloren, weil man ja noch keine Techs hat, um das auszugleichen.
Ansonsten muss man meiner Meinung auch ab und zu etwas opfern bzw in Kauf nehmen. Soll heißen, nicht jedes Ufo muss abgeschossen werden, ein intakter Abfangjäger ist eventuell mehr wert als ein gestiegener Paniklevel etc. Aber da entwickelt sicher jeder seine eigenen Strategien.

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von marechallannes » So 15. Nov 2015, 09:50

Ok, danke.


Ja, das mit den anfäglichen Verlusten haben wir auch gemerkt.

Die Versuchung ist eben da, möglichst alles in einer Runde abzuräumen. :mrgreen:
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Gezeitenfürst
Erzmagier
Beiträge: 239
Registriert: Di 16. Jul 2013, 00:43

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von Gezeitenfürst » So 15. Nov 2015, 13:12

Da nur genörgelt wird, soll halt jeder selber sein bisschen Hirn anstrengen, und sich was ausdenken!
Zuletzt geändert von Gezeitenfürst am Mo 16. Nov 2015, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Ich kann dumme Menschen sehen.

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von marechallannes » So 15. Nov 2015, 18:35

Gute Idee - häßliche Grafik. :lol:

Mal sehen ob ich da mit dem Scanner was Besseres hinbekomme.

Danke.
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Gezeitenfürst
Erzmagier
Beiträge: 239
Registriert: Di 16. Jul 2013, 00:43

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von Gezeitenfürst » So 15. Nov 2015, 23:23

Muss natürlich für die Funktionalität ne Bombengrafik haben.. xD
Ich kann dumme Menschen sehen.

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von Hygrom » Mo 16. Nov 2015, 08:26

Das Spielbrett und die Spielkarten müssen zur Funktionalität auch keine Bombengrafik haben.
Eigentlich könnte man da echt einsparen. Spiele würden wielleicht nur noch ein Drittel kosten, wenn statt aufwendiger Plastikfiguren wieder die alten Holzpöppel benutzt würden...
Und als Spielbrett reicht ja eigentlich ein Downloadbares PDF mit eines simplifizierten S/W-Zeichnung auf weissem Hintergrund.

Gute Idee... Weg mit allem was zur Atmosphäre beiträgt :D
Bild

Gezeitenfürst
Erzmagier
Beiträge: 239
Registriert: Di 16. Jul 2013, 00:43

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von Gezeitenfürst » Mo 16. Nov 2015, 14:25

Hygrom hat geschrieben:Gute Idee... Weg mit allem was zur Atmosphäre beiträgt :D
Super Argument. Wenn es zur Atmosphäre beitragen muss, dann kauf gefälligst auch echte Münzen, oder Geldscheine, bastel was schönes in 3 D, war einfach nur bombastisch aussieht. Weiß ja nicht, wie ihr so spielt, aber in den 13 Sekunden, die einem bleiben, Credits zu nehmen, und diese zwischendurch zuzuordnen, ist das Teil mehr als super. Aber da hier nur über die "hässliche" Grafik der 4 simplen Bildchen gelästert wird, entschuldige ich mich aufrichtig dafur, dass ich hier meine Idee und Lösung präsentiert habe, und amüsiere mich dann lieber weiter im Stillen über so manch dumme User hier.
Ich kann dumme Menschen sehen.

Benutzeravatar
Caerghallan
Erzmagier
Beiträge: 702
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 18:32

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von Caerghallan » Mo 16. Nov 2015, 14:57

Ich empfehle dir (wirklich in bester Absicht), im Internet einfach nicht alles so persönlich zu nehmen, ansonsten ist das ein Ort, den du besser meiden solltest. Hier geht's nicht um dumme Menschen oder dergleichen, sondern nur um verschiedene Meinungen und Vorlieben. Wenn man damit ein Problem hat, hat man es im Netz sehr schwer.
Erwartete Kickstarter: Nemesis, Sword & Sorcery Ancient Chronicles, Tainted Grail, Joan of Arc 1.5, Oathsworn, Village Attacks: Grim Dynasty, Chronicles of Drunagor, Return to Dark Tower, Everrain, Windward

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Erste Partie X-Com (Deutsch)

Beitrag von Hygrom » Mo 16. Nov 2015, 15:28

Ich fand deine Antwort an marechallannes nur daneben.
Die idee mit der Spielhilfe von dir finde ich eine gute Sache, Gezeitenfürst.
Aber auch ich finde, dass die Atmosphäre eines Spieles eine wichtige Sache ist. Und was spricht also dagegen, wenn hier User wie marechallannes dann finden, dass man das Teil noch aufhübschen könnte?
Ist das so etwas schlimmes, dass man das gleich mit so nem Kommentar dissen muss?

Ich finde die Idee deiner Spielhielfe wirklich praktisch, würde sie aber auch etwas aufhübschen, damit man neben dem eigentlichen Spiel eine optisch passende Spielhilfe liegen hat.

Also fühl dich nicht gleich so angegriffen, du hast schließlich zuerst mit dem Sarkasmus angefangen, und wer austeilt, der muss auch einstecken können.

;)
Bild

Antworten

Zurück zu „XCOM - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste