Erster Eindruck: Ernüchternd

Eine der langlebigsten Computerspielserien nun auch als Brettspiel - Hier zur Diskussion freigegeben

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4267
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von Thanatos » Mi 3. Jun 2015, 14:38

Oshikai hat geschrieben: Nen Spiel ohne schönes Regelheft ist wie nen Spiel ohne Miniaturen -> keiner wills ! Bild


Endlich wissen wir, warum sich Netrunner, Conquest und Cosmic Encounter so schlecht verkaufen *g*
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2039
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von Dogma79 » Mi 3. Jun 2015, 15:09

Ich dneke auch, dass eine kleine Regelübersicht nicht geschadet hätte.
Ich treffe Kaufentscheidungen erst nach Regelstudium, um ein Gefühl für das Spiel zu bekommen.
Hier habe ich mich nur durch die App geklickt.
Gäbe es nicht inoffizielle Videos bei Youtube, bekäme man kaum ein Feeling für das Spiel.

Habe auch nach wie vor das Gefühl, dass außer Figuren hinstellen/Karten aussuchen unter Zeitdruck, damit nachher gewürfelt werden kann, nicht viel bleibt vom Spiel...

Mal testen vielleicht...
Ringkrieg,Schlacht der 5..,WoW,Tide of Iron,Twilight Imperium,Arkham ,Battlestar...,Android,Runewars, Civilization,Winter der Toten,Verbotene Welten,Runebound,Rebellion,Eldritch, Villen..,S&S+GD,Korsaren der.. ,Stronghold, Eiserne Thron,Nemesis,UBoot

impish
Erzmagier
Beiträge: 387
Registriert: Do 19. Mär 2009, 13:11

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von impish » Do 4. Jun 2015, 17:38

Hi,
Besitze schon länger die englische Version und die App ist wirklich nice mit der Unterstützung wenn es fragen gibt.
Ich finde aber, man sollte auch wie bei der englischen Version die 3 PDF's auch für deutsch zum download anbieten.

Benutzeravatar
Oshikai
Astmisinator
Beiträge: 1100
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 13:49

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von Oshikai » Fr 5. Jun 2015, 09:35

Zukar hat geschrieben: - ignorier das Tutorial...
Ich hätte auf den Meister hören sollen.. hab mich langsam durch die Echtzeitphase geschlagen und hab jetzt schon keine Lust mehr.. :D
Das Tutorial sagt mir nur was ich machen soll, aber irgendwie weiß ich nie warum und weshalb.. hoffe das wird in der Auswertungsphase endlich deutlich.
Noch dazu hab ich das Videospiel verschlungen und kenne mich mit dem Ganzen theoretisch aus - aber trotz Fanboybonus hab ich Angst dass mich das Spiel nicht packt. Ich mache in der Echtzeitphase lediglich das was mir das Spiel vorschreibt - wo bleiben meine eigenen Entscheidungen ?
Meine Freundin ist neben mir beinahe eingepennt..

Naja, wenn ich nochmal Lust habe gucke ich mir noch die Auswertungsphase an (was längst geschehen wäre, wenn ich mich bis dahin nicht immer durchklicken müsste - wo ist das Regelheft ? -.-) und dann entscheid ich ob das Spiel im Schrank verschwindet oder gespielt werden will.

PS: Xcom 2 erscheint im November ! :mrgreen:

Zakano
Erzmagier
Beiträge: 126
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 20:44

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von Zakano » Fr 5. Jun 2015, 11:20

Also nach den ersten 4 Partien muss ich sagen, das mir das Spiel außerordentlich gut gefällt. Ständig muss man unter Zeitdruck Prioritäten neu definieren und zwischen Pest und Cholera entscheiden und dabei im Blick haben was die Mitspieler so treiben. Die Auswertungsphase ist anfangs etwas lahm, aber das ändert sich etwas mit dem Zugewinn von Forschungskarten. Wie bei fast jedem Fantasy Flight Spiel zur Zeit mangelt es etwas an der Vielfalt, soll heißen mehr Krisenkarten und Missionen wären super, aber das wird wohl wie üblich mit einem Addon gelöst werden.

TobiWan
Erzmagier
Beiträge: 406
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 13:29

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von TobiWan » Do 18. Jun 2015, 15:28

Um da auch noch meinen Senf hinzu zu geben, in der Diskussion ob sich die App von anderen Alternativen wie CD oder Karten unterscheidet, wird ein kleiner aber wichtiger Mechanismus übersehen.

Grundsätzlich gibt's eine Reihenfolge in der Echtzeitphase, die in sich zwar variiert, aber bestimmte Mechanismen wiederholt. Satelliten und Jäger werden fast ausschließlich nach den UFO-Sichtungen gestartet, Soldaten werden erst nach der Platzierung der Angreifer zur Basisverteidigung hinzugezogen, etc... . Werden die UFO's im Orbit nicht alle ausgeschaltet, wird aber diese Reihenfolge durcheinander gebracht. Sprich man muss zum Beispiel erst sagen wie viele und welche Soldaten die Base verteidigen, bevor man weiß wie viele und was für Angreifer diese Runde kommen.

Eine CD wäre damit völlig überfordert und selbst bei Kartendecks wäre das sehr umständlich, da eine zufällige Häufigkeit mit einer semizufälligen Reihenfolge zusammen läuft, die durch ein würfelabhängiges Event unterschiedlich beeinflusst wird.

Ich verstehe aber bisher noch nicht, warum viele den Wissenschaftler so spannend finden. In unseren Runden fand ich ihn am langweiligsten, da er mehr als genug Zeit hat sich seine Karten durchzulesen und dann in annehmbarer Zeit dreimal eine Karte und 0-3 Tokens ausspielt. Zudem hat er eigentlich auch die Zeit sein Budgetwunsch zu kalkulieren und mir fällt spontan, bis auf die eine oder andere Krise, nichts ein wodurch er dabei auf Zufallselemente reagieren muss.

Bezüglich des Krisenstapels und der Aussage "dann nimmt man halt die weniger schlimme Krise." Das ist unter Zeitdruck oft gar nicht so einfach. Klar, wenn kommt Panik +1 in Nordamerika oder Panik +1 auf allen Kontinenten ist der Drops schnell gelutscht. Kommt aber was wie Panik +1 auf allen Kontinenten oder 2 Soldaten sterben, kann die Sache schon anders aussehen. Verschärfen wir das ganze noch mit +1 Panik in Asien schiebt es in den verloren Bereich (wenn da zwei Kontinente drin sind verliert man das gesamte Spiel) und alle Soldaten sind gerade beim Verteidigen oder in einer Mission und sind jeweils für Erfolg/Misserfolg entscheidend, sind das sehr stressige Sekunden am Tisch.

Ich weiß auch nicht, was manche Spieler erwarten wie tragend jede Entscheidung sein sollte. Bei der Menge an Entscheidungen in einer Runde die oft auch ein wenig Glück erfordern, wäre das Spiel viel zu hart oder zu einfach wenn jede Entscheidung weitreichende Folgen hätte. So wie es ist, läppern sich die Punkte oder nähert sich das Ende, was ich persönlich spannender finde.

Nur das Ende einer Partie finde ich etwas schwach, da irgend wann die letzte Mission aufgedeckt wird und dann endet das Spiel auch relativ fix.

Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2039
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von Dogma79 » Do 18. Jun 2015, 16:41

Ich denke auch, dass die App völlig in Ordnung geht.
Mich stört eher, was man als Spieler überhaupt so macht. Also wie viele verschiedene Entscheidungen muss ich treffen bzw. Möglchkeiten habe ich, meinen Zug durchzuführen. Also Variabilität pro Spiel...
Einfach ausgedrückt: Spieltiefe.

Bin auf Erweiterungen gespannt.
Ringkrieg,Schlacht der 5..,WoW,Tide of Iron,Twilight Imperium,Arkham ,Battlestar...,Android,Runewars, Civilization,Winter der Toten,Verbotene Welten,Runebound,Rebellion,Eldritch, Villen..,S&S+GD,Korsaren der.. ,Stronghold, Eiserne Thron,Nemesis,UBoot

PiiSmith
Erzmagier
Beiträge: 107
Registriert: Do 7. Mär 2013, 13:08
Wohnort: Wien

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von PiiSmith » Fr 19. Jun 2015, 14:37

ich sehe in XCOM ein solides Coop-Spiel ohne große Neuerungen. Ich hatte mehr Erwartungen, aber ich glaube meine zu hohen Erwartungen waren das Problem und nicht das Spiel selbst.

madcat3050
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: So 27. Jul 2014, 19:29

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von madcat3050 » Di 21. Jul 2015, 19:56

Hat überhaupt schonmal jemand eine Runde bei diesem Spiel gewonnen ?!
Selbst im Tutorial ist in Runde 4 spätestens Schluß....Es sind einfach immer zuviele Ufos über den Kontinenten und damit der Paniklevel zu hoch oder die Basis wird aufgrund zu schwer zu bekämpfender Aliens vernichtet.
Nur 2 Erfolgssymbole je Würfel ist definitiv zu wenig !!!

Zakano
Erzmagier
Beiträge: 126
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 20:44

Re: Erster Eindruck: Ernüchternd

Beitrag von Zakano » Di 21. Jul 2015, 20:23

Auf der Schwierigkeitsstufe einfach in der dritten 4 er Partie. In gleicher Zusammensetzung

Antworten

Zurück zu „XCOM - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste